Vorposten des Commonwealth von Alan Dean Foster

Buchvorstellung

Vorposten des Commonwealth von Alan Dean Foster

Originalausgabe erschienen 1973unter dem Titel „Bloodhype“,deutsche Ausgabe erstmals 1982, 270 Seiten.ISBN 3811835971.Übersetzung ins Deutsche von Rosemarie Hundertmarck.

»Vorposten des Commonwealth« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Der Planet Repler ist ein Vorposten des Humanx Commonwealth. Er beherbergt zwei Schrecken: eine Killerdroge, gegen die es kein Gegenmittel gibt – und der Vom, eine Kreatur aus flüssigem Schwarz, die seit 500 000 Jahren darauf wartet, wieder aktiv zu werden …

Ihre Meinung zu »Alan Dean Foster: Vorposten des Commonwealth«

Beverly zu »Alan Dean Foster: Vorposten des Commonwealth«12.12.2012
Der Roman spielt in Alan Dean Fosters Universum des Homanx Commonwealth, das vor allem durch seine Romane um Flinx bekannt geworden ist. Flinx und Pip treten in "Vorposten des Commonwealth" ebenso auf wie ihr Widersacher Baron Riidi WW, allerdings nur am Rande.

Im Zentrum der Handlung steht ein von dem AAnn-Offizier Parquit RAM geleiteter Stützpunkt auf dem Planeten Repler. Mit den AAnn ist nicht zu spaßen - so denken sie bei "Menschenauflauf" nicht an eine große Menschenmenge, sondern an eine Zubereitungsart für ihre verhassten und verachteten Feinde.
Allerdings neigen die AAnn dazu, sich selbst zu überschätzen. So ist der Planet Repler eine Wasserwelt und Wasser hassen die AAnn vielleicht noch mehr als Menschen. Nur aus Prestigegründen haben sie dem Homanx-Commonwealth den Stützpunkt auf der für sie ungeeigneten Welt abgetrotzt. Eines Tages entdecken die AAnn ein nur aus Schwärze bestehendes Wesen - das Vom. Oder entdeckt das Vom die AAnn? Jedenfalls bereitet das Wesen AAnn und Menschen auf Repler mehr als nur ein bisschen Kopfzerbrechen.

Fazit: "Vorposten des Commonwealth" mag nicht der allerbeste Homanx-Roman sein, aber er gehört zu den spannendsten und unterhaltsamsten.
CB zu »Alan Dean Foster: Vorposten des Commonwealth«02.02.2008
Hey Leute,
ich bin ein echter Fan von Foster, habe aber echt nicht die Kohle 35€ für dieses Buch auszugeben. Gibt es jemanden in Berlin der mir das Buch gegen Leihgebühr ausleihen würde?
Ihr Kommentar zu Vorposten des Commonwealth

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.