Buchmesse Convent 2014

Die phantastische „kleine“ Schwester der Buchmesse

Die „echten“ Fans der phantastischen Literatur treffen sich bereits im 29. Jahr abseits der Frankfurter Buchmesse in Dreieich zu einem Stell-Dich-ein. Rollenspiel- und Science Fiction Fans, Burgfräulein und Vampirbräute, Ordenskrieger und Monsterjäger, hier wird an den liebevollen Ständen der Verlage und Händler wirklich jeder fündig. Auch wenn sie zeitlich kürzer ausfällt, präsentieren sich an einem einzigen Tag ebenso viele Autoren mit ihren neuesten Romanen und Anthologien.

Eine Auswahl aus dem Programm

Robert Corvus: Schattenkult

Eine Nacht. Ein Palast. Ein Sturz in die Finsternis. Der Kult dient seinen unsterblichen Herren mit Hingabe und unvorstellbarer Grausamkeit – wer den Schatten trotzt, den erwartet Schlimmeres als der Tod. Doch auch das Leben seiner eigenen Jünger schätzt der Kult gering ... Robert Corvus schreibt für Perry Rhodan NEO und Stardust. Als Bernard Craw hat er Titel bei „Das Schwarze Auge“ und „BattleTech“ veröffentlicht. Im Piper-Verlag ist nun nach seiner Trilogie „Die Schattenherren“ der Einzeltitel Schattenkult erschienen.

  • Samstag, 13.00 Uhr Lesung

Thilo Corzilius: Dorn

Ein Mann auf der Flucht vor seiner Vergangenheit. Eine Elbin auf der Suche nach einer Zukunft. Und eine Reise, die nicht nur sie beide, sondern das ganze Reich verändern wird. Ein Abenteuer voller Intrigen, Verrat und großer Schlachten: Dorn ist eine Welt, aus der die alte Magie längst entschwunden ist. Und auch das Eherne Reich, welches den Kontinent eint, ist im Zerfall begriffen …

  • Samstag, 15.00 Uhr Lesung

Aileen P. Roberts: Der letzte Drache

Aileen P. Roberts hat den ersten Teil ihrer neuen Weltenmagie-Reihe im Gepäck: Er wurde geboren, um Albanys Krone zu tragen – doch als Prinz Kayne vor der Thronbesteigung die Weihe zur Unsterblichkeit erhalten soll, verweigern ihm die Drachen diese Gunst. Denn nicht der einstige König, sondern der grausame Zauberer Samukal soll sein Vater sein …

  • Samstag, 16.00 Uhr Lesung

Judith & Christian Vogt (Hrsg.): Eis und Dampf – eine Steampunk-Anthologie

Die Preisträgerin des Deutschen Phantastikpreises hat die Anthologie zusammen mit ihrem Mann herausgebracht und dei Druckversion des Buches erfolgreich per Crowdfunding finanziert. Judith und Christian lesen gemeinsam mit den Autoren Ann-Kathrin Karschnick, Mike Krzywik-Groß, Christian Lange, Henning Mützlitz und Stefan Schweikert in szenischen Dialogen aus ihr vor.

  • Samstag, 13.00 Uhr Lesung

Bernd Perplies: Das Blut des Schwarzen Löwen

Bernd Perplies präsentiert mit Das Blut des Schwarzen Löwen den ersten Teil seiner Imperium der Drachen Reihe. Iolan ist ein Findelkind und wächst gemeinsam mit seinem Ziehbruder Markos als Sohn eines einfachen Fischers auf. Doch als er das Mannesalter erreicht hat, wird sein Dorf von königlichen Soldaten in Schutt und Asche gelegt, die Einwohner fallen den Schwertern der Eindringlinge zum Opfer. Iolan entkommt mithilfe des geheimnisvollen Arastoth, der ihm eröffnet, dass auch seine echten Eltern durch den König ermordet wurden …

  • Samstag, 13.00 Uhr Lesung

T.S. Orgel: Der Schatz der Ahnen

Und last but not least dürfen natürlich auch die Gebrüder Orgel nicht fehlen mit dem dritten Band ihrer Orks vs. Zwerge Reihe. Der Lange Winter hat den Krieg zwischen Orks und Zwergen zum Erliegen gebracht. Vorerst. Hunger, Kälte und eine geheimnisvolle Seuche haben einen Großteil der orkischen Schamaninnen und ihres Heeres dahingerafft und die Generäle der Zwerge planen im Geheimen einen gewaltigen Angriff, um den Norden zurückzuerobern …

  • Samstag, 15.00 Uhr Lesung

Den krönenenden Abschluss bildet wie in jedem Jahr die Verleihung des Deutschen Phantastik Preises, den die Phantastik-Couch selbst bereits dreimal als beste Internetseite erhalten hat. Auch wenn er nicht dotiert ist, ist er einer der wichtigsten Preise der Szene. Neben Romanen national und international werden unter anderem auch Grafiker, Serien und Kurzgeschichten ausgezeichnet. Wir drücken allen Nominierten kräftig die Daumen!