Christoph Lode

Christoph Lode wurde am 11. Januar 1977 in Kaiserslautern geboren und ist in Hochspeyer bei Kaiserslautern aufgewachsen. Er studierte in Ludwigshafen am Rhein und arbeitete in einer psychiatrischen Klinik in Wiesloch bei Heidelberg. Heute widmet er sich ganz dem Schreiben. Seinen ersten Roman „Der Gesandte des Papstes“ konnte Lode 2008 veröffentlichen, im gleichen Jahr erschien noch „Das Vermächtnis der Seherin“. Mit der Pandæmonia-Trilogie begibt er sich erstmals ins Genre der phantastischen Literatur. Christoph Lode lebt heute mit seiner Frau in Mannheim. Er interessiert sich für Filme und Comics, sowie für Geschichte, Musik und Politik.

mehr über Christoph Lode:

Phantastisches von Christoph Lode: