Dean Vincent Carter

Dean Vincent Carter wurde 1976 in den englischen West Midlands geboren; seine Kindheit verbrachte er in der Grafschaft Shropshire, das College besuchte er in Worcester, studiert hat er 1995-98. In diese Jahre fallen auch Carters ernsthafte Versuche als Schriftsteller Fuß zu fassen, nachdem er schon in jungen Jahren und inspiriert von Stephen King erste (unveröffentlichte) Schreibversuche unternahm.

Die raue Realität außerhalb des universitären Elfenbeinturms empfing Carter ab 1999. Er nahm einen Job bei Transworld Publishers in Ealing, London, an und arbeitete in der Postabteilung. Nach einem mehrjährigen Intermezzo als Buchhändler daheim in Shropshire kehrte er 2002 zu Transworld zurück. Dort gelang es ihm einen Redakteur auf eine Story aufmerksam zu machen, die er schon vor Jahren begonnen hatte und aus der unter fachkundiger Anleitung Carters Debütroman wurde: „;The Hand of the Devil“;, der in seiner deutschen Ausgabe den ebenso nichts sagenden Titel „;Im Auge des Bösen“; erhielt und sehr schnell auch den Weg nach Dänemark und in die USA gefunden hat.

mehr über Dean Vincent Carter:

Phantastische Literatur von Dean Vincent Carter: