Narrenwelt von David G. Compton

Buchvorstellung

Narrenwelt von David G. Compton

Originalausgabe erschienen 1980unter dem Titel „Ascendancies“,deutsche Ausgabe erstmals 1982, 278 Seiten.ISBN 3-404-24033-2.Übersetzung ins Deutsche von Barbara Heidkamp.

»Narrenwelt« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die Energieprobleme sind perfekt gelöst, denn seit fünfzehn Jahren setzt sich auf der Erde im monatlichen Abstand ein Niederschlag ab, dem man den Namen 'Moondrift’ gegeben hat. Moondrift ist eine graue, staubähnliche Substanz, die sowohl Energie liefert als auch in der Landwirtschaft als hochleistungsfähiger Dünger eingesetzt werden kann. Die Erde erscheint als sorgenfreies Paradies – wenn es da nicht noch andere Erscheinungen gäbe. In ebenso regelmäßigen Abständen findet das geheimnisvolle 'Singen’ statt. Ein Chor lieblicher Kinderstimmen erklingt aus dem Nichts, und ein süßer, betäubender Rosenduft erfüllt die Luft. Sind die Sphärenklänge schließich verstummt, haben stets einige Menschen der Verlust einer ihnen nahestehenden Person zu beklagen, die nach dem Singen spurlos verschwunden ist.

Ihre Meinung zu »David G. Compton: Narrenwelt«

Ihr Kommentar zu Narrenwelt

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.