Drachendämmerung von Anne McCaffrey

Buchvorstellung

Drachendämmerung von Anne McCaffrey

Originalausgabe erschienen 1988unter dem Titel „Dragonsdawn“,deutsche Ausgabe erstmals 1990, 543 Seiten.ISBN 3-453-03933-5.Übersetzung ins Deutsche von Irene Holicki.

»Drachendämmerung« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

Ihre Meinung zu »Anne McCaffrey: Drachendämmerung«

weltenbummlerin zu »Anne McCaffrey: Drachendämmerung«12.05.2014
Eigentlich der erste Band, denn die Besiedlung wird beschrieben und die Erschaffung der Drachen. Sehr spannend ist das beschrieben von Anfang bis Ende. Sehr gelungen ist der wissenschaftliche Background. Dadurch gewinnen die Bücher an Tiefe. Es ist auch beachtlich, wie hier recherchiert wurde. Auch eine reizvolle Vorstellung. Der erste Kontakt mit den Drachen. Einfach toll.
Carmen Vicari zu »Anne McCaffrey: Drachendämmerung«15.07.2007
Der sturmgepeitschte Planet Pern ist das Ziel eines Kolonistenschiffs von der Erde. Nach friedlicher Aufbauzeit bricht die Katastrophe über die Siedler herein: Ein Sporenregen fällt vom Himmel und vernichtet Fauna und Flora ganzer Landstriche.
Da machen die unzertrennlichen Freunde Sorka und Sean eine atemberaubende Entdeckung: Die einheimischen Flugdrachen vermögen mit ihrem Feueratem die organischen Fäden zu versengen und sich dann rasch in Sicherheit zu teleportieren.
Wird es der Gentechnik gelingen, die Echsen in lenkbare Reittiere umzuwandeln, bevor der tödliche Regen jedes Leben auf Pern auslöscht ?


Eigentlich war ich zu Beginn skeptisch, da ich es nicht so mit SF - Romanen habe, aber Demosthenes hat so lange auf mich eingeredet, bis ich es doch mal gewagt habe und siehe da, ich bin begeistert. Eine Woche lang habe ich mit allabendlich auf das Lesevergnügen rund um Pern gefreut. Man lebt in einer anderen - pernesischen - Welt und fühlt mit den neuen Bewohnern mit. Sehr lebendig und fesselnd geschrieben und eine echte Empfehlung für Leser, die gerne Bücher mit Drachen lesen.
Ihr Kommentar zu Drachendämmerung

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.