Schnellübersicht der aktuellen Phantastik-Couch

Phantastisches Buch des Monats September: Wédora - Staub und Blut

Was braucht man für einen modernen Fantasy-Roman? Nun, ein ungerechter Herrscher, ein finsterer Magier, ein edler Dieb und eine findige Vertreterin der Ordnungsmacht kommen schon mal ganz gut. Wer allerdings trinkfreudige Zwerge in kargen Hochgebirgs-Festen oder vergeistigte Elfen in ihren der Erdanziehung trotzenden Wohnungen erwartet, der reibt sich überrascht die Augen. Das geht eigene, und damit interessante Wege und fasziniert mit dem Flair aus "tausendundeiner Nacht meets Dune". Ein höchst willkommener und überzeugender Auftakt der neuen Reihe!

Phanta vor 5: Elidar - Magierin der Drachen (Susanne Gerdom)

Vor 5 Jahren unser Buch des Monats: Susanne Gerdom schuf ein heute immer noch lesenswertes Werk über Freundschaft, Verrat und Treue, die alles bietet, was der Fantasy-Fan begehrt: Eine farbenfrohe mystische Welt, facettenreiche Haupt- und Nebenfiguren und phantastische Wesen weit jenseits der üblichen Klischees.

Weitere aktuelle Besprechungen im September auf der Phantastik-Couch:

Carter & Lovecraft - Das Erbe (Jonathan L. Howard)

Was ist dies doch für eine abgedrehte, wunderbar unterhaltsame Hommage an Lovecraft und sein Oeuvre. Howard, der bereits mit seinen Johannes Cabal Romanen auf sich aufmerksam machte, legt ein mitreißendes Buch vor, das mit aberwitzigen Ideen, markanten Figuren und jeder Menge Anspielungen auf Detective, Noir und Horrorplots den Leser bestens unterhält.

Das Feuerzeichen - Rebellion (Francesca Haig)

Was ist dies doch für eine abgedrehte, wunderbar unterhaltsame Hommage an Lovecraft und sein Oeuvre. Howard, der bereits mit seinen Johannes Cabal Romanen auf sich aufmerksam machte, legt ein mitreißendes Buch vor, das mit aberwitzigen Ideen, markanten Figuren und jeder Menge Anspielungen auf Detective, Noir und Horrorplots den Leser bestens unterhält. Interessante und stimmige Weiterführung des Geschehens!

Das Ding aus einer anderen Welt & Parasite Deep (John W. Campbell)

Eine von der Außenwelt isolierte Expedition entdeckt im Eis der Antarktis eine außerirdische Kreatur, die sich nach dem Auftauen als quicklebendiger Killer entpuppt, der die Gestalt seiner Opfer perfekt imitieren kann … - Ein Klassiker der Science Fiction erscheint in neuer Übersetzung und beweist, dass eine gute und gut erzählte Geschichte ihre Wirkung nicht einbüßt: ein kurzes, rundum rundes Lektüre-Vergnügen!

Die Pforte der Schatten von Harry Connolly

  • Fantasy
  • Science-Fiction
  • Horror
  • Mystery
Die Pforte der Schatten (Harry Connolly)

Geschenke sind ein zweischneidiges Schwert. Im Königreich von Peredain können sie im wahrsten Sinne des Wortes ein Lied davon singen. Alle dreiundzwanzig Jahre öffnet sich in der Hauptstadt ein magisches Tor und das Abendvolk stattet den Menschen einen Besuch ab. Die Gäste werden hofiert und unterhalten – und wenn ihnen die dargebotene Kunst gefällt, dann bedanken sie sich mit der Offenbarung magischer Sprüche. Inhaltlich wartet ein gängiges High-Fantasy Setting auf den Leser. Ein durchaus faszinierender Beginn einer High-Fantasy-Trilogie, deren Fortsetzung bereits im Januar 2017 in die Buchhandlungen kommt.