Colligatarch von Alan Dean Foster

Buchvorstellung

Colligatarch von Alan Dean Foster

Originalausgabe erschienen 1984unter dem Titel „The I Inside“,deutsche Ausgabe erstmals 1986, 379 Seiten.ISBN 3-453-31350-X.Übersetzung ins Deutsche von Heinz Nagel.

»Colligatarch« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Eric Abbott ist Elektronikspezialist und drauf und dran, in einer Weltfirma Karriere zu machen. Eines Tages sieht er in Phoenix flüchtig eine junge Frau in einem Fahrzeug, deren Anblick er nicht mehr vergessen kann. Er setzt alles daran, heruaszufinden, wer die Schöne ist, und ist sogar bereit, seine Karriere zu gefährden, um sie wiederzusehen. Der Privatdetektiv, den er mit den Ermittlungen beauftragt, wird ermordet, und auch er selbst wird wiederholt aus unerfindlichen Gründen tätlich angegriffen. Doch Eric Abbott läßt nicht locker; die Spur führt nach Nueva York.
Tatsächlich gelingt es ihm die Frau zu finden. Sie heißt Lisa Tambor und ist ein ehemaliges Fotomodell. Obwohl sie seine Liebe zu erwidern scheint, lehnt sie jeden Kontakt mit ihm ab. Zwingt man sie zu dieser ablehnenden Rolle? Sie scheint unter einem Bann zu stehen. Hält man sie unter Hypnose? Oder unteer Drogen? Ist sie ein Luxus-Callgirl? Die eifersüchtig gehütete Geliebte eines mächtigen, unermeßlich reichen Mannes?
Als Eric Abbott nicht von ihr abläßt, versucht man ihn auszuschalten, doch bei jedem Angriff gegen seine Person entfaltet er Kräfte, über die zu verfügen er nicht geahnt hatte. Er ahnt nicht, dass der Colligatarch der gigantische Computerkomplex tief unter dem Uri-Roststock in den Schweizer Alpen, aus ganz besonderen Gründen diese Entwicklung mit wachsender Besorgnis verfolgt.

Ihre Meinung zu »Alan Dean Foster: Colligatarch«

Ihr Kommentar zu Colligatarch

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.