Seelenfänger von Andreas Brandhorst

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 2012, 640 Seiten.ISBN 3-453-52970-7.

»Seelenfänger« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Zacharias Calm hat die besondere Gabe, mit dem Bewusstsein anderer Menschen in Kontakt treten zu können. Als sich seltsame Todesfälle ereignen, bei denen die Opfer ins Koma fallen und kurz darauf sterben, ist sich Zacharias sicher, dass er es mit einer Verbrechensserie zu tun hat, die auf ein und denselben Täter zurückzuführen ist. Zusammen mit der hübschen Wissenschaftlerin Florence begibt sich Zacharias auf die gefährliche Reise in die geistigen Welten der Komapatienten. Doch was ihn dort erwartet, übertrifft seine schlimmsten Befürchtungen …

Ihre Meinung zu »Andreas Brandhorst: Seelenfänger«

Beverly zu »Andreas Brandhorst: Seelenfänger«28.03.2014
Nach mehreren unterhaltsamen Romanen von Andreas Brandhorst hat mich »Seelenfänger« so enttäuscht, dass ich es entnervt in den Papiermüll getan habe. Der Grund: in dem Roman greift der Autor die akuten Klimadiskurse auf und die sind ungefähr so seriös wie Kaffeesatzlesen! Nur wäre Kaffeesatzlesen in Phantastik durchaus unterhaltsam! Erde an Autor: die Leute kaufen deine Bücher, weil sie unterhalten werden wollen und wollen nicht auch Geld für ein Echo der Klimadiskurse ausgeben! Daran sind mehrere Dinge falsch:

-der Weltuntergang, den Brandhorst zusammenzimmert, ist in vielen Teilen der Welt seit Jahr und Tag traurige Realität. Haiti, Afrika, Balkan, Afghanistan …. die Wirklichkeit bietet genug Untergansszenarios, die glaubhafter und erschreckender sind als die albernen Klimadiskurse

-in dem Roman ist vom Schmelzen der Polkappen und von Eiszeit in Europa die Rede. Es wird also zugleich wärmer und kälter. Ja, sicher, der Golfstrom bleibt aus und unsere hochdotierten Wetterfrösche können ihr Gequake als der Weisheit letzter Schluss verkaufen, egal wie das Wetter wird.


Schade. An sich ist »Seelenfänger« flüssig und spannend geschrieben, Brandhorst versteht sein Handwerk! Die Traveller, die im Bewusstsein der Menschen reisen und dort neue Welten entdecken, haben etwas für sich. Aber möchte mich beim Lesen entspannen und nicht ärgern müssen. Nun ja, der nächste Roman von Andreas Brandhorst spielt wieder in der fernen Zukunft und auf den freue ich mich schon.
Anya zu »Andreas Brandhorst: Seelenfänger«20.03.2013
"Seelenfänger" von Andreas Brandhorst macht gnadenlos alles was wir jemals zu wissen glaubten zunichte.

Der Roman erzählt von einem gelähmten jungen Mann namens Zach und seiner Therapeutin und Freundin Florence, die in das Unterbewusstsein anderer Menschen reisen. Doch schon bald verschwimmen die Grenzen zwischen dem Space (wie Zach und Florence die Traumwelten nennen) und der Realität. Sie entdecken ein ganzes Netz aus Welten. Jede dieser Welten wird von ihren Bewohnern für die einzig wahre Realität gehalten.

Was ist Realität und was Illusion? Woher können wir wissen, dass wir tatsächlich existieren und nicht nur in den Gedanken eines anderen.

Andreas Brandhorst hat hier eine skurrile aber faszinierende Geschichte geschaffen, die selbst solch einem Welterfolg wie "Matrix" in nichts nachsteht. "Seelenfänger" ist nicht nur eine interessante Geschichte, verpackt in viele perfekt ausformulierte Sätze, sondern berührt den Leser mitten in seiner sogenannten "Realität". Dieses Buch lässt einen so schnell nicht mehr los, so wie es bei einem guten Buch sein sollte.

Ich bin gespannt auf die Fortsetzung.
Noah Hartung zu »Andreas Brandhorst: Seelenfänger«21.11.2012
Flüssig geschriebenes Buch um Schein und Sein. Anfängliche Befürchtungen, eine Variante der Erzählungen aus Filmen wie 'The Cell' oder 'Inception' zu lesen, zerstreut Andreas Brandhorst recht schnell und wie gewohnt gekonnt.
Leider wird nirgendwo erwähnt, dass es sich hier lediglich um den Anfang einer viel größeren Geschichte zu handeln scheint, was zu Ende hin immer offensichtlicher wird.
Dennoch habe ich Seelenfänger genossen, obgleich oder gerade weil der Autor manchmal gehirnverquirlende Wege beschreitet ("...Träume innerhalb von Träumen... ...Pläne innerhalb von Plänen...") und freue mich auf dessen Fortsetzung.

Noah
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Seelenfänger

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.