Zauber der Schlange von David Eddings

Buchvorstellung

Zauber der Schlange von David Eddings

Originalausgabe erschienen 1982unter dem Titel „Queen of Sorcery“,deutsche Ausgabe erstmals 1985, 378 Seiten.ISBN 3-404-20196-5.Übersetzung ins Deutsche von .

»Zauber der Schlange« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Einst besiegte der Gott Aldur seinen finsteren Bruder Torak mit einem magischen Juwel. Später ruhte der Edelstein bei den Menschen von Riva und gewährte Ruhe und Frieden. Dann aber verschwand das legendäre „;Auge Aldurs“;, und die Angst der Menschen vor dem Zorn Toraks kehrte zurück, denn sollte der Stein ihm in die Hände fallen, sind die Reiche des Westens verloren. Also machen sich der unsterbliche Zauberer Belgarath und seine Tochter auf, das kostbare Juwel zu finden. Bei ihnen ist der junge Garion, dessern besondere magische Fähigkeiten den Sieg über die Mächte Toraks bringen sollen. Doch bevor sie überhaupt in die Nähe des sagenumwobenen Steins gelangen können, stellen sich ihnen heimtückische Dämonenwesen entgegen… und eine geheimnisvolle Schlangenkönigin.

Ihre Meinung zu »David Eddings: Zauber der Schlange«

Plusquamperfekt zu »David Eddings: Zauber der Schlange«30.04.2010
Das Buch hat sich leider nicht so flüssig durchgelesen wie der erste Band. Erst zum Ende hin kommt es zum größeren Konflikt der neugierig auf Band 3 macht.
Alles in Allem bleiben wir "Herr der Ringe" treu und begleiten unsere Gefährten auf eine Reise. Auch wenn man viele Analogien zum "Herr der Ringe" findet, macht es doch Spaß auch diese Gefährten zu begleiten!
Leider ist auch hier die Übersetzung manchmal missraten (man nennt mich auch Frl. Rottenmeier).
Ihr Kommentar zu Zauber der Schlange

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.