Die Nimrod-Jagd von Charles Sheffield

Buchvorstellung

Die Nimrod-Jagd von Charles Sheffield

Originalausgabe erschienen 1986unter dem Titel „The Nimrod Hunt“,deutsche Ausgabe erstmals 1989, 411 Seiten.ISBN 3-453-03491-0.Übersetzung ins Deutsche von Winfried Petri.

»Die Nimrod-Jagd« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze

Die Morgan-Konstrukte sind supergefährliche Maschinen, speziell dafür entwickelt, die immer weiter in die Galaxis hinausgeschobene Grenze des menschlichen Siedlungsraums zu bewachen und zu sichern.
Durch eine Panne bei der Spinnweb-Station in 12 Milliarden Kilometern Entfernung von der Sonne werden 25 dieser Killer fehlprogrammiert und tauchen unter. Im ganzen Sonnensystem läuten die Alarmglocken, und die mit den Menschen verbündeten Alien-Rassen in diesem Teil der Galaxis sind zutiefst besorgt.
Spezialeinheiten werden losgeschickt, um diese Maschinen zu deaktivieren, aber sie sind so gebaut, dass sie nicht so leicht aufzuspüren und auszuschalten sind. Was sie so besonders gefährlich macht, ist ihre Fähigkeit, durch Psychofelder Halluzinationen hervorzurufen, wenn sie intelligentes Leben in ihrer Nähe spüren, und im selben Moment schon blitzschnell und tödlich zuzuschlagen.
Für die gemischten Einsatzteams der Spezialisten ergibt sich eine praktisch unlösbare Aufgabe.

Ihre Meinung zu »Charles Sheffield: Die Nimrod-Jagd«

Beverly zu »Charles Sheffield: Die Nimrod-Jagd«04.03.2012
Es ist lange her, dass ich "Die Nimrod-Jagd" gelesen habe. Im Gedächtnis geblieben ist mir aber ein furioser Thriller mit tollen Ideen und faszinierenden Schauplätzen, der deutlich besser war als andere mir bekannte Romane von Charles Sheffield und mehr verdient hat, als lausige 15 Punkte. Mein Tipp: selbst lesen und urteilen.
Ihr Kommentar zu Die Nimrod-Jagd

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.