Ayn Rand

Die russisch-amerikanische Schriftstellerin Ayn Rand wurde am 2. Februar 1905 als Alissa Sinowjewna Rosenbaum in Sankt Petersburg geboren. Ihre Eltern waren deutschstämmige Juden. Durch die Revolution 1917 verarmte die Familie und zog zunächst in die Ukraine, dann auf die Krim. 1921 machte Ayn Rand ihren Schulabschluss, kehrte mit ihrer Familie zurück nach Petrograd, und begann dort ein Studium der Philosophie und Geschichte. Nach Abschluss ihres Studiums ging sie 1924 an das Staatliche Institut der Filmkünste.

Ende 1925 erhielt sie die Erlaubnis für einen Besuch ihrer Verwandten in den USA. Am 17. Januar 1926 verließ sie Leningrad und blieb fortan in den USA. Zunächst lebte sie dort bei Verwandten in Chicago, dann ging sie nach Hollywood, um dort als Drehbuchautorin zu arbeiten. Dort lernte sie den Filmregisseur Cecil B. DeMille kennen, begann bei ihm als Statistin, wurde Lektorin und Drehbuchautorin. 1931 wurde sie amerikanische Staatsbürgerin.

1936 veröffentlichte sie ihren ersten Roman „We the Living“ über das Übel kollektivistischer Systeme. In ihrem zweiten Roman „The Fountainhead“ entwarf sie ihr moralisches Menschenideal. Als ihr Hauptwerk gilt ihr letzter Roman „Atlas Shrugged“.

Ayn Rand starb am 6. März 1982 in New York an einem Herzinfarkt.

Phantastisches von Ayn Rand:

  • andere Bücher
    • (1936) Vom Leben unbesiegt
      We The Living
    • (1938) Die Hymne des Menschen / Hymne
      Anthem
    • (1943) Der ewige Quell / Der Ursprung
      The Fountainhead
  • Storysammlungen
    • (1984) The Early Ayn Rand
  • Drehbücher
    • (1934) Night of January 16th
  • Sachbücher
    • (1961) For The New Intellectual
    • (1964) The Virtue of Selfishness (mit Nathaniel Branden)
    • (1965) The New Fascism: Rule By Consensus
    • (1966) Capitalism: The Unknown Ideal (mit Nathaniel Branden, Alan Greenspan und Robert Hessen)
    • (1967) Introduction to Objectivist Epistemology
    • (1969) The Romantic Manifesto
    • (1971) The New Left: The Anti-Industrial Revolution
    • (1982) Philosophy: Who Needs It
  • Über Ayn Rand
    • (1982) George H Smith: Atheism, Ayn Rand, and Other Heresies
    • (1986) Barbara Branden: The Passion of Ayn Rand
    • (1991) Tibor R. Machan: Ayn Rand
    • (1991) Ronald E. Merrill: The Ideas of Ayn Rand
    • (1993) Leonard Peikoff: Objectivism. The Philosophy of Ayn Rand
    • (1999) Nathaniel Branden: My Years with Ayn Rand
    • (2000) Allan Gotthelf: On Ayn Rand
    • (2004) Jeff Britting: Ayn Rand
    • (2005) Erika Holzer: Ayn Rand: My Fiction-writing Teacher
    • (2008) David Schah: Ayn Rand: Ihr Leben Lichtschlag
    • (2009) Anne C. Heller: Ayn Rand and the world she made