Liebe Leserinnen und Leser,

April, April – der weiß nicht was er will, heißt es im Sprichwort über das Wetter.
Wir wissen schon, was wir wollen; nämlich richtig gute Phantastik-Bücher. Doch manchmal ist es des Guten zu viel.

Man könnte es als ein „Luxusproblem“ für Chefredakteure eines Literatur-Onlinemagazins bezeichnen, wenn zu viele hoch bewertete Rezensionen für die neue Ausgabe vorliegen. Aber genau den Fall hatten wir nun, es wurden tatsächlich 7 Bücher mit 90° und mehr bewertet. Wir konnten uns kaum entscheiden, welche Titel die Toptitel werden sollten.
Dementsprechend finden Sie dieses mal mehr Toptitel würdige Besprechungen als sonst auf der unteren Hälfte der April Ausgabe:

So wandelt z.B. Kai Meyer in "Wunschkrieg„ auf philosophischen Pfaden durch tausendundeine Nacht. Oder begleiten Sie Jonathan Barnes in “Das Königshaus der Monster„, wo Serienkiller in Schuluniformen den Untergang des britischen Königshauses einläuten. Und wie wäre es mit düsterer Phantastik? Der Herausgeber Frank Rainer Scheck hat in “Als ich tot war" 30 Kurzgeschichten zusammen gestellt, eine bunte Mischung aus älterer und aktueller Horror-, Dark Fantasy- und Phantastik-Literatur, viele in deutscher Erstveröffentlichung.

Außerdem führten wir ein sehr interessantes Gespräch mit der Autorin des Überraschungserfolgs "Nachtreiter„ Daniela Knor und stellen den zweiten Teil dieser Serie “Sternenwächter" vor.

Apropos Nachwuchsautoren, träumen auch Sie davon, einen Roman zu veröffentlichen?
Im Couch-Talk April 2009 machen wir uns Gedanken darüber, wie es um die Nachwuchsförderung der deutschen Schriftsteller bestellt ist.

Zum guten Schluss wünsche ich Ihnen viel Spass mit der April Ausgabe ihrer Phantastik-Couch.

Eva Bergschneider