Douglas Coupland

Der kanadische Schriftsteller und Künstler Douglas Coupland wurde am 30. Dezember 1961 in Rheinmünster-Söllingen auf einem NATO-Stützpunkt in Deutschland geboren und wuchs in Vancouver, British Columbia auf. Sein Studium der Bildhauerei schloss er 1984 am Emily Carr College of Art and Design in Vancouver ab. In den folgenden Jahren hielt er sich in Italien und Japan, wo er Kurse in Produktdesign besuchte, auf. Er kehrte nach Kanada zurück und stellte dort Skulpturen aus. Gleichzeitig begann er mit dem Schreiben. Sein Debütroman „Generation X“ wurde ein Welterfolg. Der Titel wurde zum Synonym für eine vom Konsumwahn abgestoßene Bewegung. Douglas Coupland outete sich 2005 als homosexuell. Er lebt heute in Vancouver.

Phantastisches von Douglas Coupland:

  • andere Bücher
    • (1991) Generation X
      Generation X
    • (1992) Shampoo Planet
      Shampoo Planet
    • (1994) Life After God. Die Geschichte der Generation X
      Life After God
    • (1994) Microsklaven
      Microserfs
    • (1997) Girlfriend in a Coma
      Girlfriend in a Coma
    • (1998) Miss Wyoming
      Miss Wyoming
    • (2001) Alle Familien sind verkorkst
      All Families Are Psychotic
    • (2001) God Hates Japan
    • (2003) Hey Nostradamus!
    • (2004) Eleanor Rigby
      Eleanor Rigby
    • (2006) jPod
    • (2007) The Gum Thief
    • (2010) Player One: What Is to Become of Us
  • Storysammlungen
    • (2011) Highly Inappropriate Tales for Young People
  • Drehbücher
    • (2008) Life After God: The Play (mit Michael Lewis MacLennan)
  • Sachbücher
    • (1996) Amerikanische Polaroids
      Polaroids from the Dead
    • (1998) Lara’s Book--Lara Croft and the Tomb Raider Phenomenon
    • (2003) City of Glass: Douglas Coupland’s Vancouver
    • (2004) Souvenir of Canada
    • (2005) Terry
    • (2005) Souvenir of Canada 2
    • (2010) Marshall McLuhan