Liebe Leserinnen und Leser!

 Wir wünschen Ihnen ein phantastisches Jahr 2007 und hoffen, dass das vergangene für euch ebenso positiv verlaufen ist wie für uns vom Team der Phantastik-Couch! 2006 war nicht nur das erste – nein, sogar ein Superjahr für dieses Magazin, und zwar aus einem Grund: Wegen seiner aktiven Leser. Vielen Dank an Sie deshalb!

 Als Pendant der bereits seit 2002 erfolgreichen Schwesterseite Krimi-Couch.de ist die Phantastik-Couch im April 2006 online gegangen. Aus Lust am Lesen sowie am Phantastischen in seinen Spielarten Science-Fiction, Fantasy und Horror entstand damals der Wunsch, auch darüber zu schreiben. Und wenn schon nicht als Autoren, so doch als Kritiker. Das Ziel der Phantastik-Couch war und ist ein möglichst breites und tiefes Spektrum klassischer und zeitgenössischer Fantastik abzudecken.

Ihre aktive Teilnahme am Leserforum, Ihre konstruktive Kritik und Ihre Wünsche haben dazu beigetragen, aus der Phantastik-Couch das zu machen, was sie nach weniger als einem Jahr Internetpräsenz ist: Eine der am schnellsten wachsenden deutschsprachigen Plattformen für phantastische Literatur.

Doch darauf ruhen wir uns nicht aus. Für das laufende Jahr haben wir einiges geplant, um Ihnen noch mehr Information rund um die Fantastik zu bieten. Eine neue Rubrik starten wir mit dieser Ausgabe: Rezensionen englischsprachiger Bücher. Ab sofort stellen wir Ihnen jeden Monat mehrere Titel vor, die noch nicht in deutscher Sprache erschienen sind. Warum? Nun, wir wissen, dass viele von Ihnen aus verschiedenen Gründen regelmäßig englische Bücher lesen. Für diese Leser ist die neue Rubrik in erster Linie gedacht, Sie finden in ihr Entscheidungshilfen für den nächsten Bücherkauf beim Buchhändler Ihres Vertrauens. Doch auch wer lieber auf Deutsch liest, kann diese Rezensionen nutzen: Um darüber zu lesen, was Ihr Lieblingsautor in Großbritannien oder den USA veröffentlicht hat oder einfach, um zu erfahren, welche Trends auf den größten Märkten für Fantastik entwickelt werden.

Doch auch die Organisation der Phantastik-Couch haben wir neu strukturiert: Ab sofort gibt es zwei Chefredakteure. Neben Peter Kümmel wird sich nun auch Frank Dudley um Ausrichtung des Magazins und tiefergehende Inhalte kümmern.

Genug der Vorrede, jetzt wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen und sind gespannt auf Ihr Feedback in diesem Jahr.

Ihr Peter Kümmel & Ihr Frank Dudley