Im Bann des Computers von E. C. Tubb

Buchvorstellung

Im Bann des Computers von E. C. Tubb

Originalausgabe erschienen 1975unter dem Titel „Eloise“,deutsche Ausgabe erstmals 1976, 160 Seiten.ISBN 3811857142.Übersetzung ins Deutsche von Heinz Peter Lehnert / Michael Nagula.

»Im Bann des Computers« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Während der Cyclan fieberhaft nach Earl Dumarest fahndet, um ihm das Geheimnis des Affinitätszwillings abzujagen, bekommt der Weltraumtramp es mit den Auswirkungen einer Raumkrümmung zu tun. Das Schiff, das Earl gechartert hat, havariert auf einer entlegenen Eiswelt. Earl erreicht Lockeins, ein Paradies inmitten des Eises – doch dieses Paradies wird beherrscht von einem mörderischen Computer.

Ihre Meinung zu »E. C. Tubb: Im Bann des Computers«

Beverly zu »E. C. Tubb: Im Bann des Computers«05.08.2012
Als er jung und naiv war, wollte Earl Dumarest von der Erde weg und etwas erleben. Erlebt hat er viel, docjetzt will er nur noch zurück nach Hause. Zurück auf der Erde hätte er eine Menge zu erzählen, doch er weiß nicht wo sie liegt und irrt auf der Suche nach ihr durch den Kosmos.
Ich kenne die Abenteuer von "Earl Dumarest" aus verschienen "Terra Astra"-Heftromanen. Mit ihnen hat E. C. Tubb einen zu Unrecht in Vergessenheit geratenen tragischen Helden der Science Fiction geschaffen, der auf seine Wiederaufstehung in Form einer Neuauflage wartet. Auf Verfilmung wagt man ja nicht zu hoffen.
Ihr Kommentar zu Im Bann des Computers

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.