Shikasta von Doris Lessing

Buchvorstellung

Shikasta von Doris Lessing

Originalausgabe erschienen 1979unter dem Titel „Shikasta“,deutsche Ausgabe erstmals 1983, 517 Seiten.ISBN 3-596-29146-1.Übersetzung ins Deutsche von Helga Pfetsch.

»Shikasta« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Doris Lessing ist seit Jahrzehnten eine Institution der internationalen Literaturwelt. Seit ihrem Roman „Afrikanische Tragödie“ hat sie sich Weltruhm erschrieben mit ihrem Werk , das immer wieder nobelpreiswürdig genannt wird. Ihr galaktisches Epos „Shikasta“ erzählt die Geschichte des Planeten Erde neu – aus der Perspektive eines friedlichen Universums. Canopus im Sternbild Argon ist das Zentrum eines unvorstellbar großen Sternenreiches, das von einer sanften Macht gewaltlos gesteuert wird. Ein kleiner Planet dieses Reiches heißt Rohanda, die Blühende, ein paradiesischer Ort, wo Menschen leben, die sich unter Anleitung von Abgesandten anderer Planeten vielversprechend entwickeln. Doch eine kosmische Katastophe trennt den Planeten vom Reich Canopus, und so gewinnt Shammat, der Widersacher von Canopus, Einfluss auf die Menschen.

Ihre Meinung zu »Doris Lessing: Shikasta«

Tamm zu »Doris Lessing: Shikasta«03.06.2013
Großartiges Buch. Sie selbst nennt das Genre "space fiction" (was ich bis dato nie gehört habe). Ich fand es sehr interessant, auch wenn man sich vllt etwas an den Stil gewöhnen muss. Mir persönlich hat es von den fünf Büchern der Reihe "Canopus im Argos" mit großem Abstand am Besten gefallen. Inzwischen sind die Bücher im Rahmen der neu herausgegebenen Gesamtausgabe wieder zu haben.
Ihr Kommentar zu Shikasta

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.