Heimweh nach der Erde von Charles Eric Maine

Buchvorstellung

Heimweh nach der Erde von Charles Eric Maine

Originalausgabe erschienen 1960unter dem Titel „He Owned the World“,deutsche Ausgabe erstmals 1961, 184 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Heinz Bingenheimer.

»Heimweh nach der Erde« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Dieser Roman schildert den ersten Flug eines Menschen um den Mond. Ein Ereignis, das nach den bereits verwirklichten Weltraumflügen in greifbare Nähe gerückt ist. Der Leser erlebt die dramatische Phase in der bemannten Rakete mit – das plötzliche Abweichen vom geplanten Kurs, die Unterbrechung der Sprechverbindung mit der Erde, die grenzenlose Einsamkeit eines Menschen im Weltall. Wird es ihm gelingen, die Bremsdüsen der Rakete so einzusetzen, dass das Projektil in den Bereich der Erde zurückfliegt und eine Rettungsaktion vom Heimatplaneten aus eingeleitet werden kann?

Der Name dieses Piloten ist Robert Carson. Nach jahrelangem Training wurde erunter sechs Testpiloten zur ersten Umkreisung des Mondes ausgewählt. Aber niemand auf der Erde konnte ahnen, dass dieser Flug in die Jahrtausende und Robert Carson zur Schlüsselfigur eines Kampfes zwischen den Planeten werden würde.

 

Ihre Meinung zu »Charles Eric Maine: Heimweh nach der Erde«

Ihr Kommentar zu Heimweh nach der Erde

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.