Kraft des Bösen von Dan Simmons

Buchvorstellung

Kraft des Bösen von Dan Simmons

Originalausgabe erschienen 1989unter dem Titel „Carrion Comfort“,deutsche Ausgabe erstmals 1993, 792 Seiten.ISBN 3-453-11672-0.Übersetzung ins Deutsche von .

»Kraft des Bösen« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Unheimliche Kreaturen bedrohen eine ahnunglose Menschheit mit geistiger Versklavung. Melanie, Willi und Nina sind psychische Vampire, zum Morden verurteilt, um ihren Opfern die Lebensenergie zu entreißen…

Ihre Meinung zu »Dan Simmons: Kraft des Bösen«

stiffler zu »Dan Simmons: Kraft des Bösen«01.09.2011
Extrem gut.
Das ist definitiv der beste (Horror)-Roman, den ich seit langem gelesen habe.
Dan Simmons ist hier eine Geschichte gelungen, die für meinen Geschmack nur noch von den Hyperion-Gesängenen eingeholt werden kann.
Und die sind auch von Dan Simmons.
Nicht umsonst gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Frank Henningsen zu »Dan Simmons: Kraft des Bösen«21.09.2009
Dan Simmons ist mit diesem epischen, ausladenden Werk ein Meilenstein gelungen. Die Handlung kombiniert Horror-, Thriller- und Actionelemente vor dem Hintergrund der düstersten Kapitel menschlicher Geschichte des 20. Jahrhunderts; Charaktere, Athmosphäre, die ineinander verschlungenen Handlungsabläufe und die unerbittliche Steigerung der Spannung sind vom Allerfeinsten. Dazu kommt, daß Simmons einen Stil hat, der ihn weit über die meisten anderen Unterhaltungsschriftsteller erhebt. Dieses Buch wirkt trotz seiner knapp 1200 Seiten niemals schwerfällig oder überdehnt. Warum ist so etwas nicht mehr lieferbar?! Heyne, wach auf! Absolute Höchstwertung.
Lares zu »Dan Simmons: Kraft des Bösen«19.09.2008
Nun, Dan Simmons Meisterwerk, wenn auch ellenlang.Das einzige ausser Göttin des Todes (Song of Kali)und Sommer der Nacht, was mich wirklich fesseln konnte. Die Sache mit der Telekinese und dem psychischen Vampirismus ist genial. Blut fliest auch genug.Ausserdem ist es im Gegensatz zu Hyperion, Endymion etc. gottseidank nicht so sperrig, erfordert aber aufgrund der Länge(mein Taschenbuch hat knapp 1200 Seiten ) entsprechendes Durchhaltevermögen, aber es lohnt sich. Sowas schreibt heute niemand mehr, auch Herr Simmons nicht. Klare Leseempfehlung.
Ihr Kommentar zu Kraft des Bösen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.