Schwarzer Mond von Dean Koontz

Buchvorstellung

Schwarzer Mond von Dean Koontz

Originalausgabe erschienen 1986unter dem Titel „Strangers“,deutsche Ausgabe erstmals 1980, 766 Seiten.ISBN 3-453-03326-4.Übersetzung ins Deutsche von Alexandra von Reinhardt.

»Schwarzer Mond« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Sechs Menschen, die nichts voneinander wissen, teilen ein tödliches Geheimnis. Niemand von ihnen kennt den Ursprung der geheimnisvollen Kraft, in deren Gewalt sie sich befinden. Doch alle sechs wissen, daß etwas Entsetzliches ihr Leben und Tun bestimmt. Die Suche nach dieser unheilvollen Kraft des Bösen führt sie zusammen . . .

Ihre Meinung zu »Dean Koontz: Schwarzer Mond«

orso zu »Dean Koontz: Schwarzer Mond«23.06.2015
Das schöne bei Dean Koontz ist das seine Bücher,egal wie vollgestopft sie auch mit klischeehaften Figuren seien mögen,immer äusserst unterhaltsam sind. Auch in "Schwarzer Mond" tummeln sich wieder jede Menge davon: Der Ex-Elitesoldat der mit allen Wassern gewaschen ist,das hübsche Mauerblümchen mit schlimmen Schickssalschlägen in der Kindheit,die alleinerziehende Mutter die von ihrem Mann wegen einem Callgirl verlassen wurde,der wahnsinnig gewordene Millitär-Befehlshaber, und ein Schriftsteller ist natürlich auch babei ! Aber ihr Abenteuer ist aufregend und die Freundschaftsbande bewegend und sympathisch.Ein bisschen albern finde ich das Koontz bis fast ganz zum Schluss ein riesen Geheimniss um des Rätsels Lösung macht,obwohl doch schon ziemlich früh klar ist wohin der Hase läuft.

Ein Witz ist mal wieder der deutsche Titel.Ein schwarzer Mond ? Wo denn ? Ein roter Mond wird gesehen ! ROT ! Von schwarz ist nie die rede.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Frank zu »Dean Koontz: Schwarzer Mond«26.04.2009
Bereits vor einigen Jahren gelesen, handelt es sich hier aus meiner Sicht um den besten Roman von Koontz. Erinnert an einigen Stellen stark an "The Stand" oder "Es" von Stephen King, ist aber immerhin gut geklaut und dennoch eigenständig genug um überzeugen zu können. Trotz der recht hohen Seitenzahl habe ich mich nie gelangweilt, das Buch ist ideal für faule Tage im Schwimmbad, Urlaub etc.
Literarisch anspruchsvollen Horror darf man (wie immer bei ihm) natürlich nicht erwarten, für einige Stunden gepflegten Grusel ist jedoch gesorgt.
90%.
rios zu »Dean Koontz: Schwarzer Mond«14.01.2007
ich hab es vor etlichen jahren schon mal gelesen, es ist wohl eines des besten romane von koontz ("damals" war er ja auch nocht gut) spannend bis zur letzten seite, ein klasse roman
doristrost zu »Dean Koontz: Schwarzer Mond«14.01.2007
Das Buch war von anfangan bis ende spannend.Dieses Buch kann ich auf jeden Fall empfehlen der Spannung liebt.
Dieses Buch könnte man auch gut verfilmen.Aber Bücher sind doch immer besser die Geschichte auszumahlen.
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Schwarzer Mond

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.