Das ferne Leuchten von Andreas Eschbach

Buchvorstellung

Das ferne Leuchten von Andreas Eschbach

Originalausgabe erschienen 2001, 304 Seiten.ISBN 3401057499.

»Das ferne Leuchten« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Ariana, Ronny, Carl und Elinn sind auf dem Roten Planeten geboren und aufgewachsen. Doch im Jahr 2086 sollen sie plötzlich gemeinsam mit allen Marssiedlern zur Erde zurückkehren; machthungrige Politiker der Erdregierung erklären das Marsprojekt für gescheitert. Die Vorbereitungen zur Stilllegung der Forschungsstation laufen bereits auf Hochtouren – aber die vier Jugendlichen sind fest entschlossen, auf dem Mars zu bleiben. Besonders Elinn, die aus medizinischen Gründen auf der Erde nicht überleben könnte. Gemeinsam hecken die Freunde einen Plan zur Rettung der Marskolonie aus und machen dabei eine unglaubliche Entdeckung …

Ihre Meinung zu »Andreas Eschbach: Das ferne Leuchten«

seoirse_siuineir zu »Andreas Eschbach: Das ferne Leuchten«31.12.2016
Dieser Band mit dem Untertiel "Das ferne Leuchten" ist der erste Teil der fünfteiligen Buchreihe"Das Marsprojekt". Ursprünglich erschienen "Das Marsprojekt" 2001. 2005 überarbeitete Eschbach den Roman, der dann neu erschien und auf die zwei Teile "Das ferne Leuchten" und die "Die blauen Türme" aufgeteilt wurde. Zwischen 2006 und 2008 erschien jeweils ein weiterer Band. 2009 kam dann noch die Vorgeschichte "Der flüsternde Sturm" bzw. "Gibt es Leben auf dem Mars?" in Form eines Kurzromans heraus.

Zwar firmiert "Das Marsprojekt" als Jugendroman, doch auch für Personen im fortgeschrittenen Alter ist die Geschichte durchaus lesenswert. Angesichts der Zielgruppe liest sich der Roman flüssig. Eschbach baut an der einen oder anderen Stelle interessante, wissenschaftliche Informationen über den Mars ein, die aber den Lesefluß keineswegs behindern.
Ihr Kommentar zu Das ferne Leuchten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.