Die Feuer von Scorpio von Alan Burt Akers

Buchvorstellung

Die Feuer von Scorpio von Alan Burt Akers

Originalausgabe erschienen 1983unter dem Titel „Fires of Scorpio“,deutsche Ausgabe erstmals 1988, 258 Seiten.ISBN 3-453-02791-4.Übersetzung ins Deutsche von .

»Die Feuer von Scorpio« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Dray Prescot, Abenteurer und Schwertkämpfer auf dem wilden Planeten Kregen unter der Doppelsonne von Antares, war ursprüngiich Offizier der Royal Navy und ein Zeitgenosse Napoleons. Plötzlich – Ende des 20. Jahrhunderts – tauchen auf der Erde geheimnisvolle Kasset- ten auf, die von ihm besprochen sind. Sie schildern seine unglaublichen Abenteuer in einem fernen Sonnensystem im Sternbild des Skorpions. Und alle Anzeichen deuten darauf hin, daß Dray Prescot nach fast 200 Jahren immer noch lebt, weil ihm eine rätselhafte Macht ein tausendjähriges Leben verliehen hat.
Mit einem wahren Himmelfahrtskommando betrauen die Herren der Sterne ihre Schützlinge Dray Prescot und Pompino: Sie sollen den Götzenkult von Lem dem Silber-Leem ein für allemal ausmerzen; denn Menschenopfer und machtlüsterne Intrigen lassen ganz Kregen erzittern. Seite an Seite mit den Gefährten kämpft Drays Tochter Dayra, genannt Ros die Klaue und bewaffnet mit der gefürchteten Stahlkralle. Als sie endlich die Tore zum feindlichen Hauptquartier stürmen, erwartet die Kämpfer statt Untennrerfung und kostbarer Beute nur Hinterhalt und Verrat. Und dann kommt es zur gnadenlosen Schlacht mit den silbernen Masken der Leem-Jünger, hinter denen sich irgendwo der Totenschädel des schrecklichen Oberpriesters verbirgt.

Ihre Meinung zu »Alan Burt Akers: Die Feuer von Scorpio«

Ihr Kommentar zu Die Feuer von Scorpio

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.