Abstieg von Diane Carey

Buchvorstellung

Abstieg von Diane Carey

Originalausgabe erschienen 1993unter dem Titel „Descent“,deutsche Ausgabe erstmals 1996, 250 Seiten.ISBN 3-453-09441-7.Übersetzung ins Deutsche von Andreas Brandhorst.

»Abstieg« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die USS Saladin und die Föderationsbasis Ohniaka Drei werden von den Borg überfallen. Die Enterprise kommt in beiden Fällen zu spät, um ein Blutbad zu verhindern. Jean-Luc Picard befürchtet, dass nun eine Grossoffensive der Borg auf die Föderation droht. Und die Konfrontation mit den halbrobotischen Kollektivwesen weckt alptraumhafte Erinnerungen in ihm. Commander Data macht im Kampf mit einem der Borg-Soldaten eine sensationelle Erfahrung: Er empfindet rasenden Zorn. Und der Anroide geniesst dieses Gefühl sogar. Plötzlich wird Data nur noch von einem Wunsch geleitet: mehr Emotionen kennenzulernen. Dafür ist er sogar bereit, seine Ethik und Loyalität über Bord zu werfen. Doch weder der Captain nach Data ahnen, dass sie lediglich Marionetten in einem von langer Hand vorbereiteten Spiel sind. Und dass ein gefährlicher Gegner dabei die Fäden zieht…

Ihre Meinung zu »Diane Carey: Abstieg«

Media-Mania zu »Diane Carey: Abstieg«01.09.2014
Isaak Newton, der darüber reflektiert, weshalb er eigentlich an einem Tisch mit Einstein, Data und Stephen Hawkins sitzt, ist der Einstieg dieses Romans. Hier wird nicht nur ein geplanter Handlungsfaden durchgezogen und die Hauptgeschichte bis zu ihrem Höhepunkt fortgesetzt. Auch Begebenheiten wie Beverly Crusher, die gemeinsam mit Diana Troi darüber diskutiert, ob sie nicht auch so etwas typisch weibliches wie stricken oder nähen machen sollten, verleihen dieser Geschichte ein hohes Niveau und eine begrüßenswerte Erzähltiefe.
Durch wechselnde Erzählperspektiven, die den Leser immer wieder in eine andere Person und deren Gedanken eintauchen lassen, belebt sich die Geschichte und entsteht als lebendiges Bild in der Vorstellung des Lesers. Doch auch die spannende Erzählung selbst, die Bedrohung durch die neuen Borg, fesselt und reißt mit. Wieder einmal kämpft die Enterprise gegen eine Übermacht, die das Leben so vieler anderer Individuen bedroht und auch wenn wir genau wissen, dass sie auch dieses mal triumphieren wird, verfolgen wir dennoch gespannt den Ausgang der Geschichte.
Schön dargestellte Charaktere, eine Geschichte, die an die Ereignisse der Serie anknüpft und ein hohes Niveau an erzählerischem Können machen dieses Buch lesenswert.
Ihr Kommentar zu Abstieg

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.