Die schwarze Flut von Dennis L. McKiernan

Buchvorstellung

Die schwarze Flut von Dennis L. McKiernan

Originalausgabe erschienen 1984unter dem Titel „The Dark Tide“,deutsche Ausgabe erstmals 1988, 336 Seiten.ISBN 3-453-53297-X.Übersetzung ins Deutsche von Arndt Drechsler.

»Die schwarze Flut« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Seit vielen Jahren begeistern Dennis L. McKiernans epische Abenteuer um Tolkiens Völker ein Millionenpublikum. Dies ist die wahre Geschichte des kleinsten und tapfersten Volks der Fantasy: der Halblinge. Das Böse sendet seine schwarze Flut nach Mithgar. Während Elfen, Menschen und Trolle ahnungslos sind, entdecken drei junge Halblinge die Gefahr und werden zu Schlüsselfiguren im Kampf um ihre Welt …

Ihre Meinung zu »Dennis L. McKiernan: Die schwarze Flut«

M.Reinsch zu »Dennis L. McKiernan: Die schwarze Flut«08.04.2011
Was mich am Herrn der Ringe störte(von vielen aber geschätzt wird), is die manchmal extrem epische Länge. Diese hat McKiernan etwas gerafft, aber trotzdem erhalten.
Altbekannt wie in fast jedenm Fantasyroman ist die Schlacht Gut gegen Böse. Hier aber mit der interessanten Idee, dass sich eine Dunkelheit zur Unterstützung des Bösen aufbaut.
Zwar kommt das Buch nicht an McKiernans "Drachenkampf" herran, aber für Leser von "epischer" Fantasy wohl sehr unterhaltsam (so wie eigendlich Belletristik sein soll).
Irgendwie ärgert es mich immer wieder Tolkien als Vergleich zu allen möglichen Büchern zu lesen...
Wie soll man auch nicht inspiriert werden, wenn man seine Bücher gelesen hat, zumal er einen der großen Grundsteine der Epischen Fantasy gelegt hat. Und das es viele Nachahmer gibt ist doch klar!
Im Verhältnis zu etlichen anderen Nachfolgewerken kann McKiernan durch seinen Schreibstyle und interessante Charaktere in der oberen Liga mitspielen.
83°
Micha
Ihr Kommentar zu Die schwarze Flut

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.