Frankenstein - Der Schatten von Dean Koontz

Buchvorstellung

  • Fantasy
  • Science-Fiction
  • Horror
  • Mystery

Originalausgabe erschienen 2008 unter dem Titel Dead And Alive, deutsche Ausgabe erstmals 2008 , 350 Seiten. ISBN 3-453-56507-X. Übersetzung ins Deutsche von Ursula Gnade.

kaufen bei amazon.de kaufen bei sofortwelten.de

in mein Bücherregal

In Kürze:

Während ein Hurrikan auf New Orleans zurast, rüstet sich die von Viktor Frankenstein erschaffene „Neue Rasse“ zum großen Angriff gegen die alte Menschheit. In einer Welt, die durch den verheerenden Wirbelsturm mit jeder Minute mehr aus den Fugen gerät, versuchen zwei Polizisten ein biologisches Experiment zu verhindern, das Millionen Menschen ausrotten könnte.

Ihre Meinung zu »Dean Koontz: Frankenstein - Der Schatten«

benfi zu »Dean Koontz: Frankenstein - Der Schatten« 06.06.2012
Trotz langer Wartezeit auf den dritten Band der Serie (er wurde erst über vier Jahre nach dem zweiten Teil veröffentlicht) findet sich der Leser schnell wieder in der Handlung zurecht, da diese sich direkt an den Vorband fügt. Die Charaktere sind vertraut, doch neuen Figuren wird hier viel an Seitenzahl abgetreten. Zum einen das geheimnissvolle CHAMÄLEON und zum anderen der im Vorgängerband schon erwähnten monströsem Gestalt aus den Tiefen der Müllhalde. Diese erweitern das Frankenstein-Universum von Autor Koontz gewaltig, allerdings wirkt der Roman dadurch etwas gerupft - als fehlten Passagen. Das Buch liest sich schon etwas ruckelig. Die Story fixiert sich mehr auf die Hauptcharkateren und arbeitet kontrolliert auf ein Finale hin - allerdings mutieren die Helden dabei mehr und mehr zu Statisten. Das Werk wirkt etwas zusammengeschustert, einige Geschehnisse werden nur am Rande erwähnt - gab es etwas Arbeitsdruck für den Autor? Zumindest gibt es ein schlüssiges Ende der Trilogie ... aber halt: es folgen noch zwei Bücher - und für eine fortführende Storyline hat sich Koontz eine interessante Hintertür geschaffen. Mehr möchte ich nicht verraten ...

Der dritte Band ist kein Überhammer - nicht das ultimative Finale - und er wirkt ein wenig unrund, aber so grottenschlecht wie er in manchen Rezensionen dargestellt wird, ist er wirklich nicht.
75°
Ihr Kommentar zu Frankenstein - Der Schatten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen:

über die Phantastik-Couch:

Phantastik-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG. Copyright © 2006–2014 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.