Todeskandidat Erde von Charles L. Harness

Buchvorstellung

Todeskandidat Erde von Charles L. Harness

Originalausgabe erschienen 1968unter dem Titel „The Ring of Ritornel“,deutsche Ausgabe erstmals 1970, 160 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Birgit Ress-Bohusch.

»Todeskandidat Erde« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Ein Strafgericht für Terra – Die Erde trägt kein Leben mehr. Ein Krieg zwischen Erdund Sterngeborenen hat zur Zerstörung Terras geführt. Das galaktische Tribunal, das die Erde als Aggressor verurteilt hat, beschließt aber, noch ein Weiteres zu tun. Der tote Planet – einst die Urheimat aller galaktischen Völker – soll ins Zentrum des Universums transportiert werden, um dort in einer gigantischen Explosion zu vergehen. Doch es gibt noch andere Kräfte im Universum. Da ist Alea, die Kraft des Zufalls, und da ist Ritornel, die Macht, die zwischen Tod und Wiedergeburt eine Brücke schlägt. Beide Mächte greifen ein, um das weitere Schicksal Terras und des Universums zu bestimmen …

Ihre Meinung zu »Charles L. Harness: Todeskandidat Erde«

Ihr Kommentar zu Todeskandidat Erde

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.