Dana Copithorne

Dana Copithorne, geboren 1980 in Kanada, lebt auf Vancouver Island. Ihre Abschlussarbeit, die die sozio-politischen Verhältnisse in der Tschechischen Republik mit tschechischer Science Fiction und Literatur in Verbindung setzt, hat in akademischen Kreisen für Aufmerksamkeit gesorgt.

Neben ihrer Autorentätigkeit verfolgt Copithorne verschiedene Interessen. So hat sie Forschungen zu schamanischen Religionen in Sibirien sowie zu Zen-Ästhetik und buddhistischer Architektur in Japan unternommen. Weiterhin hat sie Studien zur Lehre der englischen Sprache in der Tschechischen Republik erstellt und Englisch in Japan unterrichtet. Sie interessiert sich außerdem für Kunst, urbanes Design, Meditation und Literatur. Sämtliche Illustrationen und Zeichnungen in ihrem Erstlingswerk „;The Steam Magnate“; hat sie selbst angefertigt.

Als literarischen Einfluss benennt sie die anglo-irische Autorin Iris Murdoch: „;Sie philosophierte ebenso über Ethik wie sie magisch-realistische Elemente in ihren Werken verwendete. Ihre Romane haben eine metaphyische Qualität und das Wechselspiel ihrer Charaktere ist komplex“;, sagt Copithorne.

Phantastische Literatur von Dana Copithorne: