Malfuria von Christoph Marzi

Buchvorstellung

Malfuria von Christoph Marzi

Originalausgabe erschienen 2007, 323 Seiten.ISBN 3401060899.

»Malfuria« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Ein Zeitalter voller Wunder. Ein Europa, aus dessen Fluten sich die großen Städte erheben. Ein Mädchen, das im Verborgenen lebt. Eine vergessene Königin, in deren Augen die Schatten wohnen. Eine uralte Macht, die wieder zu atmen beginnt: Hexen. Christoph Marzi – dessen Debütroman Lycidas auf furiose Weise die Aufmerksamkeit von Lesern und Presse auf sich zog – entwirft in seinem ersten Jugendbuch eine Welt, die angesichts ihrer fantastischen Facetten den Leser in Erstaunen versetzt. Ein unglaublich spannendes und gleichzeitig buntes Lesevergnügen, das weit über die Grenzen des Genres hinausgeht.

Ihre Meinung zu »Christoph Marzi: Malfuria«

Frank zu »Christoph Marzi: Malfuria«12.12.2010
Sehr schöner und gelungener Einstieg in die Malfuria" Trilogie.
Marzi erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens, die in Barcelona als Kartenzeichnerin ausgebildet wird.
Doch in ihr schlummern weit größere Fähigkeiten..Fähigkeiten, die die ganze Welt verändern könnten. Auch zum schlechten.
Und ganz plötzlich gerät sie in ein unglaubliches Abenteuer. Eines das ihre - aber auch die Welt aller anderen verändern wird.
"Malfuria" richtet sich eher an ein jüngeres Publikum, kann aber auch Erwachsene jederzeit gut unterhalten.
Da es den Einstieg in die Trilogie darstellt, sind einige Einleitungen und Erklärungen der Storyhintergründe manchmal spannungsbremsend - aber eben auch notwendig.
Richtig schöne Fantasy - und ein rundum unterhaltsamer Einstieg in die Welt der Hexen, fliegenden Schiffe, Schattenwesen und tanzenden Buchstaben.
90%.
Feuerdrache zu »Christoph Marzi: Malfuria«08.10.2008
Für mich war das Buch so langweilig, dass ich kurz nach der Mitte aufgehört habe. Ich fand die Geschichte zum großteil zu spunghaft und unlogisch. Ich konnte mich auch nicht recht mit den Charakteren anfreunden
Vielleicht hatte ich auch nach Lycidas, Lilith und Lumen zu viel erwartet, obwohl Lilith nun auch nicht gerade so gut warm, aber es war einfach langweilig.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Kitty zu »Christoph Marzi: Malfuria«31.01.2008
Ich habe den ersten Teil der Malfuria-Triologie durchgelesen und bin gerade beim zweiten Teil. Ich fande den ersten Teil ganz gut! Die Figuren sind recht gut beschrieben und der Schreibstil ist auch OK. Der zweite Teil ist wie der erste spannend. Ich finde Malfuria kann nicht so recht mit meinen Lieblingsbüchern "Bartimäus"und "SPOOK" mithalten,ist aber trotzdem sehr zu empfehlen!!!!
Ihr Kommentar zu Malfuria

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.