Fabelheim. Die Gesellschaft des Abendsterns von Brandon Mull

Buchvorstellung

Fabelheim. Die Gesellschaft des Abendsterns von Brandon Mull

Originalausgabe erschienen 2007unter dem Titel „Rise of the Evening Star“,deutsche Ausgabe erstmals 2010, 448 Seiten.ISBN 3-7645-3035-9.Übersetzung ins Deutsche von Hans Link.

»Fabelheim. Die Gesellschaft des Abendsterns« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Fabelheim gibt es wirklich, und es existiert bereits seit Jahrhunderten. Es ist eines der letzten fünf Rückzugsgebiete weltweit für vom Aussterben bedrohte magische Kreaturen. Hier haben unzählige freundliche Wesen wie Feen, Elfen und Satyren, aber auch finstere Kobolde und Hexen eine Zuflucht gefunden. Kendra und ihr Bruder Seth sind überglücklich, als sie endlich wieder ihren Großvater, den Hüter von Fabelheim, besuchen dürfen und freuen sich auf einen Sommer voller Abenteuer. Doch die Idylle des Reservats ist bedroht, denn die geheimnisvolle Gesellschaft des Abendsterns setzt alles daran, ein mächtiges magisches Artefakt zu rauben, das in den Tiefen der Wälder Fabelheims verborgen ist. Und damit ist es erneut an den mutigen Geschwistern, Fabelheim zu verteidigen – und das drohende Ende der Welt abzuwenden!

Ihre Meinung zu »Brandon Mull: Fabelheim. Die Gesellschaft des Abendsterns«

lontloo zu »Brandon Mull: Fabelheim. Die Gesellschaft des Abendsterns«11.04.2012
Den ersten Teil von Fabelheim habe ich schon vor längerer Zeit gelesen. Ich kann mich erinnern, dass ich damals von diesem Buch fasziniert war. Nun den zweiten Teil beendet: ein wenig hat es doch von seiner Faszination verloren – es ist alles schon einmal da gewesen, zumindest was die beiden Hauptprotagonisten Kendra und Seth angeht. Sie - meist verhalten und zögerlich, hinterfragt alles. Er – der Draufgänger, immer frischen Mutes voran, scheut er keine Herausforderung, obwohl er „nur“ der kleine Bruder ist. Diese Gegensätze waren mir dann doch zu sehr herausgearbeitet und betont.
Aber auch bei diesem Buch hat sich für mich mal wieder gezeigt, dass man den Tag nicht vor dem Abend und so auch ein Buch nicht vor der letzten Seite loben oder tadeln soll. Die beiden letzten Kapitel geben dann doch einiges von der Faszination des ersten Teils zurück, was ich beim Rest des Buches ein wenig vermisst habe. Und besonders das letzte Kapitel hat in mir die Neugier auf die Fortsetzung der Geschichte geweckt, die ich mir dann doch in nächster Zeit sicher zulegen und alsbald auch lesen werde.
Ihr Kommentar zu Fabelheim. Die Gesellschaft des Abendsterns

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.