Die Klauen von Scorpio von Alan Burt Akers

Buchvorstellung

Die Klauen von Scorpio von Alan Burt Akers

Originalausgabe erschienen 1983unter dem Titel „Talons of Scorpio“,deutsche Ausgabe erstmals 1989, 254 Seiten.ISBN 3-453-03151-2.Übersetzung ins Deutsche von .

»Die Klauen von Scorpio« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Dray Prescot, Abenteurer und Schwertkämpfer auf dem wilden Planeten Kregen unter der Doppelsonne von Antares, war ursprünglich Offizier der Royal Navy und ein Zeitgenosse Napoleons. Plötzlich – Ende des 20. Jahrhunderts – tauchen auf der Erde geheimnisvolle Kassetten auf, die von ihm besprochen sind. Sie schildern seine unglaublichen Abenteuer in einem fernen Sonnensystem im Sternbild des Skorpions. Und alle Anzeichen deuten darauf hin. daß Dray Prescot nach fast 200 Jahren immer noch lebt. weil ihm eine rätselhafte Macht ein tausendjähriges Leben verliehen hat.
In letzter Minute rettet Dray Prescot eine Schar kleiner Kinder, die auf dem Altar des Götzen Lem des Silber-Leems geopfert werden sollten. Er ahnt nicht, daß die junge Klingengefährtin an seiner Seite Dayra ist, seine abtrünnige Tochter, die dem Vater einst tödliche Rache schwor. Erst nachdem sie weitere Tempel ausgeräuchert haben und zu einem Feldzug gegen das „Silberne Wunder“ aufbrechen, gibt sich Dayra zu erkennen. Vater und Tochter beschließen, gemeinsame Sache gegen die Shanks zu machen, fischköpfige Piraten aus den unerforschten Tiefen des Planeten, die die strahlende Zivilisation von Paz in den Abgrund der Vernichtung reißen wollen. Doch die herren der Sterne haben wie immer ganz andere Pläne mit ihrem Schützling Dray Prescot, und seine Hoffnung auf einen baldige Rückkehr nach Vallia rückt in weitere Fernen denn je.

Ihre Meinung zu »Alan Burt Akers: Die Klauen von Scorpio«

Ihr Kommentar zu Die Klauen von Scorpio

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.