Die kalten Schatten von Dennis L. McKiernan

Buchvorstellung

Die kalten Schatten von Dennis L. McKiernan

Originalausgabe erschienen 1984unter dem Titel „Shadows of Doom“,deutsche Ausgabe erstmals 1988, 352 Seiten.ISBN 3-453-52557-4.Übersetzung ins Deutsche von Andreas Brandhorst / Fred Kinzel.

»Die kalten Schatten« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Wie ein kalter Schatten kriecht die böse Macht des Magiers Modru langsam über das Land Mithgar, breitet sich aus wie ein fauliger Gestank. Es ist eine schwarze Zeit, in der nur noch wahre Helden in der Lage sind, das scheinbar unvermeidliche Schicksal abzuwenden – und so tritt eine kleine Armee aus Elfen, Menschen, Wurrlingen und Zwergen dem Bösen unerschrocken entgegen!

Ihre Meinung zu »Dennis L. McKiernan: Die kalten Schatten«

M.Reinsch zu »Dennis L. McKiernan: Die kalten Schatten«08.04.2011
Jeder der lange auf den zweiten Teil gewartet hat, und dann auf den Dritten, dem sei die selbe Reihe in der "Goldmann Schwarze Reihe / Fantasy" zu empfehlen. Dort ist die Triologie schon in den 90er Jahren erschienen (aber eben nicht die überarbeitet neue Version).
Zum Buch ist zu sagen, das McKiernan hier etwas mehr bei Tolkien abgekupfert hat (Zwergenmine, Wächter davor ...).
Trotzdem ist das Buch ein wahres Lesevergnügen, die Story ist flüssig und interessant.
Endlich tauchen die Zwerge auf (die ich im ersten Teil so vermisst habe). Erste Bemerkungen über Dimmerheim (neue Triologie), erfolgen. Insgesamt lässt alles auf den dritten Teil hoffen und dann natürlich auf die nächste Triologie!
Ihr Kommentar zu Die kalten Schatten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.