Phantastik-Autoren A–Z

Phantastik-Autoren » M

Maberry, Jonathan

aus der Kategorie Horror

Geboren wurde Jonathan Maberry am 18. Mai 1958 in Kensington (US-Staat Kentucky). Dort besuchte er Highschool und Universität, wurde beruflich jedoch als Kampfsportler aktiv. Maberry war und ist nicht nur ein Jujitsu- und Schwertkämpfer von Rang und Namen, sondern gilt auch als Fachmann, der über Kampfsport und Selbstverteidigung zahlreiche Bücher und unzählige Fachartikel schrieb, für die er 2003 mit einem "Writer's Award" der "International Martial Arts Hall of Fame" ausgezeichnet wurde. Nach diesem Höhepunkt seiner ersten Karriere machte Maberry seine zweite Leidenschaft zum Beruf: Er wurde Schriftsteller, wobei er als Genre den (harten) Horror wählte. Schon mit seinen ersten drei Werken, der "Pine-Deep"-Trilogie, gelang Maberry der Durchbruch; "Ghost Road Blues", der erste Band, gewann 2006 einen "Bram Stoker Award" der "Horror Writers Association" als bestes Roman-Debüt des Jahres, ein Erfolg, den der Autor bereits im folgenden Jahr mit dem Sachbuch "The Cryptopedia: A Dictionary of the Weird, Strange & Downright Bizarre" wiederholen konnte.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Patient Null

MacAlister, Katie

aus der Kategorie Mystery

Die amerikanische Autorin Katie MacAlister wurde im August 1969 in der Nähe von Seattle, Washington als Marthe Arends geboren. Sie arbeitete als Vogelkäfig-Reinigerin, Wellenlöterin, Fortran-Programmiererin und Verkäuferin bei Harrods. Ihre Schriftsteller-Karriere begann sie mit einem Sachbuch über Software. Da sie darin jedoch weder Dialoge noch romantische Szenen unterbringen durfte, beschloss sie, von nun an nur noch Romane zu schreiben. Seitdem schreibt sie historische, zeitgenössische und paranormale Romanzen. Neben ihrem richtigen Namen und ihrem Pseudonym Katie MacAlister benutzt sie als weiteren Namen Katie Maxwell, unter dem sie ihre Jugendbücher veröffentlicht. Ihre Bücher sind regelmäßig mit anglophilien Einflüssen versehen, und enthalten oft eine Heldin mit starken männlichen Gegenpart. Sie ist Mitglied der Schriftstellervereinigung Romance Writers of America. mehr über Katie MacAlister:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Blind Date mit einem Vampir

Macauley, Robie

aus der Kategorie Science-Fiction

Robie Mayhew Macauley wurde 1919 in Grand Rapids (US-Staat Michigan) geboren. Er studierte darstellende Kunst am Kenyon College in Ohio, zog 1941 mit der US-Army in den II. Weltkrieg und ging nach seiner Rückkehr an die University of Iowa. Ab 1946 lehrte er an diversen Colleges. Seit 1948 verheiratet, wurde Macauley zwischen 1959 und 1966 Herausgeber des Literaturmagazins „Kenyon Review". Er wechselte zum „Playboy" und 1977 zur „Houghton Mifflin Publishing Company". Parallel zu seiner Herausgebertätigkeit wurde Macauley selbst schriftstellerisch tätig. Sein Werk blieb schmal; es umfasst zwei Romane, eine Sammlung mit Kurzgeschichten und ein Sachbuch. 1990 gehörte Macauley zu den Mitgründern des „Ploughshares International Writing Seminar", das in den Niederlanden gehalten wurde.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Dunkel kommt die Zukunft

MacDonald, George

aus der Kategorie Fantasy

George MacDonald (10.12.1824 - 18.09.1905) war ein schottischer Schriftsteller, Dichter und christlicher Priester. Seine Werke, speziell seine Märchen und Fantasyromane, haben bei bekannte Autoren wie W. H. Auden, J. R. R. Tolkien und C. S. Lewis große Bewunderung hervorgerufen. C. S. Lewis schrieb sogar, dass MacDonald sein "Meister" war. In seinen eigenen Werken nutze MacDonald die Möglichkeiten der Fantasy, um den menschlichen Charakter zu erforschen. Der Schotte beriet als Mentor auch Lewis Carroll (Pseudonym von Charles Dodgson), und überzeugte diesen, seinen Roman "Alice im Wunderland" zu veröffentlichen. MacDonald bewegte sich zeit seines Lebens in Autorenkreisen und war unter anderem mit Alfred Lord Tennyson, Charles Dickens Wilkie Collins, William Makepiece Thackery befreundet.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Lilith

MacDonald, James D.

aus der Kategorie Science-Fiction

Der amerikanische Autor James D. MacDonald wurde 1954 in White Plains, New York geboren und ist auch dort aufgewachsen. Er studierte an der University of Rochester und diente 15 Jahre in der US-Army. Er ist verheiratet mit der Autorin Debra Doyle, mit der er die meisten seiner Romane gemeinsam verfasst. Das Paar lebt in Colebrook, New Hampshire. mehr über James D. MacDonald:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

»

MacHale, D. J.

aus der Kategorie Fantasy

Donald James MacHale wurde am 11. März 1956 in Greenwich, Connecticut geboren. Er ist Drehbuchautor, Produzent und Regisseur zahlreicher erfolgreicher amerikanischer Jugendfilme und TV-Serien. Während seiner Schulzeit in Greenwich, Connecticut war er ein begeisterter Sportler, nebenher jobbte er als Tellerwäscher in einem Steakhouse, gravierte Sporttrophäen und sammelte Eier in einer Hühnerfarm. D. J. MacHale studierte an der New York University Filmproduktion, und in New York begann auch seine Karriere in der Filmbranche. Er produzierte viele sehr erfolgreiche Jugendserien für das amerikanische Fernsehen und erhielt dafür unter anderem den renommierten Gemini-Award. D.J. MacHale lebt mit seiner Frau Evangeline in Manhattan Beach, Kalifornien. Are You Afraid of the Dark? (mit Kathleen Derby) (1994) Nächtliche Nachbarn The Tale of the Nightly Neighbors Pendragon (2002) Pendragon. Der Anfang (Sammelband) (2002) Der Händler des Todes The Merchant of Death (2002) Die verlorene Stadt Faar The Lost City of Faar (2010) Pendragon. Durch Raum und Zeit (Sammelband) (2003) Der Herr der Zeit The Never War (2003) Der Palast der Illusionen The Reality Bug (2004) Black Water (2005) The Rivers of Zadaa (2006) The Quillan Games (2007) The Pilgrims of Rayne (2008) Raven Rise (2009) The Soldiers of Halla (2005) The Guide to the Territories of Halla Pendragon: Before the War (mit Carla Jablonski) (2008) The Travelers Morpheus Road (2010) The Light (1992) East of the Sun, West of the Moon Bilderbücher (2010) The Monster Princess Graphic Novels (2010) Pendragon Graphic Novel: The Merchant of Death

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Pendragon. Der Anfang

Machen, Arthur

aus der Kategorie Horror

Geboren wurde er als Arthur Llewellyn Jones am 3. März 1863 im kleinen Städtchen Caerleon on Usk, gelegen in Süd-Wales, als Sohn eines anglikanischen Pfarrers. Mit großem Interesse verfolgte schon der Knabe Arthur die archäologischen Ausgrabungen in der Grafschaft Gwent, die zweitausend Jahre zuvor Teil des Römischen Imperiums gewesen war. Auch die Hinterlassenschaften der keltischen Ureinwohner kamen dabei zu Tage - buchstäblich der ideale Humus für den Geist eines jungen, mit Fantasie begabten Mannes, der schon früh eine Laufbahn als Schriftsteller anstrebte. Inzwischen nach London umgesiedelt, folgten für Machen einige Hungerjahre, bevor er sich ab 1885 als Übersetzer und Verfasser abenteuerlicher Geschichten im Stil Robert Louis Stevensons einen Namen zu machen begann. Schlagartig berühmt wurde er 1891 durch "The Great God Pan". Für die sittenstrengen Viktorianer war diese (aus heutiger Sicht recht dezente) Geschichte um heidnisch-dekadente (= zügellose, freie) Sexualität, die auch noch mit plakativem Horror aufgeladen wurde, starker Tobak. In den folgenden Jahren hieb Machen noch mehrfach in dieselbe Kerbe.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die leuchtende Pyramide und andere Geschichten des Schreckens

Mack, David

aus der Kategorie Science-Fiction

David Alan Mack, geboren in New York City, besuchte ab 1987 die Tisch School of the Arts (auch bekannt als NYU Film School) der University of New York. Nach seinem Abschluss übernahm er die Herausgeberschaft diverser Magazine und schrieb selbst Artikel. Mitte der 1990er Jahre kam er in Kontakt mit John J. Ordover, der für das "Star-Trek"-Fanchise arbeitete. Das Duo schrieb ein Drehbuch ("Starship Down", dt. "Das Wagnis", Staffel 4, Ep. 79) und lieferte eine Drehbuchvorlage ("It's Only a Papermoom", dt. "Leben in der Holosuite", Staffel 7, Ep. 160) zur TV-Serie "Deep Space Nine". Mack hatte seinen Fuß in der Tür und dehnte seine Aktivitäten für das Franchise aus. Er stellte Datenblätter für die "Star-Trek"-Autoren zusammen, kreierte mit Ordover das Comic-Crossover DS9/Next Generation "Divided We Fall" und arbeitete an "Star-Trek"-Computerspielen wie "Starship Creator", "The Fallen" und "Dominion Wars" mit. Auch für das Marvel-Franchise ist Mack tätig; er schrieb einen Roman zur "Wolverine"-Serie (scriptete aber weder für die "Kabuki"- noch die "Daredevil"-Comic-Reihe - für diese zeichnet der Zeichner David W. Mack verantwortlich, mit dem David A. ständig verwechselt wird). In den 1990er Jahren drehte Mack diverse Kurzfilme. Ab 2000 schrieb er selbst "Star-Trek"-Romane und ist inzwischen Vollzeit-Autor. David Mack ist verheiratet; er lebt und arbeitet in New York City.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Vorbote

MacLeod, Ian R.

aus der Kategorie Fantasy

Ian R. MacLeod wurde 1956 in Solihull bei Birmingham geboren. Er studierte Jura und heiratete in dieser Zeit seine Kommilitonin Gillian. Danach arbeitete er einige Jahre im öffentlichen Dienst, widmete sich aber immer stärker dem Schreiben. Als 1990 seine Tochter geboren wurde, war er Hausmann, Vater und Autor. Gleich seine ersten Erzählungen fanden bei Lesern wie Presse großen Anklang. Seine Geschichten sind eine höchst eigenwillige Mischung aus Fantasy, Science-fiction und Phantastik. Sowohl für seine Kurzgeschichte ";The Chop Girl"; als auch für seinen Roman ";The Summer Isles"; wurde er mit dem World Fantasy Award ausgezeichnet. Ian R. MacLeod lebt heute in Birmingham. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller unterrichtet er Englisch und kreatives Schreiben.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Aether

MacLeod, Ken

aus der Kategorie Science-Fiction

Kenneth Macrae MacLeod wurde am 2. August 1954 in Stornoway auf der Isle of Lewis in Schottland geboren. Sein Studium der Zoologie an der Universität Glasgow schloß er 1976 ab. Danach arbeitete er in verschiedenen Jobs und studierte nebenher Biomechanik an der Brunel University bei London. Dieses Studium schloss er 1988 mit einem Master ab. Anschließend arbeitete er etwa zehn Jahre lang als Programmierer. Mittlerweile ist er hauptberuflich Schriftsteller. Er wurde bereits dreimal mit dem Prometheus Award ausgezeichnet. Außerdem erhielt er den BFSA-Award sowie den Sidewise Award. Ken MacLeod ist seit 1981 verheiratet und hat zwei Kindern. Er lebt heute in der Nähe von Edinburgh. mehr über Ken MacLeod:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Mars-Stadt

Maguire, Gregory

aus der Kategorie Fantasy

Der amerikanische Schriftsteller Gregory Maguire wurde am 9. Juni 1954 in Albany, New York geboren. Er promovierte an der Tufts University in englischer und amerikanischer Literatur und war danach bis 1985 Professor und Vize-Direktor des Simmons College Center for the Study of Children's Literature. Er ist Mitgründer der Organisation "Children's Literature New England". Er hat zahlreiche Kinder- und Jugendbücher geschrieben. Gregory Maguire ist verheiratet und hat drei adoptierte Kinder. Er lebt heute in Concord, Massachusetts. mehr über Gregory Maguire:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Wicked - Die Hexen von Oz. Die wahre Geschichte der Bösen Hexe des Westens

Mahr, Kurt

aus der Kategorie Science-Fiction

Kurt Mahr wurde am 8. März 1934 als Klaus Otto Mahn geboren. Nach dem Abitur begann er 1954 an der Technischen Hochschule Darmstadt zu studieren, musste dies jedoch 1956 aus Geldmangel abbrechen. Der ausgewiesene Science-Fiction-Leser beschloss, selbst zu schreiben. Die blühende Leihbuch- und Heftroman-Szene dieser Jahre bot auch einem Anfänger Möglichkeiten. Nach einem ebenso kurzen wie erfolglosen Abstecher in die Welt des Frauenromans wandte sich Mahn der SF zu. Sein erster Roman war "Zeit wie Sand", doch unter dem Pseudonym "Cecil O. Mailer" erschien 1960 zunächst "2 X Mr. Beeches". Mahn war ein fleißiger Autor von Heftromanen. Allein 1960 erschienen 14 Titel aus seiner Feder. Die daraus resultierenden Einkünfte ermöglichten es Mahn, an die TH Darmstadt zurückzukehren und sein Physikstudium abzuschließen. Parallel dazu schrieb er weiter; um bei seinen Dozenten nicht in Misskredit zu geraten, wählte er als neues Pseudonym "Kurt Mahr". Unter diesem Namen erschien 1961 "Atom-Alarm", der fünfte Band der gerade gestarteten Heftroman-Serie "Perry Rhodan". Kurt Bernhardt, Cheflektor des Moewig-Verlags, und Chef-Autor K. H. Scheer hatten das Nachwuchstalent in jenes Team aufgenommen, das diese Serie nach festen Exposé-Vorgaben schrieb.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Geisterschiff CREST IV

Maine, Charles Eric

aus der Kategorie Science-Fiction

Charles Eric Maine wurde als David McIlwain am 21. Januar 1921 im britischen Liverpool geboren, verbrachte seine Jugendjahre aber in Indien. Nach der Rückkehr wurde er in den späten 1930er Jahren im Science Fiction-Fandom aktiv und gab u. a. gemeinsam mit den späteren Autorenkollegen John Burke ein Fanzine namens "The Satellite" (1938) heraus. Außerdem schrieb das Duo SF-Geschichten unter dem Pseudonym Charles Eric Maine, das McIlwain später allein übernahm. Im II. Weltkrieg diente McIlwain als Signaloffizier in der Royal Air Force. 1943 verschlug es ihn nach Nordafrika. Ins Zivilleben zurückgekehrt, wurde er Fernsehtechniker, freier Journalist mit dem Spezialgebiet Elektronik und später Herausgeber einer Zeitschrift für Radio und Fernsehen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Zwei ... eins ... null

Malfi, Ronald

aus der Kategorie Horror

Ronald Damien Malfi wurde am 28. April 1977 als ältestes von vier Kindern in New York City, Stadtteil Brooklyn, geboren. Er studierte Englisch an der Towson University nahe Baltimore in Maryland. Seinen Abschluss machte Malfi 1999. Ebenfalls ab 1999 spielte er Gitarre und sang in der Alternative-Rock-Band "Nellie Blide", die bis 2002 bestand. Noch in den 1990er Jahren erschienen zahlreiche Kurzgeschichte und Novellen. Er beschränkte sich keineswegs auf Phantastisches, sondern mischte genreübergreifend Horror mit Thriller, triviale mit ´hoher´ Literatur. (Die dafür getischlerte Schublade nennt sich "Art House Horror")

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Snow - Die Kälte

Malzberg, Barry N.

aus der Kategorie Science-Fiction

Der amerikanische Science-Fiction-Autor und Herausgeber Barry Nathaniel Malzberg wurde am 24. Juli 1939 in New York City geboren. Nach seinem Studiums versuchte er sich in den verschiedensten Berufen und blieb zunächst bei einer Literaturagentur hängen, für die er unverlangt eingesandte Manuskripte begutachtete. 1966 verkaufte er seine ersten Stories. In den folgenden Jahren konnte er vereinzelt weitere Stories bei verschiedenen Magazinen unterbringen, ohne jedoch damit einen durchschlagenden Erfolg zu erzielen. Kurzzeitig war er als Herausgeber für die Magazine Amazing Stories, für Fantastic und für das Herrenmagazin Escapade tätig. Anfang der 1970er Jahre konnte er sich dann mit den Romanen "The Falling Astronauts" (1971) und "Beyond Apollo" (1972), mit denen er das amerikanische Raumfahrtprogramm kritisierte, als enfant terrible in der SF etablieren. Die entmenschlichende Wirkung der Technologie blieb auch sein Thema in seinen weiteren Romanen wie "Herovit's World" (1973) und "Galaxies" (1975). Besonders auffallend ist Malzbergs Schreibstil mit langen und komplizierten Sätzen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das Venus-Trauma

Mamatas, Nick

aus der Kategorie Horror

Nick Mamatas kam am 20. Februar 1972 auf Long Island, New York zur Welt. Er besuchte die New York State University und die New School University, zurzeit lebt er in Somerville, Massachusetts. Mamatas' Arbeiten erscheinen regelmäßig im Razor Magazine, The Village Voice und diversen Anthologien. Sein Kurzroman "Northern Gothic" wurde im Jahr 2002 für den Bram Stoker Award nominiert. Im Jahr 2005 wurde "Abwärts: Move Underground" in die Nominierungslisten des Bram Stoker Awards und International Horror Guild Award für den besten Debütroman aufgenommen. mehr über Nick Mamatas:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Unter meinem Dach

Mangels, Andy

aus der Kategorie Science-Fiction

Geboren 1966 in Polson und aufgewachsen in Bigfork - beide Städte liegen im US-Staat Montana -, wusste Andy Mangels nach eigener Auskunft schon früh, dass er Comics zeichnen wollte. Bereits in seiner Collegezeit gelangen ihm erste Verkäufe, wobei sich zeigte, dass Mangels eigentliches Talent im Schreiben von Comic-Szenarien bestand. In den nächsten Jahrzehnten entstanden Scripts für etwa 100 Comic-Alben. Mangels entwickelte darüber hinaus ein großes Interesse an populärkulturellen Phänomenen. Er verfasste (und verfasst) unzählige Artikel für Unterhaltungs- und Lifestyle-Magazine. In einem nächsten Schritt folgten Sachbücher und schließlich Romane, wobei sich Mangels als Franchise-Autor verdingte. Seine intime Kenntnis diverser moderner Mythen-Universen ("Star Wars", "Star Trek", "Roswell", "The X-Files", Marvel u. v. a.) ließen ihn zu einem schnellen, geschickten Handwerker für "tie-ins" - Bücher und Comics zu Filmen und Fernsehserien - avancieren, der zuverlässig lieferte, was dem jeweiligen Kanon gerecht wurde. Meist arbeitet er mit Michael A. Martin als Co-Autor zusammen, schreibt aber vor allem im Sachbuch-Bereich auch solo.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Eine neue Ära

Mann, George

aus der Kategorie Science-Fiction

George Mann wurde 1978 in Darlington, County Durham, England geboren. Er ist Autor zahlreicher Drehbücher für die TV-Serie »Doctor Who«, phantastischer Romane und Erzählungen. Mit seiner Steampunk-Reihe um die Ermittler Newbury und Hobbes führt er uns in ein magisches London voller dunkler Geheimnisse. George Mann lebt mit Frau und Kindern in Nottinghamshire, England. mehr über George Mann:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Affinity Bridge

Manning, Michael

aus der Kategorie Fantasy

Michael G. Manning liest seit seiner Jugend Science Fiction und Fantasy. Er hat sich in der Kunst des Software Designs ebenso wie im Fantasy Artwork versucht und ist außerdem ein begeisterter Baumkletterer. Er lebt in Texas, gemeinsam mit seiner Frau, zwei Kindern und zahlreichen phantastischen Mitbewohnern, wie einem Elchpudel, einem bösartigen Terrier und einer gigantischen urzeitlichen Schildkröte. Seine Romane um die "Dunklen Götter", die er selbst als eBooks veröffentlichte, wurden zu Bestsellern. [Quelle: piper.de] [$BIBLIOGRAPHY]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Bund - Dunkle Götter (2)

Marano, Michael

aus der Kategorie Horror

Michael Marano wurde 1964 in Buffalo, New York als jüngstes von neun Kindern geboren. Durch sein Studium in Boston ist er Spezialist für Alchemie, Kabbalah und die Geschichte des Mittelalters. Marano ist Horror-Autor und Filmkritiker. Michael Marano lebt heute in Charleston, South Carolina. mehr über Michael Marano:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Dawn Song

Marcus, Ben

aus der Kategorie Horror

Der amerikanische Autor Ben Marcus wurde am 11. Oktober 1967 als Sohn eines jüdischen Vaters und einer irischen Mutter geboren. Er unterrichtet als Dozent Creative Writing an der Columbia University in New York. Er war einige Jahre lang für den Bereich Fiction der Literaturzeitschrift Fence aus Albany im Bundesstaat New York als Mitherausgeber zuständig. Er veröffentlichte zahlreiche Kurzgeschichten und Essays im "New Yorker", der "New York Times", "Harper's", "Time" und "Paris Review. Er hat zahlreiche Preise, darunter den Whiting Writer's Award und drei Pushcart Prizes, gewonnen. "Flammenalphabet" ist der erste Roman, der auf Deutsch erscheint. Ben Marcus lebt mit seiner Familie in New York City und in Brooklin, Maine. mehr über Ben Marcus:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Flammenalphabet

Marewski, Nina Maria

aus der Kategorie Fantasy

Nina Maria Marewski wurde 1966 in Frankfurt am Main geboren. Mit 16 Jahren hat sie, nach der Geburt des ersten ihrer beiden Kinder, die Schule abgebrochen und anfänglich mit Gelegenheitsjobs ihr Leben bestritten. Es folgten zwei Jahrzehnte in einer Unternehmensberatung und eine Vertriebsgründung. Heute lebt und schreibt Nina Maria Marewski wieder in Frankfurt. mehr über Nina Maria Marewski:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Moldau im Schrank

Marillier, Juliet

aus der Kategorie Fantasy

Juliet Marillier wurde am 7. Juli 1948 in Dunedin, Neuseeland geboren. Sie wuchs auch in dieser von schottischen Einwanderern geprägten und deshalb "Edinburgh of the South" genannten Stadt auf. Sie studierte Sprachen und Musik an der Universität von Otago. Danach arbeitete sie als Dozentin für Musikgeschichte, Opernsängerin, Chorleiterin sowie in verschiedenen Jobs. Seit 2002, als ihre Sevenwaters-Reihe ein Erfolg wurde, hat sie das Schreiben zu ihrem Hauptberuf gemacht. Bereits seit frühester Kindheit begeistert sie sich für keltische Musik und Folklore sowie irische Geschichte, was man ihren Büchern deutlich anmerkt. Sie lebt heute mit ihrem Mann, zwei Söhnen und zwei Töchtern in einer ländlichen Gegend in der Nähe von Perth. 2009 erkrankte sie an Brustkrebs und unterzog sich einer Chemotherapie. mehr über Juliet Marillier:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Tochter der Wälder

Marion, Isaac

aus der Kategorie Horror

Isaac Marion wurde 1981 im Nordwesten des Bundesstaates Washington geboren. Er lebt in Seattle als Grafiker und Autor. Nach der Veröffentlichung einiger Kurzgeschichten ist »Mein fahler Freund« Marions erster Roman. Die Filmrechte wurden sofort an Hollywood verkauft. Warm Bodies (2010) Mein fahler Freund / Warm Bodies Warm Bodies (2013) The New Hunger

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Mein fahler Freund

Marley, Louise

aus der Kategorie Fantasy

Louise Marley wurde als Louise Campbell am 15. August 1952 in Ross, Kalifornien, geboren und ist in der Bay Area aufgewachsen. Sie studierte Musik an der University of the Pacific in Stockton und lebte danach in Great Falls, Montana, wo sie ihren späteren Mann kennenlernte. Nach ihrer Hochzeit 1975 zog das Paar in die Nähe von Seattle. Seit 1984 ist Louise Marley Opernsängerin. Derzeit singt sie für die Seattle Symphony und ist Alt-Solistin für die St. James Cathedral in Seattle. Außerdem unterrichtete sie 11 Jahre lang am Cornish College of the Arts. 1993 nahm sie an einem Writer's Workshop teil und begann mit dem Schreiben von Science Fiction. 1995 erschien ihr erster Roman "Sing the Light". 2001 wurde ihr Roman "Glass Harmonica" mit dem Endeavour Award ausgezeichnet. Unter dem Pseudonym Toby Bishop schrieb sie ab 2006 die Wolkenreiter-Trilogie, die nun auch in Deutschland erscheint. Louise Marley hat einen Sohn. mehr über Louise Marley:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Schule der Lüfte

Marmell, Ari

aus der Kategorie Fantasy

Der amerikanische Fantasy-Autor Ari Mermell wurde am 22. März 1974 in New York geboren und ist in Houston aufgewachsen. Bereits seit seiner Kindheit begeisterte er sich für Rollenspiele, was zwangsläufig dazu führte, dass er später selber Rollenspiel-Autor führte. Ari Marmell ist seit 1997 verheiratet und lebt heute in Austin. Dark Ages (2003) Spoils of War Vampire. The Requiem (2004) Vampire. Requiem. Welt der Dunkelheit (mit Dean Shomshak und C. A. Suleiman) Vampire: The Requiem (2005) City of the Damned: New Orleans (mit C. A. Suleiman) (2005) Minds Eye Theatre The Requiem (mit Andrew J. Scott, Dean Shomshak, C. A. Suleiman, Alex Teodorescu-Badia und Peter Woodworth) (2007) Vampire Belials Brood (mit George Holochwost, Khaldoun Kheli und C. A. Suleiman) Vampire. The Masquerade (2004) Gehenna. Die letzte Nacht Vampire Gehenna: Final Night Ravenloft (mit Harold Johnson und Brett King) (2005) Dark Tales and Disturbing Legends Eberron (with Wolfgang Baur und James Wyatt) (2007) The Forge of War Ravenloft. Novel of the Mists (2008) A Crown of Ashes Magic The Gathering. Planeswalker (2009) Agents of Artifice Corvis Rebaine (2010) Der Dämon des Kriegers The Conqueror's Shadow (2011) Die Tochter des Kriegers The Warlord's Legacy Widdershins Adventure (2012) False Covenant (2012) Thief's Covenant Darksiders (2012) Darksiders - Die Kammer der Macht The Abomination Vault Iron Kingdom Chronicles - Fall of Llael (2013) In Thunder Forged (2009) Shades of Grey (2011) Die Schlacht von Morthûl The Goblin Corps Nicht hier aufgeführt sind seine zahlreichen Spielebücher

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Horde - Die Schlacht von Morthûl

Marrak, Michael

aus der Kategorie Horror

Michael Marrak wurde am 5. November 1965 in Weikersheim im Taubertal geboren. Er studierte Grafik-Design in Stuttgart und arbeitete zunächst als Grafiker und Illustrator. 1990 wurde seine erste Erzählung veröffentlicht. Von 1993 bis 1996 war er Herausgeber des phantastische Story & Art-Magazins "Zimmerit", von 1998 bis 1999 Mitherausgeber der Schriftenreihe "Maldoror" und der Phantastik-Anthologien "Der agnostische Saal" und "Der agnostische Saal 2". Sein erster Roman "Die Stadt der Klage" erschien 1997. Für seine Werke wurde er unter anderem mit dem Kurd Laßwitz Preis und dem Deutschen Science Fiction Preis ausgezeichnet. Michael Marrak lebt heute in Hildesheim. mehr über Michael Marrak:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Imagon

Marsh, Richard

aus der Kategorie Horror

Nur wenig ist über das Leben des Schriftstellers Richard Marsh bekannt, der als Richard Bernard Heldmann 1857 - nicht einmal das exakte Datum ist überliefert - in London geboren wurde. Er gehörte zu den Menschen, denen erzählerisches Talent praktisch in die Wiege gelegt wurde. Schon im Alter von 12 Jahren schrieb er für Jugendmagazine. Als junger Mann reiste Marsh gern und ausgiebig, was dem späteren Berufsautor sehr hilfreich war. Bereits 1881 begann Marsh - noch unter seinem Geburtsnamen Heldmann - Romane zu veröffentlichen. Ungeklärt ist, wieso er sich 1883 den Künstlernamen ";Richard Marsh"; gab. Als Literat war dieser Marsh ein schneller, zuverlässiger Profi, der alle Genres bediente. Mehr als 60 Romane und Theaterstücke, dazu zahlreiche Kurzgeschichten erschienen in den nächsten beiden Jahrzehnten. Marsh wurde bekannt und wohlhabend. Er heiratete und gründete eine große Familie, die in der englischen Grafschaft Sussex lebte. Zum größten Erfolg wurde für Marsh 1897 das immer wieder in Rekordzahlen aufgelegte Abenteuergarn ";The Beetle"; (dt. ";Der Isiskäfer";/";Der Skarabäus";), dem der Verfasser weitere phantastische Romane und Kurzgeschichten folgen ließ.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Skarabäus

Martin, Gail

aus der Kategorie Fantasy

Die amerikanische Fantasy-Autorin Gail Zehner Martin wurde am 1. Dezember 1962 in Meadville, Pennsylvania. geboren Sie studierte Geschichte sowie Marketing und Management. Nachdem sie zwanzig Jahre lang im Marketing-Bereich gearbeitet hatte, machte sie sich selbständig. Nebenbei schrieb sie Artikel für verschiedene Magazine. 2007 könnte sie ihren ersten Roman veröffentlichen. Heute unterrichtet sie neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit an der University of North Carolina in Charlotte. Gail Martin ist seit 1987 verheiratet und hat drei Kinder. Die Chroniken des Beschwörers (2007) Im Bann des Nekromanten The Summoner (2008) Der Blutkönig The Blood King (2009) Finsterwald Dark Haven (2009) Dark Lady's Chosen Sachbücher (2010) The Thrifty Author's Guide to Launching Your Books Without Losing Your Mind

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Im Bann des Nekromanten

Martin, George R. R.

aus der Kategorie Fantasy

George Raymond Richard Martin, von seinen Fans auch oft nur GRRM genannt, geboren am 20. September 1948 in Bayonne, New Jersey, ist US-amerikanischer Science-Fiction- und Fantasy-Schriftsteller, Drehbuchautor und Produzent. George R. R. Martin schaffte die klassische Schriftstellerkarriere: als Schüler schrieb er Monstergeschichten, die er für ein paar Pennies verkaufte, wenig später verfasste er Artikel für Comic-Fan-Magazine, um schließlich 1971 seine erste Kurzgeschichte "The Hero" im Magazin Galaxy  zu veröffentlichen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Herren von Winterfell

Martin, Michael A.

aus der Kategorie Science-Fiction

Die biografischen Informationen, die sich über Michael A. Martin ermitteln lassen, beschränken sich darauf, dass er mit seiner Familie in Portland im US-Staat Oregon lebt und arbeitet. Hier ist auch Andy Mangels ansässig, mit dem Martin bis 2008 bei allen seinen Romanen zusammenarbeitete. Als Autor gehört Martin zur Gruppe der "tie-in"-Handwerker, die im Auftrag diverser Franchises Romane zu Filmen und Fernsehserien verfassen, die Teil der Merchandising-Palette sind. Er arbeitet schnell, kennt und beachtet die Vorgaben, die in sich geschlossene Universen wie die von "Star Trek" oder "Roswell" definieren. Eine eigene Handschrift ist demgegenüber weder erforderlich noch gewünscht, sodass Martin im besten (und durchaus positiven) Sinn glatte Unterhaltungsware produziert.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

»

Martin, Tom

aus der Kategorie Mystery

Tom Martin lebt in Oxford. Der Name ist ein Pseudonym. (2007) Der Sirius-Schatten Pyramid (2009) Kingdom

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Sirius-Schatten

Martinez, A. Lee

aus der Kategorie Fantasy

Der amerikanische Autor Alex Lee Martinez wurde am 12. Januar 1973 in El Paso, Texas geboren. 1991 machte er seinen Abschluss an der Gadsden High School in Anthony, New Mexico. Seinen ersten Roman "Gil's All Fright Diner" konnte er 2005 veröffentlichen. Er schreibt humorvolle Phantastik irgendwo zwischen Fantasy, Science Fiction und Horror. Martinez lebt heute in Dallas, Texas. mehr über A. Lee Martinez:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Diner des Grauens

Marusek, David

aus der Kategorie Science-Fiction

David Marusek wurde am 21. Januar 1951 in Buffalo, New York geboren und lebt seit 1973 in Alaska. Erist geschieden und hat eine Tochter. Bevor er mit seinen SF-Stories Erfolg hatte, arbeitete er zwanzig Jahre lang als Grafik-Designer und unterrichtete Grafik Design an der University of Alaska in Fairbanks. Seit seiner ersten Geschichte "The Earth Is on the Mend", im Mai 1993 in der Zeitschrift Asimov's Science Fiction publiziert, wurden seine Storys und Novellen regelmäßig in "Best of"-Anthologien nachgedruckt und für zahlreiche Literaturpreise nominiert. Inzwischen hat David Marusek mit "Counting Heads" (2005) und "Mind Over Ship" (2009) seine ersten Romane vorgelegt. Seine Novelle "The Wedding Album" wurde im Jahr 2000 mit dem Theodore Sturgeon Memorial Award ausgezeichnet.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Wir waren außer uns vor Glück

Marzi, Christoph

aus der Kategorie Fantasy

Christoph Marzi wurde am 7. Mai 1970 in Mayen geboren und wuchs in Obermendig nahe der Eifel auf. Er studierte Wirtschaftspädagogik in Mainz und arbeitet hauptberuflich als Gynasiallehrer an einem Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium in Saarbrücken. Christoph Marzi lebt heute mit seiner Frau Tamara und seinen drei Töchtern im Saarland. mehr über Christoph Marzi:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Lycidas

Masello, Robert

aus der Kategorie Mystery

Robert Masello wurde 1952 in Evanston, US-Staat Illinois, geboren. An der Princeton University studierte er Kreatives Schreiben. Ab 2002 hielt er als Gastdozent Vorlesungen über Literatur am Claremont McKenna College. Seit 2008 ist Masello, nun in Santa Monica, Kalifornien, ansässig, hauptberuflich Autor, der nicht nur Romane und Sachbücher, sondern auch Artikel für Zeitungen und Zeitschriften schreibt. In der zweiten Hälfte der 1990er Jahre arbeitete Masello für das Fernsehen; er schrieb u. a. für die Serien "Poltergeist - Die unheimliche Macht", "Sliders - Das Tor in eine fremde Dimension" und "Charmed". Carter-Cox-Serie: (2005) Das letzte Relikt Vigil (2006) Knochengrube Bestiary (1987) The Spirit Wood (1989) Black Horizon (1992) Private Demons (2009) Eisiges Blut Blood and Ice (2011) The Medusa Amulet (2013) The Romanov Cross Sachbücher (1980) Dallas Family Album (1983) What Do Men Want from Women? (1995) The Things Your Father Never Taught You (1996) Fallen Angels and Spirits of the Dark (1997) Raising Hell: A Concise History of the Black Arts & Those Who Dared to Practice Them (2000) A Friend in the Business: Honest Advice for Anyone Trying to Break Into Television Writing (2001) Writer Tells All: Insider Secrets to Getting Your Book Published (2005) Robert's Rules of Writing: 101 Off-beat Lessons Every Writer Should Know

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Knochengrube

Masterton, Graham

aus der Kategorie Horror

Graham Masterton, geboren am 16. Januar 1946 im schottischen Edinburgh, ist nicht nur ein sehr fleißiger (über 100 Buchtitel bisher, und jährlich kommen zuverlässig drei neue hinzu), sondern auch ein recht populärer Autor moderner Horrorgeschichten. In Deutschland ist ihm der Durchbruch seltsamerweise nie wirklich gelungen. Nur ein Bruchteil seiner phantastischen Romane und Thriller, ganz zu schweigen von seinen historischen Werken, seinen Thrillern oder den berühmt-berüchtigten Sex-Leitfäden, haben in drei Jahrzehnten den Weg über den Kanal gefunden. Besagte Leitfäden erinnern übrigens an Mastertons frühe Jahre. Seine journalistische Ausbildung trug dem kaum 20-Jährigen die Redakteursstelle des britischen Männer-Magazins "Maifair" ein. Nachdem er sich hier bewährt hatte, wechselte er zu "Penthouse" und "Penthouse Forum". Dank des reichlichen Quellenmaterials verfasste Masterton selbst inzwischen mehr als dreißig hilfreiche Werke, von denen "How To Drive Your Man Wild In Bed" immerhin eine Weltauflage von mehr als drei Millionen Exemplaren erreichte.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Opferung

Matheson, Richard

aus der Kategorie Science-Fiction

Richard Burton Matheson wurde am 20. Februar 1926 in Allendale, New Jersey geboren. Er studierte Journalismus an der University of Missouri. 1952 heiratete er. Mit seiner ersten Story "Born of Man and Woman" landete er 1950 im Magazine of Fantasy & Science Fiction einen Klassiker. Sein einzigartiger Stil der Verbindung von SF und Horror fand in zahlreichen Storysammlungen seinen Niederschlag. Bereits sein erster Roman "I Am Legend" wurde verfilmt (unter anderem unter dem Titel "Der Omega-Mann") und für die Verfilmung des zweiten Romanes "The Shrinking Man" (verfilmt unter anderem als "Die unglaubliche Geschichte des Mr. C") verfaßte er auch das Drehbuch. Dieser Film begründete auch seine Karriere in Hollywood und gilt als ein Klassiker des phantastischen Films.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Ich bin Legende

Maxey, James

aus der Kategorie Fantasy

Der amerikanische Autor James Maxey, Jahrgang 1964, begann nach der Teilnahme an verschiedenen Writers Workshops mit dem Schreiben von Kurzgeschichten. Für seine Story "Empire of Dreams and Miracles" wurde er 2002 mit dem Phobos Award ausgezeichnet. Ein Jahr später erschien sein erster Roman. James Maxey lebt heute in Hillsborough, North Carolina. mehr über James Maxey:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Bitterholz

May, Julian

aus der Kategorie Science-Fiction

Die amerikanische Autorin Julian May schreibt vorwiegend Sachbücher für Kinder, hat sich aber auch sowohl im Science Fiction- als auch im Fantasy-Bereich einen Namen gemacht. Sie wurde am 10. Juli 1931 in Chicago, Illinois geboren und wuchs auch dort auf. Ihre erste SF-Story "Dune Roller" veröffentlichte sie 1951, bevor sie sich zunächst dem Sachbuchbereich zuwandte. Bekannt wurde sie in Deutschland vor allem durch die Bücher, die sie gemeinsam mit Marion Zimmer Bradley veröffentlichte. Sie benutzte auch die Pseudonyme Julian Chain, Lee N. Falconer, J. C. May und Ian Thorne. Julian May war von 1953 bis zum Tod ihres Mannes 1991 verheiratet. Sie lebt heute in Seattle mehr über Julian May:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das vielfarbene Land

McBean, Brett

aus der Kategorie Horror

Brett McBean wurde im Dezember 1978 in Melbourne geboren. Dort lebt er mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter Vanessa. Er studierte Musik (Leistungskurs Schlagzeug/Percussion) am Box Hill College, widmet sich aber seit dem Abschluss ganz dem Schreiben von harten Thrillern. mehr über Brett McBean:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Mutter

McBride, Michael

aus der Kategorie Horror

Michael McBride lebt mit seiner Frau und ihren vier Kindern in Westminster, Colorado im Schatten der Rocky Mountains, wo er sein ganzes bisheriges Leben verbrachte. Er schreibt eigentlich Tag und Nacht. Und wenn er das mal nicht tut, dann liest er oder geht zum Eishockey. mehr über Michael McBride:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Reiter der Apokalypse

McCabe, Sean

aus der Kategorie Fantasy

Sean McCabe ist das Pseudonym des schottischen Thriller-Autors Scott G. Mariani. Mariani wurde 1968 in St. Andrews in Schottland geboren. Er studierte Literatur und Film in Oxford und arbeitete danach einige Zeit als Übersetzer und Studiomusiker. Parallel dazu begann er, als freischaffender Journalist für einige Zeitungen und Zeitschriften zu schreiben. Nach seinem Erfolg mit seinem ersten Roman "The Alchemist´s Secret" 2006 konzentrierte er sich ganz auf das Schreiben. Scott Mariani lebt heute mit seiner Familie im Westen von Wales. mehr über Scott Mariani:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Aufstand

McCaffrey, Anne

aus der Kategorie Science-Fiction

Anne Inez McCaffrey wurde am 1. April 1926 in Cambridge, Massachusetts als Tochter eines Colonels der US Army und einer Grundstücksmaklerin geboren und ist in Virginia und in New Jersey aufgewachsen. Sie studierte slawische Sprachen und Literatur am Radcliffe College. Anschließend arbeitete sie als Werbetexterin und studierte in den USA und in Düsseldorf Gesang und Opernregie. Danach arbeitete sie an der Oper in Delaware. Sie heiratete 1950 und bekam zwei Söhne und eine Tochter. 1970 wurde sie geschieden, zog nach Irland und gründete dort die Dragenhold Ltd. 1954 veröffentlichte sie ihre erste Kurzgeschichte "Freedom of Race", doch erst mehr als zehn Jahre später begann sie richtig mit dem Schreiben und veröffentlichte 1967 ihres ersten Roman.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Welt der Drachen

McCammon, Robert R.

aus der Kategorie Horror

Robert R. McCammon wurde am 17. Juli 1952 in Birmingham, USA geboren. Seinen ersten Roman "Baal" veröffentlichte er 1978 und in der Folgezeit weitere Horror- und Vampir-Romane. Als er sich anderen Genres zuwandte, waren seine Verleger nicht damit einverstanden und veröffentlichten seine Bücher nicht mehr. McCammon wurde depressiv und beendete seine Karriere als Autor 1999. Er lebt auch heute noch in seiner Heimatstadt Birmingham zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter. mehr über Robert R McCammon:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Unschuld und Unheil

McCarthy, Wil

aus der Kategorie Science-Fiction

Der australische SF-Autor William Terence McCarthy wurde am 16. September 1966 in Princeton, New Jersey geboren. In seinem Beruf als Ingenieur bei Lockheed gehört er zu den Männern, die bei Raketenstarts "Lenkungssysteme startklar" melden. Als Science-Fiction-Autor wurde er durch zahlreiche brillante Short Storys populär, denen mittlerweile mehrere Romane folgten. McCarthy befasst sich immer wieder mit der Frage nach den zukünftigen Perspektiven der Menschheit, wobei er es meisterhaft versteht, die literarischen und wissenschaftlichen Aspekte seiner Themen zu verknüpfen. Wil McCarthy lebt mit seiner Familie in Denver, USA. mehr über Wil McCarthy:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Rebellion der Prinzen

McCollum, Michael

aus der Kategorie Science-Fiction

Michael Allen McCollum wurde 1946 in Phoenix, Arizona geboren und studierte an der Arizona State University Raumfahrtantriebe und Ingenieurswesen mit Schwerpunkt Nukleartechnologie. Seit seinem Abschluss ist er als Raumfahrtingenieur tätig und hat an beinahe allen militärischen und zivilen Raumfahrzeugtypen gearbeitet, die heute gebaut werden. Er ist bei Honeywell in Tempe, Arizona beschäftigt und ist Chefingenieur in der Ventilproduktion. In seiner Freizeit schreibt McCollum Science Fiction Geschichten und konnte in einschlägigen Magazinen veröffentlichen. Er ist Besitzer des ersten virtuellen Buchladens, der von einem Autoren geführt wird. Michael McCollum ist verheiratet und hat drei Kinder.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Antares-Krieg

McDermott, Andy

aus der Kategorie Mystery

Der britische Thrillerautor Andy McDermott wurde am 2. Juli 1974 in Halifax, West Yorkshire geboren. Er arbeitete als Journalist und Redakteur für verschiedene Magazine und Zeitschriften, bevor er mit dem Schreiben begann. Seinen ersten Roman "The Hunt for Atlantis" (dt. "Die Jagd nach Atlantis") konnte er 2007 veröffentlichen. McDermotts Reihe um die Archäologin Nina Wilde und ihren Bodyguard Eddie Chase sind Abenteuerthriller mit Actioneinlagen im Stil von Matthew Reilly. Andy McDermott lebt heute in Bournemouth. mehr über Andy McDermott:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Jagd nach Atlantis

McDermott, Kirstyn

aus der Kategorie Horror

Kirstyn McDermott wurde am Halloweenabend im australischen Newcastle geboren und wuchs in Woodberry auf. Nachdem sie einen zugegebenermaßen nutzlosen Abschluss in Kunstgeschichte erworben hatte, zog sie nach Melbourne, wo sie bis heute lebt. Seit ihrer Kindheit schreibt sie - und zwar über alles Gruselige (außer über Vampire). Ihre Kurzgeschichten aus dem Bereich Gothic, Horror und Dark Fantasy wurden in zahllosen Anthologien und Magazinen veröffentlicht. Ihr erster Roman »You Are Mine« schlug schließlich ein wie eine Bombe und gewann zahlreiche Preise, darunter den Aurealis Award sowie den Chronos Award. mehr über Kirstyn McDermott:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» You are Mine

McDevitt, Jack

aus der Kategorie Science-Fiction

John Charles McDevitt wurde 1935 geboren. Er besuchte das LaSalle-College und erwarb den Master-Titel für Literatur an der Wesleyan-University. Danach arbeitete er als Marineoffizier, Taxifahrer, Englischlehrer und Motivationstrainer. Seine Frau motivierte ihn dazu, seine erste SF-Geschichte zu schreiben. "The Emerson Effect" erschien 1981 im Twilight Zone Magazine. Für die nächsten zehn Jahre blieb McDevitt bei Kurzgeschichten, mit Ausnahme seines ersten Romans "Erstkontakt". Dieser beschäftigt sich mit dem Thema des ersten Zusammentreffens mit außerirdischen Zivilisationen, ein Thema, welches McDevitt auch weiterhin aufgriff.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Gottes Maschinen

McDonald, Ian

aus der Kategorie Science-Fiction

Ian McDonald wurde am 31. März 1960 im englischen Manchester geboren, seine Mutter ist Irin, sein Vater Schotte. Seit 1965 lebt er in Nordirland und wuchs in einem Haus auf, dass auf dem Grundstück von Narnia-Autor C. S. Lewis errichtet wurde. McDonalds erste Kurzgeschichte "The Island of the Dead" erschien 1982, sein erster Roman "Desolation Road" (dtsch. "Straße der Verlassenheit") 1988. Das Werk McDonalds wurde mehrfach mit namhaften Preisen ausgezeichnet, thematisch kreisen seine Bücher um Nanotechnology, Post-Cyberpunk und den rapiden sozio-technologischen Wandel in nicht-westlichen Gesellschaften. Ian McDonald lebt in Belfast und nennt als Hobbies Katzen, kontemplative Religion, Bonsais, Fahrräder und Comic-Sammeln.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Cyberabad

McEntire, Myra

aus der Kategorie Fantasy

Myra McEntire lebt in Nashville, der Country-Metropole von Amerika. Da Country-Musik aber überhaupt nicht ihrem Geschmack entspricht, blieb ihr nichts anderes übrig, als sich aufs Schreiben zu konzentrieren. Seit ihrer Kindheit hat sie daher immer wieder kürzere Erzählungen verfasst, aber "Hourglass" ist ihr erster Roman. Derzeit arbeitet sie an der Fortsetzung und hat auch schon viele Ideen für weitere spannende Geschichten aus der Welt von "Hourglass". mehr über Myra McEntire:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Hourglass

McGann, Oisín

aus der Kategorie Fantasy

Oisín McGann wurde 1973 in Dublin geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Dublin und in Drogheda, County Louth. Bereits als Kind begann er mit dem Schreiben und Zeichnen von Geschichten. Er studierte Animation an der Dun Laoghaire School of Art and Design, brach jedoch ab und begann als freiberuflicher Illustrator. Er arbeitete als Designer bei Fred Wolf films, wo er an der Zorro-Serie mitarbeitete. 1998 zog er nach London, wo er sein Geld zunächst als Wachmann in Zügen und in Krankenhäusern verdiente. Danach arbeitete er über drei Jahre bei einer Werbeagentur, bevor er wieder nach Irland zurückkehrte. Dort schlägt er sich weiter mit Jobs als Illustrator durch und wartet weiter auf eine einträgliche Stellung. mehr über Oisín McGann:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Im Namen der Götter

McGarry, Terry

aus der Kategorie Fantasy

Die amerikanische Autorin Terry McGarry wurde am 25. Juli 1962 in New York geboren. Nach ihrem College-Abschluss arbeitete sie in verschiedenen Jobs, unter anderem als Barkeeper und Zeitungsausträger, bevor sie als Journalistin für den "New Yorker" tätig wurde. Inzwischen hat sie diesen Beruf aufgegeben und arbeitet als freischaffende Autorin. Sie war Vizepräsidentin der Science Fiction and Fantasy Writers of America. Terry McGarry lebt heute in ihrer Heimatstadt New York und beschäftigt sich in ihrer Freizeit mit Gärtnern, Musik und Japanisch lernen. mehr über Terry McGarry:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Zauberin des Lichts

McGrew, Chandler

aus der Kategorie Mystery

Der in Texas geborene und heute mit seiner Familie im neuenglischen US-Staat Maine lebende Autor veröffentlichte zwischen 2000 und 2005 fünf Mystery-Thriller, die weniger durch Originalität als durch ihre handwerkliche Glätte auffallen und recht erfolgreich wurden. In den letzten Jahren versucht sich McGrew folgerichtig als Autor im Film- und TV-Sektor. Unter dem Pseudonym Ben Kinman veröffentlichte er seinen Roman "Todesfluch". mehr über Chandler McGrew:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Todesfluch

McGuire, Seanan

aus der Kategorie Fantasy

Seanan McGuire wurde am 5. Januar 1978 in Martinez, Kalifornien, geboren. "Rosemary & Rue" (dt. "Winterfluch") ist ihr erster Roman, für den sie 2010 mit dem John W. Campbell Award for Best New Writer ausgezeichnet wurde. Neben ihrer Karriere als Schriftstellerin verfolgt sie eine Reihe von Hobbys, zeichnet gern Comics und schreibt Songs. Gegenwärtig lebt sie in einem alten Farmhaus in Nordkalifornien. Unter dem Pseudonym Mira Grant hat sie die Horror-Trilogie Newsflash veröffentlicht. mehr über Seanan McGuire:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Feed. Viruszone

McIntosh, Fiona

aus der Kategorie Fantasy

Fiona McIntosh wurde 1960 in Brighton, England geboren. Da ihr Vater viel reisen musste, verbrachte sie einen großen Teil ihrer Kindheit in Afrika. Mit 19 Jahren zog sie nach Paris, später nach Australien, wo sie auch heute noch mit ihrer Familie in der Nähe von Adelaide lebt. Gemeinsam mit ihrem Mann gibt sie ein Reisemagazin heraus. 2001 veröffentlichte sie ihren ersten Fantasy-Roman "Betrayal", dem sie noch einige folgen ließ, bevor sie 2007 unter dem Pseudonym Lauren Crow ihren ersten Kriminalroman schrieb. mehr über Fiona McIntosh:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die dunkle Gabe

McIntyre, Vonda N.

aus der Kategorie Science-Fiction

Vonda Neel McIntyre wurde am 28. August 1948 in Louisville, Kentucky geboren. Sie studierte Biologie mit Schwerpunkt Genetik an der University of Washington. Sie nahm 1970 an einem Science Fiction Writer's Workshop teil und veröffentlichte ihren ersten Roman "The Exile Waiting" 1975. Ihr bekanntestes Werk ist "Dreamsnake", für das ihr 1978 sowohl der Nebula als auch den Hugo Award verliehen wurde. mehr über Vonda N. McIntyre:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Starfarers

McKiernan, Dennis L.

aus der Kategorie Fantasy

Dennis L. McKiernan wurde am 4. April 1932 in Moberly, Missouri geboren, wo er auch aufwuchs. Nach seinem vierjährigen Dienst bei der U.S. Air Force mit dem Einsatz im Koreakrieg studierte er Elektrotechnik und arbeitete über dreißig Jahre als Ingenieur im Rüstungsbereich. Nach einem schweren Motorradunfall 1977 begann er zu schreiben. Dennis McKiernan lebt heute in Tucson, Arizona. In seiner Freizeit beschäftigt er sich am liebsten mit Tauchen und Motoradfahren.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Elfenzauber

McKillip, Patricia A.

aus der Kategorie Fantasy

Die amerikanische Fantasy- und Science-Fiction-Autorin Patricia Anne McKillip wurde am 29. Februar 1948 in Salem, Oregon geboren. Da ihr Vater als Air Force-Offizier in Europa stationiert war, verbrachte sie einen Teil ihrer Kindheit in England un Deutschland. Sie studierte englische Sprache und Literatur an der San Jose University. Mit dem Schreiben begann sie bereits als Jugendliche. 1973 veröffentlichte sie ihren ersten Roman. Bevopr sie jedoch das Schreiben zu ihrem Beruf machte, war sie Konzertpianistin. Patricia McKillip lebt heute mit ihrem Lebensgefährten in Roxbury, New York. Erdzauber - Quest of the Riddle-Master (1981) Erdzauber (Sammelband) Riddle-Master: The Complete Trilogy / The Chronicles of Morgon, Prince of Hed (1976) Die Schule der Rätselmeister The Riddle-Master of Hed (1977) Die Erbin von Wasser und Feuer Heir of Sea and Fire (1979) Harfner im Wind Harpist in the Wind (2001) The Riddle-Master's Game Kyreol (2005) Moon-Flash (Sammelband) (1984) Mond über den Wassern Moon-Flash (1985) Auf den Schwingen des Mondes The Moon and the Face Cygnet (2007) Cygnet (Sammelband) (1991) Die Zauberin und der Schwan The Sorceress and the Cygnet (1993) Der Prinz und der Feuervogel The Cygnet and the Firebird Brian Froud's Faerielands (1994) Something Rich and Strange (Band 2) (1973) The House on Parchment Street (1973) The Throme of the Erril of Sherrill (1974) Die vergessenen Tiere von Eld The Forgotten Beasts of Eld (1976) The Night Gift (1979) Riddle of stars (1982) Stepping from the Shadows (1987) Fool's Run (1988) Meereszauber The Changeling Sea (1995) Die Königin der Träume The Book of Atrix Wolfe (1996) Winterrose Winter Rose (1998) Das Lied des Basilisken Song for the Basilisk (2000) Im Drachenturm The Tower at Stony Wood (2002) Schatten über Ombria Ombria in Shadow (2003) In the Forests of Serre (2004) Das Buch der Dornen Alphabet of Thorn (2005) Der Zaubergärtner Od Magic (2006) Solstice Wood Kurzgeschichtensammlungen (2005) Harrowing the Dragon

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Erdzauber

McMullen, Sean

aus der Kategorie Science-Fiction

Sean Christopher McMullen wurde am 21. Dezember 1948 in Sale, Victoria geboren. Seine Vorgahren väterlicherseits waren Schotten, Portugieren und Iren, mütterlicherseits Franzosen, Engländer, Schotten und Iren. Er studierte Physik, Computerwissenschaften und Geschichte in Melbourne. Der australische Fantasy- und SF-Autor schrieb seine ersten Erzählungen Ende der 1980er. Er wurde für seine Romane mit den renommiertesten australischen Science-Fiction-Preisen, dem Ditmar Award und dem Aurealis Award, ausgezeichnet, bevor er sich auch auf dem amerikanischen Markt einen Namen machen konnte. Vor seiner Karriere als Schriftsteller hatte er bereits Erfolge als Musiker vorzuweisen. Fünfzehn Jahre lang war er als Sänger und Gitarrist in diversen Bands und Chören tätig. Gekrönt wurde seine Karriere von einem Auftritt an der Victorian State Opera.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Seelen in der großen Maschine

Mead, Richelle

aus der Kategorie Fantasy

Die amerikanische Fantasy-Autorin Richelle Mead wurde am 12. November 1976 in Michigan geboren. Sie besitzt drei verschiedene Universitätsabschlüsse: in Kunst, Religion und Englisch. Nach dem Erfolg ihres Romans "Succubus Blues" hat sie mit "Vampire Academy" ihre erste Jugendbuchserie an den Start gebracht, mit der ihr auf Anhieb der Sprung auf die amerikanischen Bestsellerlisten gelang. Richelle Mead lebt heute mit ihrem Mann und ihren Katzen in Kirkland, Washington. mehr über Richelle Mead:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Succubus Blues. Komm ihr nicht zu nah

Meaney, John

aus der Kategorie Science-Fiction

John Meaney wurde 1957 in Paddington, Nord-London, als Sohn irischstämmiger Eltern geboren. Seine Kindheit verbrachte er im "Irischen Ghetto" von Queen's Park bei Kilburn; später zog die Familie nach Slough westlich von London um. Nach seiner Schulzeit schrieb sich Meaney an der Birmingham University ein, wo er Physik studierte. Er setzte dies an der "Open University" fort, wobei er das Fernstudium um das Fach Computerwissenschaften ergänzte. Später ging er nach Oxford, wo er noch einen akademischen Grad erwarb. Anschließend arbeitete er viele Jahre in der IT-Branche als Berater und Lehrer.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Tristopolis

Mebus, Scott

aus der Kategorie Fantasy

Scott Mebus wurde 1974 in Middletown, New York geboren. Er studierte Englisch an der Wesleyan University in Middletown. Er arbeitet als Autor, Komponist, Produzent und Regisseur für Fernsehen, Film und Theater. Nach zwei Romanen für Erwachsene veröffentlichte er mit "Gods of Manhattan" eine Fantasy-Reihe für Jugendliche. Scott Mebus ist seit 2007 mit der Autorin Kristina Grish verheiratet und lebt heute in Manhattan. mehr über Scott Mebus:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Verschwörung

Meißner, Tobias O.

aus der Kategorie Fantasy

Tobias Oliver Meißner wurde 1967 in Oberndorf am Neckar als Sohn eines Journalisten geboren und ist in Berlin aufgewachsen. Nach dem Abschluss seines Studiums der Kommunikationswissenschaften arbeitet er seit 1997 halbjährlich wechselnd als Fabrikarbeiter und freiberuflicher Schriftsteller. Seine vielseitigen Veröffentlichungen reichen von Cyberpunk über Fantasy bis hin zu Sachliteratur und Hörspielen. In Zusammenarbeit mit dem Zeichner Reinhard Kleist veröffentlicht er die Comicreihe Berlinoir. Sein Projekt des Romanzyklus "Hiobs Spiel" ist auf eine Dauer von fünfzig Jahren angelegt. Die Zahl der Bände ist nicht festgelegt, stilistisch ist alles erlaubt.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Dämonen

Melko, Paul

aus der Kategorie Science-Fiction

Der amerikanische Science-Fiction-Autor Paul Melko wurde am 22. Mai 1968 in Athens, Ohio geboren. Seine erste Kurzgeschichte erschien 2002 in Realms of Fantasy. Weitere Stories konnte er in Asimov's Science Fiction, Strange Horizons und Live Without a Net veröffentlichen, bevor 2008 sein erster Roman "Singularity´s Ring" erschien, für den er mit dem Locus Award und mit dem Compton Crook Award ausgezeichnet wurde. Seine Novelle "The Walls of the Universe", die die Basis für seinen zweiten Roman bildet, wurde 2007 für den Hugo Award nominiert. Paul Melko lebt heute mit seiner Frau und vier Kindern in der Nähe von Columbus, Ohio. mehr über Paul Melko:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Ring

Mellick III, Carlton

aus der Kategorie Horror

Carlton Mellick III wurde am 2. Juli 1977 in Phoenix, Arizona geboren. Derzeit lebt er in Portland, Oregon. Seinen Schreibstil nennt der amerikanische Autor selbst "Avant-Punk". Er gehört neben Steve Aylett, Chris Genua und D. Harlan Wilson zu den führenden Autoren der sogenannten "Bizarro"-Bewegung. Mellicks literarisches Wirken wurde bereits als eine Kombination von "trashigem Schlock, Sci-Fi/Horror und postmoderner Literatur" bezeichnet.  Seine Romane, versetzt mit einem Touch Science Fiction,  erkunden surreale Parallelwelten der Gegenwart, ergänzt durch Sozialsatire und  dem Spielen mit Absurditäten.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Kannibalen von Candyland

Melling, Nora

aus der Kategorie Fantasy

Nora Melling wurde 1964 in Hamburg geboren. Schon als Kind liebte sie es, phantastische Geschichten zu erfinden. Doch erst einmal machte sie eine kaufmännische Ausbildung und zog zum Studium nach Berlin. Heute lebt sie mit ihrem Mann und vier Kindern in Berlin-Zehlendorf und geht oft im Grunewald spazieren, wo sich auch ihre Werwölfe tummeln. Mit der Geschichte von Thursen und Luisa hat sie sich ihren Traum erfüllt und ihren ersten Roman geschrieben. «Die Verborgenen» ist der Auftakt einer Serie, die alle Fans romantisch-phantastischer Geschichten begeistern wird. mehr über Nora Melling:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Verborgenen

Melneczuk, Stefan

aus der Kategorie Horror

Stefan Melneczuk wurde an Halloween des Jahres 1970 in Hattingen an der Ruhr geboren. Er studierte Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft an der Universität Bochum. Seit 1985 schreibt er Kurzgeschichten. 1993 wurde er mit dem Literaturpreis der Stadt Hattingen ausgezeichnet. Stefan Melneczuk lebt heute in Hattingen und arbeitet als Journalist. mehr über Stefan Melneczuk:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Geisterstunden vor Halloween

Meluch, R. M.

aus der Kategorie Science-Fiction

Die amerikanische SF-Autorin Rebecca M. Meluch wurde am 24. Oktober 1956 in Garfield Heights, Ohio geboren. Sie studierte an der University of North Carolina in Greensboro und an der University of Pennsylvania. R. M. Meluch ist verwitwet und lebt in Medina, Ohio. mehr über R. M. Meluch:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Kriegsvögel

Melzer, Brigitte

aus der Kategorie Fantasy

Die deutsche Autorin Brigitte Melzer wurde am 8. August 1971 geboren. Sie machte eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, Bankkaufmann und Bankfachwirt. Mit dem Schreiben begann sie 1999. Acht Jahre später gab sie ihre Stelle bei der Bank auf und machte das Schreiben zu ihrem Beruf. Sie schreibt vorwiegend Fantasy für junge Leser. Historische Romane veröffentlicht sie unter dem Pseudonym Morgan Grey. Unter dem Namen Kate Logan schrieb sie einen Gruselroman. Brigitte Melzer lebt heute in München. mehr über Vorname Nachname:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Wolfsgier

Mennigen, Peter

aus der Kategorie Mystery

Peter Mennigen wurde 1952 in Bonn geboren und wuchs im wenige Kilometer entfernten Meckenheim auf. Er studierte Kunst und Design in Köln. Nach Abschluss des Studiums widmete er sich seit 1978 der Schriftstellerei. Zunächst schrieb er deutsche und internationale Comics (wie ";Lucky Luke und ";Isnogud"), verfasste dann aber zunehmend Bücher. Neben erfolgreichen Romanen, Jugendbüchern (u. a. Geschichten um ";Käpt'n Blaubär" und ";ALF") und Hörspielen schrieb er Skripte für Fernsehshows und TV-Serien. Er produzierte auch TV-Filme und war als Autor bei internationalen Projekten der ";Europäischen Union", tätig. Peter Mennigen ist verheiratet und lebt heute in Meckenheim bei Bonn. (2000) Drei Wünsche (2008) Abyssus: Der Abgrund Storysammlungen (1999) Heitere Horror Geschichten (2000) Der Traumstehler andere Bücher Tattoo und die Tele-Bande (2000) Der Schatten-Code (2000) Der Feuerteufel (2000) Der Power-Chip (2000) Falschgeld (1990) Huckleberry Finn und seine Freunde (1990) Blue Steel (1993) Abgeschminkt (1993) Eine schrecklich nette Familie (1993) Dennis (1993) Der Blaue Diamant (1994) Strictly Ballroom (1994) Sister Act 2 (1994) Anna Maria - Eine Frau geht ihren Weg 1 (1995) Sprachlos (1995) Circus Roncalli. Der Traumdieb (1996) Anna Maria - Eine Frau geht ihren Weg 2 (1997) Felix (1997) Tagebuch eines Single (1997) Masked Rider (1997) Pretender 1 (1998) Pretender 2 (1999) Die Piraten der Karibik (1999) Wenn Fische malen könnten (2000) Ketchup... haut auf den Pudding (2000) Unter der Sonne Afrikas (2009) Auf der Jagd nach dem Mitternachts-Phantom Sachbücher (1992) Das endgültige Bauherren-Handbuch (2005) Die großen Tyrannen der Weltgeschichte (2007) Was Frauen über Männer wissen sollten (mit Michael Klein) (2007) Was Männer über Frauen wissen sollten (mit Michael Klein) (2008) Das ultimative Fußballregelbuch (mit Wolfgang Kleff und Michael Klein) Außerdem schrieb Peter Mennigen noch zahlreiche Cartoons und Bilderbücher

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Abyssus - Der Abgrund

Menschig, Diana

aus der Kategorie Fantasy

Diana Menschig, geboren 1973, arbeitet als selbständige Dozentin und Autorin. Wenn sie nicht gerade in fantastischen Parallelwelten unterwegs ist, teilt sie sich mit ihrem Mann, zwei Hunden und einer Katze ein Haus am Niederrhein. (2012) Hüter der Worte Kinderbücher (2011) The Storm Princess - Die Windprinzessin (mit Momo Evers)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Hüter der Worte

Mer, Lilach

aus der Kategorie Fantasy

Lilach Mer, geboren am 12. Februar 1974, wuchs in Berlin und Schleswig-Holstein auf. Sie ist promovierte Juristin und ausgebildete Fachjournalistin und arbeitet an der Universität. Daneben gibt sie sich der Fabulierlust hin, wann immer sie die Zeit dafür findet. 2009 nahm sie mit dem Roman "Der siebte Schwan" am Heyne-Wettbewerb 'Magischer Bestseller' teil und wurde Zweitplatzierte nach Victoria Schlederer. (2011) Der siebte Schwan (2012) Winterkind

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der siebte Schwan

Merle, Robert

aus der Kategorie Science-Fiction

Der französische Schriftsteller und Romancier Robert Merle wurde am 28. August 1908 als Sohn eines Offiziers in Tébessa, Algerien geboren. 1918 zog er nach Frankreich. Nach seinem Schulabschluß studierte er Philosophie und Englisch in Paris und promovierte in Philosophie. Im Zweiten Weltkrieg kämpfte er in Dünkirchen und war von 1940 bis 1943 in deutscher Kriegsgefangenschaft. Nach dem Krieg war er zunächst kurzzeitig als Lehrer tätig und dozierte danach an der Universität in Reims. Später war er Professor für Anglistik an den Universitäten von Algier und ab 1967 in Nanterre. Zudem war er unter anderem an den Universitäten von Rennes, Toulouse, Caen und schließlich Paris tätig, wo er noch bis in seine 90er Jahre lehrte. Seine Schriftstellerkarriere begann Merle mit dem verfassen von kleineren Essays. Seinen erster Erfolg gelang ihm 1949 mit seinem Roman "Week-end à Zuydcoote" (dt. "Wochenende in Zuitcoote"), für den er mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet wurde. 1952 gelang ihm ein weltweiter Erfolg mit "La Mort est mon métier" (dt. "Der Tod ist mein Beruf").

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Malevil

Merritt, Abraham

aus der Kategorie Horror

Abraham Merritt wurde am 20. Januar 1884 in Beverly, einem Städtchen im US-Staat New Jersey, geboren. 1894 zog die Familie nach Philadelphia um, wo Merritt die Schule besuchte - ungern und so kurz wie möglich; die High School verließ er bereits nach einem Jahr. Nach diversen Jobs fasste er 1902 und gerade 18 Jahre alt Fuß im Journalistengewerbe. Er schrieb für den "Philadelphia Inquirer" und macht sich vor allem als Polizeireporter einen Namen. Nach einigen Jahren wurde der Zeitungs-Zar William Randolph Hearst auf Merritt aufmerksam. Er heuerte ihn für das Magazin "American Weekly" an, dem Merritt eng verblieben blieb und als dessen Herausgeber er später bis zu seinem Tod fungierte. Im Verlauf seiner Tätigkeit unternahm Merritt ausgedehnte Reisen, die ihn u. a. 1903 ins mittelamerikanische Yukatan führten. Hier untersuchte er in seiner Freizeit alte Maya-Städte und frönte seiner Leidenschaft für mysteriöse und versunkene Kulturen. In der zweiten Hälfte der 1910er Jahre wurde Merritt auch schriftstellerisch tätig. Er schrieb Fantasy- und Horrorgeschichten für die zeitgenössischen "Pulp"-Magazine, deren erste ("Through the Dragon Glass", dt. "Durch das Drachenglas") 1917 veröffentlicht wurde. Schon im folgenden Jahre folgte mit "The Moon Pool" (dt. "Der Mondsee" bzw. "Der Mondteich") ein erster und sehr erfolgreicher Roman, der bereits 1920 eine Fortsetzung erhielt.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Insel der Zauberer

Meyer, Kai

aus der Kategorie Fantasy

Kai Meyer wurde am 23. Juli 1969 in Lübeck geboren. Ende der 1980er schrieb er Artikel für "Moviestar" und die "Enzyklopädie des phantastischen Films". Ab 1990 studierte er Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften in Bochum. Danach arbeitete er einige Jahre als Journalist, unter anderem bei der Boulevardzeitung "Express". Seit 1995 ist er freier Schriftsteller. Er verfasste zunächst einige Heftromane für die Serien "Mitternachts-Roman" und "Jerry Cotton" und zwei Kriminalromane, bevor 1995 sein erster phantastischer Roman "Die Geisterseher" erschien.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Wellenläufer

Meyer, Stephenie

aus der Kategorie Horror

Stephenie Meyer wurde am 24. Dezember 1973 in amerikanischen Bundesstaat Connecticut geboren, wuchs aber in Phoenix/Arizona auf und studierte Englisch in Utah. Meyer sagt, dass ihr die Idee für "Twilight" (dt. "Biss zum Morgengrauen") im Jahr 2003 in einem Traum kam, die Niederschrift entspricht in etwa Kapitel 13 des Buches. Nachdem sie das Manuskript geschrieben, überarbeitet und an verschieden Verlage geschickt hatte, bot ihr Little, Brown and Co. einen Vertrag für drei Bücher an. Auf ihrer Website hat Meyer ein PDF-Dokument veröffentlicht, in dem sie die Begegnung von Bella und Edward aus der Sicht des Vampirs beschreibt. Die Fassung ist jedoch noch nicht final: http://www.stepheniemeyer.com/midnightsun_chapter1.pdf Die Geschichte des Vampirs Edward Cullen soll mindestens vier Bände umfassen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Bis(s) zum Morgengrauen

Michaelis, Antonia

aus der Kategorie Fantasy

Antonia Michaelis wurde 1979 in Kiel geboren und verbrachte die ersten beiden Jahre ihres Lebens in einem kleinen Dorf an der Ostsee. Ihre Kindheit und Jugend verlebte sie mit zwei freundlich-verrückten Eltern und verschiedenen Katzen in Augsburg, wo sie anfing, Geschichten zu erfinden. Nach dem Abitur verließ Antonia Michaelis Deutschland und ging für ein Jahr nach Südindien. Dort arbeitete sie an einer Schule bei Madras als Lehrerin für Englisch, Kunst und Schauspiel. Zahlreiche Reisen führten sie unter anderem in die Türkei, nach Italien, Griechenland, Syrien und England. Hier ließ sie sich inspirieren von der englischen Literaturgeschichte, die sie in ihrem ersten großen Kinderroman "Die wunderliche Reise von Oliver und Twist" verarbeitete. Heute lebt die junge Autorin im Nordosten Deutschlands und kämpft sich mit gemischten Erfolgen durch ihr Medizinstudium, um irgendwann - bewaffnet mit einem Stethoskop und einer kleinen Schreibmaschine - in ein warmes Land ohne Verkehrsschilder auszuwandern. mehr über Antonia Michaelis:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Nacht der gefangenen Träume

Miesen, Georg

aus der Kategorie Horror

Georg Miesen wurde 1962 geboren. ";Der Weihnachtsdrache";, sein erstes Kinder- und Jugendbuch, entstand als Weichnachtsüberraschung für seine Kinder und seinen Neffen. Neben seinen in der Eifel spielenden phantastischen Romanen schreibt er Reportagen, Lyrik, Kurzgeschichten und Meditationen. Georg Miesen lebt mit seiner Frau, drei Kindern, zwei Hunden, einer Katze und einem Zwergkaninchen in einem kleinen Ort in der Eifel. Er arbeitet bei der Deutschen Bahn AG.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Wolfsherbst

Miéville, China

aus der Kategorie Fantasy

China Tom Miéville wurde am 6. September 1972 in Norwich geboren und ist in London aufgewachsen. Sein Studium schloß er mit einen Bachelor in Sozialanthropologie der Universität Cambridge sowie einem Master mit Auszeichnung und einem PhD der London School of Economics and Political Science ab. Danach unterrichtete in Ägypten Englisch. Während dieser Zeit entstand sein Interesse an der arabischen Kultur und der Nahost-Politik. Er ist Mitglied der englischen Socialist Workers Party und kandidierte 2001 ohne Erfolg für das englische Unterhaus. Er gehört zu den Herausgebern der Zeitschrift "Historical Materialism – Research in Critical Marxist Theory". Seine Werke lassen sich schwer einem Genre zuordnen. Hauptsächlich der Fantasy zugeneigt finden sich auch Merkmale der Science Fiction, der Horrorliteratur und des Steampunk. Er selbst bezeichnet seine Werke als "Weird Fiction".

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Perdido Street Station

Millar, Martin

aus der Kategorie Fantasy

Martin Millar wurde 1956 in Glasgow geboren. Sein Vater arbeitete in einer Zigaretten-Fabrik, seine Mutter als Ladenhelferin. Martin zog nach seiner Schulzeit nach London und wurde dort nach einigen Jobs Verwaltungsangestellter. Nachdem seine ersten Bücher veröffentlicht wurden, machte er die Schriftstellerei zu seinem Beruf. Die Romane um den schwergewichtigen Detektiv Thraxas, durch die er bekannt wurde, schrieb er unter seinem Pseudonym Martin Scott. Ansonsten veröffentlicht er seine Bücher unter seinem richtigen Namen. Für "Thraxas" erhielt er 2000 den World Fantasy Award. Martin Scott ist alleinstehend und lebt in London. Der Arsenal-Fan verbringt seine Freizeit am Computer, mit Flötespielen oder antiker Geschichte.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Kalix. Werwölfin von London

Miller jr., Walter M.

aus der Kategorie Science-Fiction

Walter M. Miller jr. wurde am 23. Januar 1923 in New Smyrna Beach, Florida geboren. Nach einem Ingenieurstudium war er im 2. Weltkrieg Pilot der US-amerikanischen Luftwaffe und als solcher an den Kämpfen um die Benediktinerabtei am Monte Cassino beteiligt. Durch diese als traumatisch empfundenen Erlebnisse konvertierte er, nachdem er den zerstörten Gebäudekomplex besuchte, 1947 zum Katholizismus. Nach dem zweiten Weltkrieg studierte er nochmals an der University of Texas. Walter Millers schriftstellerisches Wirken war auf ein Jahrzehnt beschränkt. Nach einem Autounfall begann er mit dem Schreiben und veröffentlichte Anfang der 1950er Jahre seine ersten Erzählungen. ";The First Canticle"; (1955), ";And the Light is Risen"; (1956) und ";The Last Canticle"; (1957) entwickelte er weiter zu seinem erfolgreichsten und bekanntesten Werk, dem 1959 erschienenen Roman ";A Canticle for Leibowitz";, der sich mit dem Verhältnis von Wissenschaft und Religion auseinander setzt und der zu den besten apokalyptischen Romanen zählt. 1961 erhielt er dafür den Hugo Award ausgezeichnet. Auch für seine Erzählung ";The Darfsteller"; (1955) erhielt er diesen begehrten Preis.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Lobgesang auf Leibowitz

Miller, Karen

aus der Kategorie Fantasy

Die australische SF-Autorin Karen Miller wurde in Vancouver, Kanada geboren. Ihre Familie wanderte nach Australien aus, als sie zwei Jahre alt war. Mit dem Schreiben begann sie bereits in der Schule. Ihr Studium schloß sie mit einem BA in Communications ab. Nach ihrem Studium verbrachte sie drei Jahre in Großbritannien. Seitdem lebt sie wieder in Sydney. mehr über Karen Miller:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Königsmacher

Miller, P. Schuyler

aus der Kategorie Science-Fiction

Peter Schuyler Miller wurde am 21. Februar 1912 im US-Staat New York geboren. Er wuchs in der ländlich abgelegenen und gebirgigen Region des Mohawk Valley auf. Früh interessierte sich Miller für die Geschichte des hier in historischer Zeit ansässigen Irokesen-Stammes. Er entwickelte sich zu einem versierten Amateur-Archäologen und trat der "New York State Archaeological Association" bei. Hauptberuflich war Miller in den 1940er Jahren für den Energiekonzern "General Electric" tätig. 1952 wechselte er zur "Fisher Scientific Company" in Pittsburgh, wo er bis zu seinem frühen Tod arbeitete. Ab 1930 schrieb Miller Science-Fiction-Storys für die "Pulp"-Magazine dieser Ära. Seine Geschichten boten unterhaltsamen Lesestoff; zu den Großen des Genres gehörte Miller nie, und sein Werk blieb schmal. Wesentlich stärker war sein Einfluss als Rezensent und Bibliograph. Schon bevor die SF salonfähig bzw. eine Forschungsobjekt wurde, sammelte Miller entsprechende Hintergrundinformationen, die heute die "P. Schuyler Miller Memorial Library" im "Edward O'Neill Research Center" zu Pittsburgh bilden.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

»

Miller, Steve

aus der Kategorie Science-Fiction

Steve Miller wurde am 31. Juli 1950 in Baltimore, Maryland geboren. Er studierte an der University of Baltimore und besuchte 1973 einen Writing Workshop in Seattle. Seitdem schreibt er für zahlreiche Zeitungen und Magazine. Er ist seit 1980 verheiratet mit Sharon Lee. Gemeinsam mit ihr entstanden die Romane des Liaden Universums. Das Paar lebt seit 1988 in Maine. mehr über Steve Miller:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

»

Miloszewski, Zygmunt

aus der Kategorie Horror

Zygmunt Miłoszewski (geb. 1976) ist Schriftsteller, Journalist und Redakteur der polnischen Wochenzeitschrift "Newsweek". (2005) Domofon Domofon (2006) Góry Żmijowe (2007) Uwikłanie

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Domofon

Mirrlees, Hope

aus der Kategorie Fantasy

Helen Hope Mirrlees wurde 1887 geboren. Sie stammte aus wohlhabenden Kreisen und besuchte als eine der ersten Frauen in Großbritannien die Universität. Sie studierte ab 1910 klassische Literatur in Newham und ab 1915 Russisch in Paris. Zu Mirrlees' Freundeskreis zählten Virginia Woolfe, T.S. Eliot, Katherine Mansfield und William Butler Yeats. Neben ihren Romanen liegen auch Übersetzungen aus dem Russischen von ihr vor, außerdem ein Gedichtband und die Korrespondenz mit anderen Literaten. Ihr Roman "Lud-in-the-Mist" gilt seit seiner Wiederentdeckung in den 1970er Jahren als Kultbuch des Genres und war für viele Autoren im Fantasy-Bereich, wie etwa Neil Gaiman, wegweisend.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Flucht ins Feenland

Mitchell, David

aus der Kategorie Mystery

Der britische Autor David Mitchell wurde am 12. Januar 1969 in Southport, Lancashire geboren und wuchs in Malvern, Worcestershire auf. Er studierte Englisch und Amerikanische Literatur an der University of Kent in Canterbury und promovierte in Komparatistik. Er lebte dann ein Jahr auf Sizilien und zog nach Japan, wo er acht Jahre lang Englisch für Technikstudenten an der Universität Hiroshima lehrte. Für seinen ersten Roman "Ghostwritten" wurde er mit dem "Mail on Sunday/John Llewellyn Rhys Preis" ausgezeichnet und er landete auf der Shortlist für den "Guardian First Book Award". Heute lebt Mitchell im irischen Clonakilty, County Cork mit seiner Frau Keiko, mit der er zwei Kinder hat. mehr über David Mitchell:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Wolkenatlas

Modesitt, L. E.

aus der Kategorie Fantasy

Der Fantasy- und Science-Fiction-Autor Leland Exton Modesitt, Jr. wurde am 19. Oktober 1943 in Denver, Colorado geboren. Er studierte am Williams College in Massachusetts. Er verdiente sein Geld mit zahlreichen Berufen wie Pilot, Leibwächter, Lieferbote, Disc-Jockey, Immobilienmakler, Marktforschungsanalytiker und Assistent eines Kongressabgeordneten. Er lebte lange Zeit in Washington, D.C. 1989 zog er nach New Hampshire und seit 1993 lebt er mit seiner Frau in Cedar, Utah. L. E. Modesitt war insgesamt dreimal verheiratet und ist Vater von sechs Töchtern und zwei Söhnen. mehr über L. E. Modesitt, Jr.:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Sturm der Barbaren

Moers, Walter

aus der Kategorie Fantasy

Walter Moers wurde am 24. Mai 1957 in Mönchengladbach geboren. Bekannt wurde er vor allem als Comic-Zeichner. Nach der Schule lebte er von verschiedenen Jobs und begann dann eine kaufmännische Lehre. Das Zeichnen erlernte er als Autodidakt. mehr über Walter Moers:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Stadt der Träumenden Bücher

Möhlmann, Roman

aus der Kategorie Fantasy

Roman Möhlmann, geboren am 13. November 1980, studierte Politik- und Geschichtswissenschaften in Bochum. Er arbeitete bislang vorwiegend in den Bereichen Personalberatung, PR und Kommunikation. Zudem schrieb er lange Jahre Filmkritiken. Als Autor verfasst er hauptsächlich Lyrik, Kurzgeschichten und Romane. Er lebt heute in Wuppertal. mehr über Roman Möhlmann:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Schatten des Turms

Monchinski, Tony

aus der Kategorie Horror

Nach Lehr- und Wanderjahren im Dienst des US Peace Corps, die er u. a. in der Karibik und nach Südkorea verbrachte, arbeitet Tony Monchinski, Jahrgang 1973, heute als Lehrer für Politwissenschaften an der Fox Lane High School in Bedford, US-Staat New York. In seiner Freizeit schreibt und fotografiert er für das Bodybuilder-Magazin "MuscleMag International". 2008 veröffentlichte Monchinski - zunächst im Selbstverlag - den Horror-Roman "Eden", den er inzwischen fortsetzte. Eden (2008) Eden Eden (2010) Eden: Crusade Anmerkung: Nicht aufgelistet werden Monchinskis Sach- und Fachbücher zu politwissenschaftlichen und pädagogischen Themen.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Eden

Moning, Karen Marie

aus der Kategorie Fantasy

Karen Marie Moning wurde am 1. November 1964 in Cincinnati, Ohio geboren. Sie studierte Jura in Indiana und beschloß nach zehn Jahren Tätigkeit im Versicherungsrecht, aus dem Job auszusteigen und eine Karriere als Autorin zu starten. Die ersten Manuskripte wurden abgelehnt und Karen schlug sich mit verschiedenen Jobs durch, bis mit "Beyond the Highland Mist" der ersehnte Erfolg kam. Karen Marie Moning ist seit 2005 verheiratet und lebt mit ihrem Mann Neil am Fuße der Blue Ridge Mountains.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Im Reich des Vampirs

Moody, David

aus der Kategorie Horror

David Moody (geb. 1970 nahe Birmingham/England) gehört als Schriftsteller (noch) zu den Seiteneinsteigern seiner Zunft. Er hatte die üblichen Startprobleme als junger, unbekannter und von den Verlagen als unkalkulierbares Risiko abgelehnter Autor und setzt deshalb auf das Internet, um seine Romane zu vermarkten. "Autumn", der erste Band einer Serie, die in einer von Zombies überrannten Welt spielt, wurde von Moody ins Netz gestellt und zum unentgeltlichen Download freigegeben, lange bevor dieser Roman in Buchform (und dann im Eigenverlag "Infected Books") erschien. Nach Auskunft des Verfassers wurde "Autumn" in fünf Jahren von mehr als einer halben Million Leser heruntergeladen, was Moodys Karriere nachhaltig in Gang brachte. Gehörten der Verfasser bzw. seine (weiterhin fortgesetzte) "Autumn"-Serie (deren erster Teil 2009 verfilmt wurde) lange zu den Geheimtipps der Horror-Literatur, gelang Moody der Durchbruch spätestens mit der 2006 begonnenen "Hater"-Trilogie. Inzwischen werden seine Werke längst von ´richtigen´ Buchverlagen verlegt. (Eine erste Konsequenz: Der Gratis-Download von "Autumn" wurde gestoppt.) [Michael Drewniok]

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Herbst Beginn

Moon, Elizabeth

aus der Kategorie Science-Fiction

Susan Elizabeth Norris Moon wurde am 7. März 1945 in McAllen, einem kleinen Ort im US-Staat Texas unweit der Grenze zu Mexiko, geboren. Nach dem Besuch der High School studierte sie Geschichte an der Rice University. 1968 wurde sie Soldat, meldete sie sich erst zu den Marines und ging dann nach Vietnam, wo sie hinter der Kampflinie per Computer den Krieg zu führen half. Nach ihrer Entlassung kehrte Moon, inzwischen verheiratet, an die Universität (University of Texas) zurück und studierte Biologie, 1975). Es folgte eine lange Reihe unterschiedlicher, meist zeitlich begrenzter Arbeitsstellen sowie 1979 der Umzug in ein Städtchen nördlich der texanischen Stadt Austin, wo Moon noch heute lebt und arbeitet. Science Fiction begann Moon schon in ihren Highschool-Jahren zu schreiben. Erste Veröffentlichungen erfolgten freilich erst in den frühen 1980er Jahren; Moon übernahm eine Zeitungskolumne. 1986 erschien mit "Bargains" eine erste SF-Kurzgeschichte, zwei Jahre später ein erster Roman ("Sheepfarmer's Daughter"). Seither ist Elizabeth hauptberufliche Schriftstellerin. In Deutschland wurde sie mit diversen Romanen ihrer Military-SF-Serie um die "Serrano Legacy" bekannt, in die sie ihre eigenen militärischen Erfahrungen einfließen lassen konnte. Allerdings ist Moons literarisches Spektrum durchaus breiter. Von der Kritik gelobt und für Preise nominiert bzw. ausgezeichnet wurden ihre beiden einzigen Romane, die keiner Serie angehören: "Remnant Population" (Kandidat für den "Hugo Award" 1997) und "The Speed of Dark ("Nebula Award" 2004).

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Geschwindigkeit des Dunkels

Moorcock, Michael

aus der Kategorie Fantasy

Michael Moorcock wurde am 18. Dezember 1939 in Mitchem in England geboren. Er verließ das College mit fünfzehn Jahren ohne Abschluss und wurde Herausgeber des Comicmagazins "Tarzan Adventures Magazine". Mit 18 Jahren verkaufte er seine erste Kurzgeschichte und verfasste ein Jahr später seinen ersten Roman. Als er 1964 das Magazin "New Worlds" übernahm, wendete er sich verstärkt der Science Fiction zu und förderte junge amerikanische und britische Talente. Nachdem das Magazin Pleite ging, widmete er sich wieder verstärkt der Schriftstellerei und dem Genre Fantasy, das ihm mehr lag als das Gebiet Science Fiction. Nebenbei trat er als Sänger und Songwriter der Rockgruppe "Hawkwind" auf und schrieb auch für andere Gruppen wie "Blue Öyster Cult" Songs.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Elric von Melniboné - Die Sage vom Ende der Zeit

Moore, C. L.

aus der Kategorie Science-Fiction

Die amerikanische Science-Fiction- und Fantasy-Autorin Catherine Lucille Moore wurde am 24. Januar 1911 in Indianapolis, Indiana geboren. Bereits in den 1930er Jahren konnte sie erste Stories in Heftmagazinen veröffentlichen. Mit ihrer ersten Kurzgeschichte "Shambleau" startete ihre Serie "Northwest Smith", eine Reihe von interplanetarischen Abenteuergeschichten. Gleichzeitig schrieb sie auch eine Fantasy-Reihe um "Jirel of Joiry". 1940 heiratete sie den SF-Autor Henry Kuttner. Sie schrieben von da an die meisten ihrer Werke gemeinsam und veröffentlichten sie unter verschiedenen Pseudonymen wie Lewis Padgett und Lawrence O'Donnell. Die Eheleute studierten gemeinsam an der University of Southern California. Nach dem Tode von Kuttner 1958 schrieb C. L. Moore nur noch wenig, hauptsächlich für das Fernsehen. 1963 heiratete sie zum zweiten Mal und hörte ganz mit dem Schreiben auf.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Jirel, die Amazone

Moore, Christopher

aus der Kategorie Science-Fiction

Christopher Moore wurde 1957 in Toledo, Ohio geboren und ist in Mansfield, Ohio aufgewachsen. Er studierte zunächst Anthropologie an der Ohio State University, später Fotografie am Brooks Institute of Photography in Santa Barbara. Dort besuchte er auch einige Schriftsteller-Kurse. Nach dem Studium hatte er mit Alkoholproblemen zu kämpfen. Er arbeitete als Journalist und wurde Schriftsteller, nachdem Disney die Filmrechte zu seinem ersten Roman "Practical Demonkeeping" kaufte. Heute lebt Christopher Moore in Kauai auf Hawaii und in San Francisco. mehr über Christopher Moore:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die Bibel nach Biff

Moore, John

aus der Kategorie Fantasy

John Moore schreibt Romane im Bereich der humoristischen Fantasy. Er studierte in Houston, Texas, wo er auch heute noch lebt und als Ingenieur tätig ist. Als Autor begann er unter dem Namen John F. Moore mit hardboiled SF-Stories. Seine erste Erzählung "Sight Unseen" erschien 1986 im Magazin Aboriginal SF. Mittlerweile sind seine Stories in zahlreichen Magazinen und Anthologien erschienen. Er ist auch in Osteuropa sehr erfolgreich. Sein Roman "The Unhandsome Price" erschien zuerst in Tschechisch. (2000) Hauen und Stechen Slay and Rescue (2004) Handbuch für Helden Heroics for Beginners (2005) The Unhandsome Prince (2006) Blödprinz Charlie Bad Prince Charlie (2007) Nur Drachen leben länger A Fate Worse Than Dragons

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Blödprinz Charlie

Moore, Ward

aus der Kategorie Science-Fiction

Joseph Ward Moore wurde am 10. August 1903 in Montreal geboren und ist in Madison, New Jersey aufgewachsen. Nachdem er seine ersten Gedichte verkaufen konnte, beschloß er schon in jungen Jahren, Schriftsteller zu werden. Er begann als Buchverkäufer in New York und zog dann in den Mittleren Westen, wo er seine eigene Buchhandlung eröffnete. Ab 1929 bewirtschaftete er eine Farm in der Nähe von Los Angeles. Nebenbei schrieb er Science Fiction-Stories, die er in verschiedenen Magazinen veröffentlichen konnte. Sein erstes Buch "Breathe the Air Again" erschien während des Zweiten Weltkriegs. 1947 veröffentlichte er seinen ersten SF-Roman "Greener than you think", eine Satire handelt über einen Kunstdünger, der einer Grasart zu unaufhaltsamem Wachstum verhilft. Ein Meilenstein der SF wurde sein 1953 veröffentlichter Roman "Bring the Jubilee" (dt. "Der grosse Süden"), in dem in einer Alternativwelt die Südstaaten Amerikas den Bürgerkrieg gewonnen haben.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Große Süden

Morehouse, Lyda

aus der Kategorie Fantasy

Die Fantasy- und SF-Autorin Lyda Morehouse wurde am 18. November 1967 in Sacramento, Kalifornien geboren und zog wenig später mit ihrer Familie nach La Crosse, Wisconsin, wo sie auch ihre Jugend verbrachte. Sie studierte Englisch und Geschichte in Saint Paul. Sie veröffentlichte ihre ersten Romane der SF-Reihe "Link Angels" unter ihrem richtigen Namen und schreibt nun unter dem Pseudonym Tate Hallaway die Garnet-Lacey-Reihe. Sie lebt seit 1985 mit ihren Katzen in Saint Paul, Minnesota. mehr über Lyda Morehouse:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Vampir sein ist alles

Moreland, Brian

aus der Kategorie Horror

Brian Moreland ist in Dallas, Texas aufgewachsen. Von Stephen King, Dean Koontz und Robert R. McCammon inspiriert begann er mit 19 Jahren zu schreiben und träumte von einer großen Schriftsteller-Karriere. Er studierte Kreatives Schreiben an der University of Texas in Austin. Er schrieb zunächst Kurzgeschichten und veröffentlichte seinen ersten Roman "Shadows in the Mist" 2007 im Eigenverlag. Brian Moreland lebt seit kurzem wieder in Dalls, nachdem er zwei Jahre in Hawaii verbrachte. mehr über Brian Moreland:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Schattenkrieger

Morgan, Lara

aus der Kategorie Fantasy

Lara Morgan ist das Pseudonym von Lara Brncic. Ihr Vater kommt aus Kroatien, ihre Mutter von Bermuda. Lara Morgan ist in Westaustralien aufgewachsen und hat große Teile Europas ebenso bereist wie die Dschungel Borneos. Sie hat mehrere künstlerische Projekte geleitet und als Redakteurin gearbeitet. Im Jahr 2004 gewann sie den Kurzgeschichtenwettbewerb von Australian Women's Weekly. mehr über Lara Morgan:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Herr der Drachen

Morgan, Richard

aus der Kategorie Science-Fiction

Richard K. Morgan wurde 1965 in Norwich geboren. Er studierte Englisch und Geschichte in Cambridge. Danach arbeitete er als Englischlehrer zunächst mehrere Jahre im Ausland, dann an der Strathclyde Universität in Glasgow. Er schrieb zunächst abends und am Wochende, bevor er sich entschloss, sein Geld als Schriftsteller zu verdienen. Mit seinem Science Fiction-Roman "Das Unsterblichkeitsprogramm" landete er einen Überraschungsbestseller. Dieser erhielt den Philip K. Dick Award als bester Roman des Jahres. Es folgten die Fortsetzungen "Gefallene Engel" und "Heiliger Zorn". Hauptfigur dieser Romanserie ist der Söldner Takeshi Kovacs. Richard Morgan lebt und arbeitet heute in Glasgow. mehr über Richard Morgan:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Das Unsterblichkeitsprogramm

Morgan, Robert

aus der Kategorie Horror

";Robert Morgan” ist das Pseudonym des Vielschreibers C. J. Henderson, der 1951 im Mittleren Westen der USA geboren wurde und mit seiner Familie ausgiebig umzog, bis man schließlich in Bridgeville, Pennsylvania, ansässig wurde. Hier brachte Henderson High School and College hinter sich, bevor er sich aufmachte, sein Glück in New York zu versuchen. Wie es sich für einen Künstler gehört, scheiterte er dort zunächst mit seinen schriftstellerischen Ambitionen und hielt sich mit einer Unzahl entwürdigender Jobs über Wasser, die sich in der Biografie eines später erfolgreichen Mannes gut machen. Nach eigener Auskunft arbeitete Henderson als Kinopächter, Kellner, Anstreicher, Spielkartengeber, Buchrezensent, Lehrer, Roadie, Wachmann usw. usf.; selbstverständlich fehlt in der Liste nicht der klassische Tellerwäscher.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der Fluch des Salomon

Morger, Fabia

aus der Kategorie Science-Fiction

Fabia Morger, Jahrgang 1991, schreibt seit ihrem dreizehnten Lebensjahr. Sie beginnt im Herbst 2011 ihr Studium und spielt Theater. Fabia Morger lebt im schweizer Wollerau im Kanton Schwyz. "Amabilia - Das vergiftete Erbe" ist ihre erste Buchveröffentlichung. (2011) Amabilia - Das vergiftete Erbe

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Amabilia - Das vergiftete Erbe

Moriarty, Chris

aus der Kategorie Science-Fiction

Chris Moriarty, Jahrgang 1968, hat in den USA, Europa, Südostasien und Lateinamerika gelebt und in den unterschiedlichsten Berufen wie Pferdetrainerin und Rechtsanwältin gearbeitet, bevor sie sich als freie Schriftstellerin selbstständig machte. "Lichtspur", ihr erster Roman, wurde auf Anhieb zu einem großen Erfolg und für den Philip K. Dick Award nominiert. Mit ihrem Nachfolgeroman "Spin Control" konnte sie diesen Preis dann gewinnen. Chris Moriarty ist verheiratet und hat ein Kind. In ihrer Freizeit liest sie gerne Comics. mehr über Chris Moriarty:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Lichtjagd

Morris, Chris

aus der Kategorie Fantasy

Der amerikanische SF- und Fantasyautor Christopher Crosby Morris wurde 1946 geboren. Er ist der Ehemann der Autorin Janet Morris, mit der er einige Romane gemeinsam verfasste. Mit dem Schreiben begann er 1984. Er schrieb auch unter dem Pseudonym Daniel Stryker für die gemeinsam mit Jane Stump verfassten Bücher. 1995 gründete er mit seiner Frau die Firma M2 Tech. Mit dem geschäftlichen Erfolg kam die Autorentätigkeit zum Erliegen. Thieves' World (mit Janet Morris) (1988) City at the Edge of Time (1989) Tempus Unbound (1990) Storm Seed Threshold (mit Janet Morris) (1990) Threshold (1992) Trust Territory (1993) The Stalk (1986) Medusa (mit Janet Morris) (1988) Outpassage (mit Janet Morris) (1991) Hawkeye (als Daniel Stryker) (1991) Cobra (als Daniel Stryker) andere Bücher (1984) Der Vierzig-Minuten-Krieg (mit Janet Morris) The 40-Minute War

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

»

Morris, Janet

aus der Kategorie Fantasy

Die amerikanische Autorin Janet Ellen Morris wurde am 25. Mai 1946 geboren. Sie begann 1976 mit dem Schreiben und veröffentlichte seitdem mehr als 20 Romane, zum Teil gemeinsam mit ihrem Mann Chris, mit David Drake oder C. J. Cherryh. 1980 wurde sie in die New York Academy of Sciences gewählt. 1995 gründete sie mit ihrem Mann die Firma M2 Tech. Mit dem geschäftlichen Erfolg kam die Autorentätigkeit zum Erliegen. Silistra (1977) Die goldene Kurtisane High Couch of Silistra / Returning Creation (1977) Das Schwert der Hoffnung The Golden Sword (1978) Ein Sturm aus dem Abgrund Wind from the Abyss (1979) Edelsteinthron The Carnelian Throne Kerrion Empire (1980) Traumtänzer Dream Dancer (1981) Traumschiffe Cruiser Dreams (1982) Traumwelt Earth Dreams Thieves' World (1985) Beyond Sanctuary (1985) Beyond the Veil (1986) Beyond Wizardwall (1987) Tempus Tempus (1988) City at the Edge of Time (mit Chris Morris) (1989) Tempus Unbound (mit Chris Morris) (1990) Storm Seed (mit Chris Morris) Heroes in Hell (1986) The Gates of Hell (mit C. J. Cherryh) (1986) Heroes in Hell (1986) Rebels in Hell (mit C. J. Cherryh) (1987) Crusaders in Hell (1987) Angels in Hell (1987) Masters in Hell (1988) War in Hell (1989) Prophet's in Hell (1987) Kings in Hell (mit C. J. Cherryh) (1989) Explorers in Hell (mit David Drake) Threshold (mit Chris Morris) (1990) Threshold (1992) Trust Territory (1993) The Stalk ARC Riders (mit David Drake) (1995) ARC Riders (1996) The Fourth Rome (1985) Afterwar (1985) Active Measures (mit David Drake) (1986) Medusa (mit Chris Morris) (1987) Warlord! (1987) Kill Ratio (mit David Drake) (1988) The Little Helliad (1988) Outpassage (mit Chris Morris) (1989) Target (mit David Drake) andere Bücher (1984) Der Vierzig-Minuten-Krieg (mit Chris Morris) The 40-Minute War

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die goldene Kurtisane

Morris, Tee

aus der Kategorie Fantasy

Thomas Earl "Tee" Morris wurde am 28. Oktober 1968 in Richmond, Virginia geboren. Er schreibt epische Fantasy und Krimis und lebt in Manassas, Virginia. mehr über Tee Morris:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

»

Morris, William

aus der Kategorie Fantasy

William Morris (24.03.1834 - 03.10.1896) war ein englischer Künstler, Dichter, Schriftsteller und ein Vorreiter der sozialistischen Bewegung in Großbritannien. Erst in den letzten Jahren seines Lebens schrieb Morris eine Reihe von Fantasyromanen, die einen großen Einfluss auf die Werke von J. R. R. Tolkien und C. S. Lewis ausübten. Morris wird als einer der wichtigsten Autoren in der Geschichte der Fantasyliteratur angesehen, weil er zu den ersten gehörte, die ihre Werke in eigens erdachten Welten ansiedelten, in Fantasy-Welten. Morris selbst sah diese Romane als Versuche an, die Tradition mittelalterlicher Minneerzählungen wiederzubeleben. (1888) A Dream of John Ball (1888) A King's Lesson (1888) A Tale of the House of the Wolfing and All the Kindreds of the Marks (1889) The Roots of the Mountains (1890) Kunde von Nirgendwo News from Nowhere (1891) The Story of the Glittering Plain (1894) Die Zauberin jenseits der Welt The Wood Behind the World (1895) Child Christopher (1895) Goldilind the Fair (1896) Die Quelle am Ende der Welt The Well at the World's End (1897) The Hollow Land (1897) Das Reich am Strom The Sundering Flood (1897) The Water of the Wondrous Isles (1901) Svend and His Brethern (1904) The Story of the Unknown Church (1905) Gertha's Lovers (1931) The Wolf's Head and the Queen (mit John Martin) (1973) Das schimmernde Land The Glittering Plain Kurzgeschichtensammlungen (1891) Poems by the Way (Gedichte) (1903) The Hollow Land and Other Contributions to the Oxford and Cambridge Magazine (1904) Golden Wings: And Other Stories (1907) The Early Romances of William Morris in Prose and Verse (1913) Prose and Poetry (Gedichte) (1923) Selected Writings and Designs (1924) Early Romances (1932) Selections from the Prose Works of William Morris (1934) Stories in Prose, Stories in Verse, Shorter Poems, Lectures and Essays (Gedichte) (1987) Three Works by William Morris (2000) Poems (Gedichte)

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Kunde von Nirgendwo

Morwood, Peter

aus der Kategorie Fantasy

Peter Morwood wurde als Robert Peter Smyth am 20. Oktober 1956 in Lisburn bei Belfast in Nordirland geboren. Er studierte Anglistik, Geschichts- und Rechtswissenschaft an der Belfaster Queen's University und wurde zum Piloten der Royal Air Force ausgebildet. Danach arbeitet er bei der Zollbehörde. 1983 veröffentlichte er unter seinem später auch offiziell angenommenen Pseudonym Peter Morwood den Roman "The Horse Lord". Seit 1986 ist er freier Schriftsteller. Peter Morwood ist seit 1987 mit der Science-Fiction-Autorin Diane Duane verheiratet. Das Paar lebt heute im County Wicklow in der Republik Irland.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Der schwarze Dämon

Mosmann, Daniel

aus der Kategorie Mystery

Der Künstler und Autor Daniel Mosmann wurde am 11. November 1971 geboren. Bereits seit über 15 Jahren ist Mosmann als Künstler tätig und trat bisher mit seinen technisch vielseitigen, abstrakt-melancholischen Gemälden an die Öffentlichkeit, wo er unter seinem Künstlernamen Jones bekannt ist. Mit "Von Kastanien und Knochen" hat er 2008 sein Erstlingswerk als Schriftsteller mit schaurig-schönen Gruselgeschichten veröffentlicht. Daniel Mosmann lebt heute in Schiltach im Schwarzwald. mehr über Daniel Mosmann:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Von Kastanien und Knochen

Mosse, Kate

aus der Kategorie Horror

Kate Mosse wurde am 20. Oktober 1961 in der englischen Grafschaft Sussex geboren. Anfang der 1990er Jahre veröffentlichte sie zwei Sachbücher, bevor sie 1996 mit dem Roman "Eskimo Kissing" debütierte, dem sie zwei Jahre später den Zeitreise-Thriller "Cruzifix Lane" folgen ließ. 2005 erschien "Labyrinth" (dt. "Das verlorene Labyrinth"), ein Roman, an dem Mosse nach eigener Auskunft zehn Jahre gearbeitet hatte. Er beschreibt auf zwei Handlungsebenen die Abenteuer der im südfranzösischen Languedoc arbeitenden Archäologin Alice Tanner, deren Existenz durch ein geheimnisvolles Buch gefährlichen Inhaltes mit dem Leben der jungen Alais verknüpft wird, die es acht Jahrhunderte zuvor hütete. "Labyrinth" wurde in seiner gefälligen Mischung aus (gut recherchierter) Historie, Mystery und dramatischem Frauenschicksal weltweit zu einem Bestseller, der 2007 fortgesetzt und 2011 zur "Languedoc"-Trilogie ausgebaut wurde.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Wintergeister

Mull, Brandon

aus der Kategorie Fantasy

Brandon Mull, Jahrgang 1974, hat schon von Kindheit an geträumt, eines Tages ein erfolgreicher Autor zu sein - ein Traum, der sich mit der Veröffentlichung des ersten Fabelheim-Romans erfüllt hat. Bereits sechs Monate nach Erscheinen der amerikanischen Ausgabe von "Fabelheim" konnte er seinen Angestellten-Job an den Nagel hängen und widmet sich seither ausschließlich dem Schreiben. Mull lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in einem friedlichen kleinen Tal, unweit der Mündung eines Canyons. mehr über Brandon Mull:

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Fabelheim

Murakami, Haruki

aus der Kategorie Science-Fiction

Der japanische Autor Haruki Murakami wurde am 12. Januar 1949 in Kyōto geboren und ist in Kōbe aufgewachsen. Seine Eltern unterrichteten beide japanische Literatur, wohingegen sich Haruki mehr für die westliche Literatur und Musik interessierte. Er studierte ab 1968 Theaterwissenschaft und Drehbuchschreiben an der Waseda-Universität in Tokio, wo er auch seine spätere Frau kennenlernte. Seit 1971 ist das Paar verheiratet. Nach dem Studium jobbte er in einem Plattenladen und eröffnete 1974 in Tokio eine Jazzbar, die er bis 1982 leitete. 1978 begann er mit dem Schreiben und konnte ein Jahr später seinen ersten Roman "Kaze no uta o kike" veröffentlichen. In den 1980er Jahren lebte Murakami in Frankreich, Italien und Griechenland. 1991 wurde er Gastdozent an der Princeton University in New Jersey. 1993 lehrte er an der Tufts University in Medford, Massachusetts, bevor er zwei Jahre danach wieder in seine Heimat zurückkehrte. 2006 erhielt er den Franz-Kafka-Literaturpreis. 2009 wurde ihm der Jerusalem Prize für sein literarisches Werk verliehen. Seit 2001 lebt Murakami in Ōiso.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» 1Q84

Musk, Justine

aus der Kategorie Mystery

Justine Musk wurde als Jennifer J. Wilson am 2. September 1972 in Peterborough in der kanadischen Provinz Ontario geboren. Dort studierte sie an der Queen's University. Nach ihrem Abschluss ging Wilson für ein Jahr nach Japan, wo sie als Englisch-Lehrerin tätig war. Nach ihrer Rückkehr heiratete sie 2000 Elon Musk (der u. a. das Online-Bezahlsystem PayPal mitentwickelte) und wurde Mutter von fünf Söhnen. An ihrem ersten Roman arbeitete Wilson nach eigenen Angaben bereits in ihrer Universitätszeit. Daraus resultierte 2005 ihr Romanerstling "Blood Angel", den die Autorin selbst dem phantastischen Subgenre "urban fantasy" zurechnet.

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Herr der Knochen

Myers, Benjamin J.

aus der Kategorie Science-Fiction

Benjamin J. Myers, Jahrgang 1967, studierte Philosophie und Psychologie an der University of Leeds, ehe er seinen Dienst als Truppenkommandant in der Royal Artillery antrat. Er arbeitet jetzt als Rechtsanwalt und hat sich auf Strafverteidigung und Menschenrechte spezialisiert. Er geht gerne angeln und zelten, spielt Wasserpolo und Klavier. Mit seiner Frau und seinen drei Kindern wohnt er in North Cheshire. Bad Tuesdays (2009) Die verbogene Symmetrie Twisted Symmetry (2009) Fremde Energie Strange Energy (2010) Blut Alchemie Blood Alchemy (2010) König ohnegleichen The Nonesuch King (2011) Der Kristallreiter A Crystal Horseman (2012) The Spiral Horizon

Buch mit den meisten Leser-Bewertungen:

» Die verbogene Symmetrie