Alan Goldsher

Alan Goldsher (geb. 1967) ist Produzent für Gebrauchsliteratur. Er schreibt über Musik und Sport, ist aber für Vorschläge offen; der Lohnscheck beflügelt seine Arbeit, die auf den Auftraggeber – Schauspieler, Komiker, Sportler – zugeschnitten und schnell erledigt wird. Die namentliche Nennung im fertiggestellten Buch ist gegen Aufpreis nicht erforderlich. Goldsher merkt an, für deutlich mehr ´Autoren´ den Ghostwriter gegeben zu haben, als er auf seiner Website offenlegt.

Unter seinem eigenen Namen fabriziert Goldsher, was gerade Lese-Mode ist. Zwischen 2008 und 2010 belieferte er die Abverkaufs-Tische der Buch-Supermärkte mit „Chick-Lit“-Junkfood für pubertierende Mädchen. Derzeit konzentriert er sich auf sog. „Mash-up“-Horror, wie er seit „Stolz und Vorurteil und Zombies“ beliebt ist, und mischt Realhistorisches mit gruselwitzigen Fiktionen, in denen u. a. die „Beatles“ untot ihr Unwesen treiben.

Jenseits seiner ´schriftstellerischen´ Aktivitäten arbeitete Goldsher mehr als zehn Jahre als Studiomusiker (Gitarre) und spielte für diverse Bands und Sänger auf Tournee-Bühnen. Er schreibt weiterhin Artikel für Fachzeitschriften. Darüber hinaus ist er Gastgeber von „Book it with Alan Goldsher“, der „ersten interaktiven Talkshow rund ums Schreiben, Lesen und Veröffentlichen“.

Alan Goldsher lebt und arbeitet in Chicago. [Michael Drewniok]

mehr über Alan Goldsher:

Phantastisches von Alan Goldsher:

  • (2010) Paul Is Undead: The British Zombie Invasion
  • (2011) Midnight Movie (mit/für Tobe Hooper) Rezension
    Midnight Movie
  • (2012) Give Death a Chance: The British Zombie Invasion 2
  • (2012) A Game of Groans: A Sonnet of Slush and Soot
  • (2012) My Favorite Fangs: The Story of the Von Trapp Family Vampires
  • Sonstige
    • (2002) Jam
    • (2003) The Record House
  • Sonstige/Chicklit (als A. M. Goldsher)
    • (2008) The True Naomi Story
    • (2008) Reality Check
    • (2009) Today’s Special
    • (2010) No Ordinary Girl
  • Sachbücher
    • (2002) Hard Bop Academy: The Sidemen of Art Blakey and the Jazz Messengers
    • (2006) Modest Mouse: A Pretty Good Read
    • (2013) Miles Davis FAQ
  • Biografien
    • (2009) In a Single Bound. Losing My Leg, Finding Myself, and Training for Life (mit/für Sarah Reinertsen)
    • (2009) Hollywood Monster: A Walk Down Elm Street with the Man of Your Dreams (mit/für Robert Englund)
    • (2011) Dancing to the Music in My Head (mit/für Sanjaya Malakar)
    • (2012) Linsanity: The Improbable Rise of Jeremy Lin
    • (2012) How I Slept My Way to the Middle (mit/für Kevin Pollak)
    • (2014) Benson: The Autobiography (mit/für George Benson)