Das Raumschiff der Verlorenen von David Gerrold

Buchvorstellung

Das Raumschiff der Verlorenen von David Gerrold

Originalausgabe erschienen 1972unter dem Titel „Yesterday\'s Children“,deutsche Ausgabe erstmals 1978, 316 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Rosemarie Hundertmarck / Axel Merz.

»Das Raumschiff der Verlorenen« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Ein schrottreifes Raumschiff, eine demoralisierte Mannschaft, ein Erster Offizier, der hinter einem Phantom herjagt und in den Tiefen des Alls lauert der unerbittliche Feind.

Ihre Meinung zu »David Gerrold: Das Raumschiff der Verlorenen«

TomBadil zu »David Gerrold: Das Raumschiff der Verlorenen«01.12.2017
Erster Band der Yesterday Children. Die von Garrold bewusst gewählte Analogie zwischen Sternenschiff und U-Boot ist gut gelungen. Diesbezüglich liest er sich dicht und stimmungsvoll - teil (in der Nabelbeschauung der Mannschaft) aber auch etwas langatmig.
Durch die klug und sparsam gewählten Ausführungen zur Technik wirkt der Roman trotz der frühen Entstehung 1972 nicht allzu antiquiert.
Massiv stören tun insbesondere gegen Ende des Romans die dann doch recht hemdsärmeligen psychologischen/philosophischen Ausführungen - hier bin ich im Tiefflug drübergegangen, um den Roman zum Ende zu bringen. Insgesammt 50/100.
Ihr Kommentar zu Das Raumschiff der Verlorenen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.