Seg, der Bogenschütze von Alan Burt Akers

Buchvorstellung

Seg, der Bogenschütze von Alan Burt Akers

Originalausgabe erschienen 1984unter dem Titel „Seg the Bowman“,deutsche Ausgabe erstmals 1989, 250 Seiten.ISBN 3-453-03496-1.Übersetzung ins Deutsche von .

»Seg, der Bogenschütze« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Dray Prescot, Abenteurer und Schwertkämpfer auf dem wilden Planeten Kregen unter der Doppelsonne von Antares, war ursprünglich Offizier der Royal Navy und ein Zeitgenosse Napoleons. Plötzlich – Ende des 20. Jahrhunderts – tauchen auf der Erde geheimnisvolle Kassetten auf, die von ihm besprochen sind. Sie schildern seine unglaublichen Abenteuer in einem fernen Sonnensystem im Sternbild des Skorpions. Und alle Anzeichen deuten darauf hin. daß Dray Prescot nach fast 200 Jahren immer noch lebt. weil ihm eine rätselhafte Macht ein tausendjähriges Leben verliehen hat.
Weit über die Grenzen Vallias hinaus gilt Seg als meisterlicher Bogenschütze – und er allein darf sich rühmen, Dray Prescots bester Freund zu sein. Doch immer wieder reißen die Herren der Sterne die Kampfegefährten scheinbar rücksichtslos auseinander, um Dray in einem entlegenenn Winkel des Planeten für ihre Dienste einzusetzen. Und so findet Seg sich plötzlich allein auf einer lebensfeindlichen Insel, umbeben von nichtmenschlichen Feinden und blutrünstigen Reptilie; in seiner Obhut die geheimnisumwitterte schöne Lady Milsi, eine Damie des Adels, die er in die Hauptstadt ihrer Königenin geleiten soll. Als er schließlich erfährt, wer sich hinter der Maske seiner Schutzbefohlenen verbirgt, schnappt die Falle des umheimlichen Gegners bereits zu.

Ihre Meinung zu »Alan Burt Akers: Seg, der Bogenschütze«

Ihr Kommentar zu Seg, der Bogenschütze

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.