Todeszone von Bernd Frenz & Claudia Kern

Buchvorstellung

Todeszone von Bernd Frenz & Claudia Kern

Originalausgabe erschienen 2008, 266 Seiten.ISBN 3833213108.

»Todeszone« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Tschernobyl -in nicht allzu ferner Zukunft. Noch immer liegt das alte Kraftwerk inmitten einer Sperrzone, die der gesamten Menschheit Rätsel aufgibt. Es ist ein Areal des Schreckens, in dem Mutanten ihr Unwesen treiben und die bestehenden Naturgesetzte außer Kraft gesetzt werden. Aber auch ein Ort, der Glücksritter aus aller Welt anzieht, die hier das ganz große Geld wittern. Den meisten dieser Stalker geht es nur darum, die Zone nach Artefakten zu durchsuchen, um sie an den Meistbietenden zu verkaufen. Doch unter ihnen befinden sich zwei Männer, die mehr wollen. David Rothe und Alexander Marinin sind fest entschlossen, das Mysterium der Zone zu ergründen. Gegen alle Widerstände dringen sie bis in das alte Kraftwerk vor, doch es ist ein harter Weg, voller Tod und Gefahren, an dessen Ende bittere Erkenntnisse warten …

Ihre Meinung zu »Bernd Frenz & Claudia Kern: Todeszone«

Obie zu »Bernd Frenz & Claudia Kern: Todeszone«06.08.2010
Soweit ich das verstanden habe, sind die beiden nicht die Autoren, sondern die, die das Buch ins Deutsche übersetzt haben (wozu zweifelsohne auch Talent gehört).

Dennoch muss ich sagen, dass ich von den S.T.A.L.K.E.R. -Romanen angenehm überrascht war. Erst dachte ich, es wäre nur ein Weg, Geld zu machen, weil Leute, die das Spiel mochten, wohl auch mal ins Buch gucken würden. Doch stellte ich fest, dass es spannend geschrieben ist, man für die Charaktere gewisse Sympathien empfindet und man kaum aufhören kann zu lesen, weil die Spannung mit jeder Seite steigt.
Rohx zu »Bernd Frenz & Claudia Kern: Todeszone«25.04.2010
Wer denkt man könne keine Romane über Computerspiele schreiben, dem muss ich an dieser Stelle widersprechen. Was Bernd Frenz und seine Co. Autorin hier schaffen ist in der Tat bemerkenswert. Wem das Spiel nicht so gefallen hat, der sollte es mal mit den Romanen versuchen.
Die Charaktäre sind äußerst gut dargestellt, jeder hat seinen eigenen Charakterzüge, sowie seinen Handlungsfahden. Die Umgebung ist mit Liebe beschrieben und bildet ein schönes Gegenstück zu der sonst immer düsteren "ZONE".
Ihr Kommentar zu Todeszone

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.