Ball der Vampire von Charlaine Harris

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 2006unter dem Titel „Definitely Dead“,deutsche Ausgabe erstmals 2007, 380 Seiten.ISBN 3423209879.Übersetzung ins Deutsche von .

»Ball der Vampire« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin aus Bon Temps, Louisiana, hat nicht gerade viele Verwandte. Dass unter den wenigen ausgerechnet eine Erbtante (bzw. Cousine) ist, hätte sie nie vermutet. Aber es ist eine Tatsache: Ihre kürzlich verstorbene Cousine Hadley hat sie zur Alleinerbin eingesetzt. Allerdings war Hadley nicht irgendwer, sondern die Gefährtin der Vampirkönigin von New Orleans. Und das macht das Erbe einigermaßen gefährlich. Jemand will ganz offensichtlich verhindern, dass Sookie zu viel über Hadleys Vergangenheit und Besitztümer herausfindet. Außerdem hat Eric, Sookies alte Flamme, ihre Begleitung zu einem großen Vampirtreffen in New Orleans erbeten – und hier begegnet sie einigen sehr merkwürdigen Gestalten, von denen ein paar ihr gleich ans Leben wollen …

Ihre Meinung zu »Charlaine Harris: Ball der Vampire«

zugroaster zu »Charlaine Harris: Ball der Vampire«19.03.2009
Wie meine Vorrednerin schon sagte, es handelt sich wieder um einen besseren Roman aus der Sookie Stackhouse-Reihe. Sookie hat wieder einen Freund und wird von Werwölfen angegriffen. Wer hat es auf sie abgesehen?
Sookie trifft auch zum ersten Mal auf die Vampirkönigin, die eine Beziehung zu ihrer toten Cousine hatte. Hier erfährt sie auch einiges über ihre Familie.

Für meinen Geschmack ist hier auch wieder relativ wenig passiert aber es hat mir wieder mehr Spaß gemacht diesen Band zu lesen (im Vergleich zum vorherigen Band).
Franziska zu »Charlaine Harris: Ball der Vampire«13.06.2008
Es ist wirklich wieder ein gelungener Roman aus der Sookie Stackhouse-Reihe, der definitiv lesenswert ist.
Es klären sich einige Dinge auf, die in den vorhergehenden Teilen offen geblieben sind und die Handlung nimmt das Ein oder andere Mal eine überraschende Wendung, die frische Abwechslung mit sich bringt.
Allerdings muss man auch sagen, dass die Story, die auf dem Einband versprochen wird, wieder nur sehr langsam ins Rollen kommt, so dass ich zwischenzeitig sogar nochmal nachgucken musste, ob ich auch wirklich das richtige Buch lese. Daher kann man den angegeben Inhalt wirklich nur als eine Passage sehen, aber längst noch nicht als das Hauptthema des Romans.
Zusammenfassend würde ich sagen, dass es sich lohnt auch den sechsten Teil zu lesen und auf keinem Fall auszulassen.
Wieder eine schöne Mischung aus Realität und Fantasywelt mit sympathischen Figuren und einer menge aufregender Geheimnisse.
Sophia zu »Charlaine Harris: Ball der Vampire«14.10.2007
Also diese Buch ist wirklich empfehlenswert.
Besonders da Sookie ja auf die Vampirkönigin trifft.
Wie immer sind viel Personen aus den vorherigen Büchern mit dabei. Was immer für spannung sorgt. Natürlich sind in einem solchen Buch die bösen Tpen nicht weit. Sookie lernt aber auch viele neue Wesen kenn. Außerdem erfährt sie ein Geheimnis wozu ich aber nichts weiter schreiben werde.
und eine wenig romantik kann ja auch nicht schaden.
Aber ich denke es ist diese Mischung aus Spannung. Humor, Romantig und ein wenig Horror die das ganze so lesenswert machen.
denn obwohl das Buch etwas brutaler ist kommen die lustigen Stellen nicht zu kurz. Also viel Spaß beim lesen.
Ihr Kommentar zu Ball der Vampire

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.