Die zweite Haut von Dean Koontz

Buchvorstellung

Die zweite Haut von Dean Koontz

Originalausgabe erschienen 1993unter dem Titel „Mr. Murder“,deutsche Ausgabe erstmals 1994, 509 Seiten.ISBN 3-453-72101-2.Übersetzung ins Deutsche von .

»Die zweite Haut« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die atemberaubende Geschichte eines Schriftstellers auf der Flucht vor seinem bösen Ich. Was als surrealistischer Alptraum beginnt, entwickelt sich bald zum actionreichen Thriller: Eine perfekte Mischung aus harmonischer Familienidylle, eiskaltem Schrecken, dubiosen wissenschaftlichen Experimenten und raffinierter Dramatik.

Ihre Meinung zu »Dean Koontz: Die zweite Haut«

Chrisu zu »Dean Koontz: Die zweite Haut«10.10.2010
Am Anfang gibt es zwei Handlungen: Die wunderbare Familie Stillwater, Vater, Mutter und zwei Kinder und ein Mann (?), der nicht weiß wie er heißt, wo seine Wurzeln sind, wo er hingehört und ein Killer ist. Diese zwei Geschichten verschmelzen zu einer und ein brutaler Wettlauf mit der Zeit beginnt.
Mir hat das Buch ganz gut gefallen, aber die Gedankengänge der Polizei sind nicht gerade hilfreich bzw. beruhigend. Auch die Nachbarn verhalten sich trotz Anweisungen von Marty nicht daran und geben die Kinder einfach in die Obhut von Marty, obwohl dieser ohne seine Frau kommt. Und es passieren noch einige Ereignisse, die ich nicht wirklich nachvollziehen kann. Auf jeden Fall ist der Ausgang dieses Romans positiv und es kehrt wieder Ruhe ein in der Familie Gault.
Ina - ripperLady zu »Dean Koontz: Die zweite Haut«07.11.2008
Ein Grusel-Grauen-Klassiker! Sehr empfehlenswert! Die Story fazsiniert und lässt einem keine Wahl als weiter zu lesen. Wer ist gut und wer ist böse und wer sind die Verantwortlichen? Fragen, die in einem Wirrwar aus Action, Grauen und Angst beantwortet werden. Wer "Die zweite Haut" liest, wird auf jeden Fall ein weiteres Koontz-Buch lesen!
Gerd,Thoben zu »Dean Koontz: Die zweite Haut«01.10.2008
Ich finde das Buch soweit in Ordnung.Fenomenal und Erscheckend ist die genaue beschreibung der heutigen Zeit da Koontz das Buch anfang der 90ger geschrieben hat.Die Geschichte ist gut hat ein zwei haenger aber so, sehr solide geschrieben und gewohnter Koontz manier.Dies Buch wird den ein oder anderen schoene Abendstunden bescheren. Ich habe es gelesen und kann es weiter empfehlen aber dies Buch ist allerdings kein Meisterwerk.
mase zu »Dean Koontz: Die zweite Haut«02.06.2008
Zu Beginn erzählt Koontz hervorragend zwei scheinbar unabhängige Handlungsstränge. Einmal eine glückliche Familie deren Liebe zueinander förmlich aus dem Buch herausstrahlt und die eines Mannes, der sich im Dunklen bewegt, der sich selbst nicht kennt und keine Ahnung hat, wozu er lebt. Diese zwei Stränge wechseln sich anfänglich immer ab und dieser extreme Kontrast hat mir sehr gut gefallen.

Leider konnte mich das Buch über den Anfang hinaus nicht fesseln und ich quälte mich bis Seite 300. Obwohl meistens etwas passiert, Schiessereien und Verfolgungsjagden vorkommen und selbst eine geheime staatliche Operationseinheiten eine Rolle spielt, wirkte der Plot auf mich wie ein 3. klassiger Actionfilm mit unbekannten Schauspielern. Leider ist die Geschichte auch sehr vorhersehbar und bietet keine grossen Überraschungen.
Zumal die einzige Überraschung, welche das Buch bieten könnte schon auf dem Klappentext verraten wird.
Ihr Kommentar zu Die zweite Haut

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.