Eiland von Aldous Huxley

Buchvorstellung

Eiland von Aldous Huxley

Originalausgabe erschienen 1962unter dem Titel „Island“,deutsche Ausgabe erstmals 1973, 343 Seiten.ISBN 3-492-20358-2.Übersetzung ins Deutsche von Marlys Herlitschka.

»Eiland« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Ein schiffbrüchiger englischer Reporter entdeckt die tropische Insel Pala und findet bei den Einheimischen „sein“ Paradies. Zunächst skeptisch, distanziert er sich zunehmend von der westlichzivilisierten Welt und ihren Segnungen. Am Ende wird das Idyll jedoch durch den sogenannten Fortschritt eingeholt und zerstört. „Eiland“, dreißig Jahre nach Huxleys Alptraumvision „Schöne neue Welt“ erschienen, gehört zu den großen utopischen Romanen dieses Jahrhunderts. Huxley entwirft darin das Bild einer Gemeinschaft, die sich zu den Prinzipien des Guten und der Freiheit nicht nur bekennt, sondern sie auch praktiziert.

Ihre Meinung zu »Aldous Huxley: Eiland«

prometheus zu »Aldous Huxley: Eiland«19.05.2006
wer eiland irgendwie fad und nicht aktionreich genug findet, hat glaub ich, nichts verstanden!!!! huxley hat es geschafft, eine gesellschaft zu kreieren, in der nur das biologisch notwendige leid existiert, alles andere hat er mit seinen pioniergeist aufdecken und dann vernichten können...ich denke nur an das bildungssystem in pala...habe selbst ein sohn, der die 1. klasse besucht und würde mich über alles freuen, wenn er mit solch einem bildungssystem in kontakt kommen würde...für mich ist eiland ein meisterwerk eines grossen visionärs...aldous, ich denk an dich!!! danke.....
Ihr Kommentar zu Eiland

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.