Drachenauge von Anne McCaffrey

Buchvorstellung

Drachenauge von Anne McCaffrey

Originalausgabe erschienen 1996unter dem Titel „Dragon\'s Eye“,deutsche Ausgabe erstmals 2001, 443 Seiten.ISBN 3-453-17950-1.Übersetzung ins Deutsche von Ingrid Herrmann-Nytko.

»Drachenauge« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

Ihre Meinung zu »Anne McCaffrey: Drachenauge«

Carmen Vicari zu »Anne McCaffrey: Drachenauge«15.07.2007
Die ersten Siedler auf dem Planeten Pern glaubten, ein Paradies gefunden zu haben. Doch sie erlebten eine böse Überraschung, als der Rote Begleiter der Sonne Perns, ein vagabundierender Stern, sich ihrer neuen Heimat näherte. Ein gefräßiger fadenförmiger Organismus fiel über die Kolonie her, verbrannte Menschen und Tiere und verheerte die Felder.

Als zweihundertfünfzig Jahre später die nächste periodische Annäherung erfolgt, rüsten die Siedler und Drachenreiter sich, um der Gefahr entgegenzureiten. Doch manch einer von den Grundbesitzern nimmt die Drohung nicht ernst, hält die Berichte der Vorfahren für maßlos übertrieben und weigert sich, Geld für Schutzmaßnahmen auszugeben. Mit schrecklichen Folgen, denn das Unheil nähert sich mit astronomischer Präzision.


Ich hatte zuerst ein paar Anlaufschwierigkeiten bei diesem Band, aber letztlich hat es mich dann doch gepackt und ich habe mich wieder in Pern befunden. Obwohl viele sagen, es sei nicht der beste Band von Pern, so finde ich ihn doch sehr lesenswert.
Ihr Kommentar zu Drachenauge

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.