Olympos von Dan Simmons

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 2005unter dem Titel „Olympos“,deutsche Ausgabe erstmals 2006, 900 Seiten.ISBN 3-453-52123-4.Übersetzung ins Deutsche von Peter Robert.

»Olympos« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Dies ist die Geschichte von Thomas Hockenberry, Philosophie-Professor und Homer-Experte, der nach seinem Tod im Auftrag der griechischen Götter vom sagenumwobenen Trojanischen Krieg berichtet. Es ist die Geschichte eines Ereignisses, das die Welt für immer verändert hat. Und es ist die Geschichte unserer Zukunft …

Ihre Meinung zu »Dan Simmons: Olympos«

Alexi1000 zu »Dan Simmons: Olympos«03.12.2010
Die Geschichte des Philosophie Professors Hockenberry wird hier weitergeführt und viele Nebenstränge werden zu einem guten Ende gebracht, so daß nicht allzuviele Fragen offen bleiben.
Allgemein wird OLYMPOS etwas schwächer bewertet als der Vorgänger ILIUM, ich denke aber das liegt hauptsächlich daran, das es nicht viel neues in dem opulenten Universum des Dan Simmons gibt...

aber: was soll auch kommen? ILIUM war so eine randvoll gefüllte Wundertüte, zu übertreffen ist das eh nicht mehr; viel eher sollte man hervorheben, das Simmons die Glanzleistung vollbracht hat, eine mehr als gute (würdige) Fortsetzung zu schreiben, die (fast) keine Fragen offen lässt, etwas Fantasie soll dem geneigten Leser aber überlassen werden.
Ich sehe ILIUM und OLYMPOS eher als ein untrennbar verbundenes Gesamt(Kunst)werk eines der ganz großen Autoren unserer Zeit!

90°.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Olympos

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.