Liebe Leserinnen, liebe Leser!

 Gleich zu Beginn danken wir Ihnen! Und zwar für das positive Feedback, dass wir für unseren neuen Magazinteil mit den monatlichen Specials von Ihnen bekommen haben.

Auch mit dieser Ausgabe der Phantastik-Couch wollen wir Ihnen Autoren und Themen rund um die spekulative Literatur näher bringen. Den Anfang macht ein Interview mit dem Autor von „Die Kobolde“. Neben einigen Aussagen zur deutschsprachigen Fantasy erklärt uns Karl-Heinz Witzko auch mit einem Augenzwinkern, wie man ernsthafte Kobold-Feldforschung betreibt und was dabei herauskommen kann.

Garth Nix ist der englischsprachige Autor, mit wir uns unterhalten haben. Von ihm haben wir nicht nur viele Hintergründe seiner Abhorsen-Trilogie und der „Keys to the Kingdom“-Reihe erfahren, sondern auch worin er den Unterschied zwischen Fantasy für Jugendliche und Erwachsene sieht. Das sollte eine Diskussion wert sein, meinen wir.

Wovon man keine Ahnung hat, darüber kann man nicht diskutieren. So dürfte es den meisten Fans mit Fantasy und Science Fiction aus Indien gehen. Wir haben uns ein wenig umgeschaut, was der Buchmarkt so hergibt und den indischen Literaturprofessor Amardeep Singh gefragt, ob er ein wenig Licht ins Dunkel bringen kann, indem er Ihnen weitere Autoren aus Indien vorstellt.

Unser Rezensionsteil ist gewohnt umfangreich, unter den 40 Rezensionen sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Doch es gibt auch hier etwas Neues. Neben Fantasy, Science Fiction und Horror stellen wir ihnen ab sofort in einer neuen Rubrik Bücher aus einem ausgesprochen schnell wachsenden Genre vor: Mystery. Den Anfang machen mit Wolfgang Hohlbein, Jörg Kastner und Andreas Wilhelm drei deutschsprachige Autoren.

Und sozusagen als Nachklapp zu unserem Interview mit Neil Gaiman aus der letzten Ausgabe verlosen wir in diesem Monat ein Buch, und zwar ein signiertes Exemplar von "Sternwanderer„. Wer mitmachen und gewinnen möchte, schicke bitte bis zum 20. Mai eine Email mit dem Stichwort “Sternwanderer" an: info@phantastik-couch.de. Wir benachrichtigen den Gewinner, der Rechtsweg ist selbstverständlich ausgeschlossen.

Viel zu lesen also in diesem Monat, doch im Juni werden wir noch eins draufsetzen. Wenn Sie rechtzeitig informiert werden möchten, um vielleicht noch einmal zu gewinnen: Einfach unseren Newsletter abonnieren.

Gute Unterhaltung wünscht Ihnen

Frank A. Dudley
Chefredakteur Content