Das Kabinett des Magiers von Christopher Priest

Buchvorstellung

Das Kabinett des Magiers von Christopher Priest

Originalausgabe erschienen 1995unter dem Titel „The Prestige“,deutsche Ausgabe erstmals 1997, 459 Seiten.ISBN 3-453-52211-7.Übersetzung ins Deutsche von Michael Morgental.

»Das Kabinett des Magiers« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Ein mysteriöser Vorfall führt den Journalisten Andrew Westley auf die Spur zweier Bühnenmagier, die sich Ende des 19. Jahrhunderts mit allen Mitteln bekämpft haben. Die Auswirkungen dieses Kampfes sind noch hundert Jahre danach zu spüren – denn einer der beiden Zauberer besaß offenbar tatsächlich magische Fähigkeiten. Nur welcher? Und was ist aus seinen Nachkommen geworden?

Ihre Meinung zu »Christopher Priest: Das Kabinett des Magiers«

tedesca zu »Christopher Priest: Das Kabinett des Magiers«17.06.2008
Eigentlich ein spannendes und sehr originelles Buch, leider ist es ziemlich schlecht geschrieben. Ich hab aber schon gehört, dass das an der Übersetzung liegt, die offensichtlich unter Zeitdruck stattgefunden hat, damit das Buch rechtzeitig mit dem Film auf den Markt kommt. Der Film ist übrigens ganz anders als das Buch und nicht empfehlenswert, wenn man die Geschichte so kennt, wie sie hier erzählt wird.

Die Figuren werden sehr detailreich beschrieben und erwachen bald zum Leben. Die Geschichte hat viele Höhen und Tiefen, ist berührend und aufgrund der Tesla-Komponente durchaus auch interessant, und natürlich bis zum Schluss spannend. Ein amüsanter Zeitvertreib!
Ihr Kommentar zu Das Kabinett des Magiers

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.