Der Schleier der Erleuchtung von Chris Wooding

Buchvorstellung

Der Schleier der Erleuchtung von Chris Wooding

Originalausgabe erschienen 2005unter dem Titel „The Ascendancy Veil“,deutsche Ausgabe erstmals 2006, 556 Seiten.ISBN 3-404-20543-X.Übersetzung ins Deutsche von Michael Krug.

»Der Schleier der Erleuchtung« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Der Krieg zerreißt das alte Saramyr und nähert sich seinem apokalyptischen Ende. Die Weber sind aus den Schatten getreten und haben die Kontrolle übernommen. Die Hauptstadt gleicht einem von Dämonen heimgesuchten Albtraum. Das Land wird von Krankheit geplagt. Neue scheußliche Dämonen, allein verletzbar durch Magie, fallen über die Städte her und über die Armeen der Widerstandsbewegung. Und die angreifenden Horden scheinen endlos. Die Weber nehmen Zuflucht zu immer wahnwitzigeren und blutigeren Taktiken. Jemand muss sie aufhalten. Und jemand muss die Geheimnisse ergründen, die am Grund der gewaltigen Gruben liegen, welche die Weber in ganz Saramyr ausheben …

Ihre Meinung zu »Chris Wooding: Der Schleier der Erleuchtung«

Helmut zu »Chris Wooding: Der Schleier der Erleuchtung«19.04.2011
Die ersten 200 Seiten sind reine Langeweile.
Wooding kann die spannende Action der ersten beiden Bücher nicht aufrechterhalten, verliert sich stattdessen in langatmige Beziehungsgeflechte der Protagonisten, welche mit geänderten Characteren, wie völlig andere, lediglich namensgleiche Personen agieren.
Erst gegen Ende findet Wooding in seine gewohnte Action zurück und bringt die absebare Handlungsabläufe zu ihrem erwarteten Ende.
Ihr Kommentar zu Der Schleier der Erleuchtung

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.