Connie Willis

Die amerikanische Science Fiction-Autorin Constance Elaine Trimmer Willis wurde am 31. Dezember 1945 in Denver geboren. Sie begann Ende der 1970er Jahre mit dem Schreiben und heimste Preise ein wie kaum eine anderer Autor. Sechs Mal erhielt sie den Nebula Award (bei 13 Nominierungen) und acht Mal den Hugo Award (bei 21 Nominierungen). Connie Willis lebt heute mit ihrem Ehemann, einem Physikprofessor, in Greeley, Colorado und hat eine Tochter.

mehr über Connie Willis:

Phantastische Literatur von Connie Willis:

  • Oxford Time Travel
    • (2010) Blackout
    • (2010) All Clear
  • (1982) Die Wasserhexe (mit Cynthia Felice)
    Water Witch
  • (1987) Lincolns Träume
    Lincoln’s Dreams
  • (1989) Light Raid (mit Cynthia Felice)
  • (1992) Die Jahre des Schwarzen Todes Rezension
    Doomsday Book
  • (1994) Uncharted Territory
  • (1994) Remake
  • (1996) Bellwether
  • (1997) Promised Land (mit Cynthia Felice)
  • (1997) Die Farben der Zeit Rezension
    To Say Nothing of the Dog
  • (2001) Passage
  • (2007) D.A.
  • (2007) All Seated on the Ground
  • (2011) All About Emily
  • Storysammlungen
    • (1979) Miracle: And Other Christmas Stories
    • (1985) Brandwache
      Fire Watch
    • (1993) Impossible Things
    • (1998) Even the Queen: And Other Short Stories
    • (1999) The Miracle of Christmas
    • (2007) The Winds of Marble Arch: And Other Stories
  • Jugendbücher
    • (1998) Daisy in the Sun
    • (1998) Cibola
    • (2002) Roswell, vegas, and Area 51: Travels with Courtney
    • (2005) Inside Job
  • Als Herausgeberin
    • (1994) The New Hugo Winners Volume III (mit Martin H. Greenberg)
    • (2001) A Woman’s Liberation (mit Sheila Williams)