Schattenfeuer von Dean Koontz

Buchvorstellung

Schattenfeuer von Dean Koontz

Originalausgabe erschienen 1987unter dem Titel „Shadowfires“,deutsche Ausgabe erstmals 1989, 477 Seiten.ISBN 3-453-02952-6.Übersetzung ins Deutsche von Andreas Brandhorst.

»Schattenfeuer« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Aus der städtischen Leichenhalle verschwindet der Leichnam eines brillanten Genetikers. Die Frau des Wissenschaftlers stößt überall auf die Spuren ihres toten Mannes, und nur sie ahnt die schrecklichen Zusammenhänge.
In einem Hexenkessen von panischer Angst kommt sie dem Geheimnis nahe.

Ihre Meinung zu »Dean Koontz: Schattenfeuer«

kingfan zu »Dean Koontz: Schattenfeuer«19.04.2012
Puuuh, war das spannend!!!!! Ich habe das Buch in kurzer Zeit durchgelesen und habe mich durchweg unterhalten gefühlt. Nicht nur das, ich habe stellenweise regelrecht mitgefiebert und mit der armen Rachael mitgelitten und Angst gehabt. Also, wirklich eine super Geschichte (obwohl natürlich unrealistisch).
Kerstin zu »Dean Koontz: Schattenfeuer«25.03.2008
Ewiges Leben, versucht das nicht jeder zu finden? Aber in diesem Fall ist nach dem Tod nichts mehr, wie es vorher war … und die Frau des Toten muss mit ihrem Freund nicht nur vor ihrem Zombiegatten flüchten, sondern auch vor einem verrückten DSA-Agenten, der mehr persönliche als berufliche Gründe hat, die beiden zu schnappen – Also nichts für schwache Nerven und mit hohem Ekelfaktor!
Ihr Kommentar zu Schattenfeuer

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.