Alice vs. Wunderland - Eine Pubertätsdramödie von Christian von Aster

Buchvorstellung

Alice vs. Wunderland - Eine Pubertätsdramödie von Christian von Aster

deutsche Ausgabe erstmals 2013, 106 Seiten.ISBN 3942171953.

»Alice vs. Wunderland - Eine Pubertätsdramödie« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Von Christian von Aster und K. Ninchen, ziemlich sehr frei nach Lewis Carroll und bebildert von BenSwerk Ein irrsinnig hintersinniges Buch über Raupen, Hutmacher und Anwaltskatzen, das Ende der ersten Liebe und die vermutlich schwerste Zeit im Leben. Um das Ende ihrer ersten großen Liebe zu bewältigen, lässt die junge Alice sich von einem weißen Kaninchen ins Wunderland entführen. Und derweil ihre Mutter mit Hilfe von Dr. Snark, Prof. Dodgson und einiger Gläschen Sherry die Mysterien der Pubertät zu ergründen versucht und Exfreund Ronny im Vorfeld seines BWL Studiums den sinkenden Wert der Alice Aktie umreißt, zeigen die Bewohner des Wunderlandes dem Mädchen einige lohnende Alternativen für den Umgang mit ihrem Liebeskummer auf. Neben bereits erwähntem weißen Kaninchen ist es vor allem eine Anwaltskatze aus Chesire, die Alice den Weg weist, auf dem das Mädchen bald erkennen muss, dass sie in ihrer eigenen Phantasie keinen Empfang hat, der Publikumsjoker nicht immer etwas nützt und am Ende doch alles bloß Biochemie ist.

Ihre Meinung zu »Christian von Aster: Alice vs. Wunderland - Eine Pubertätsdramödie«

Ihr Kommentar zu Alice vs. Wunderland - Eine Pubertätsdramödie

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.