Liebe Leserinnen und Leser,

heiß, heißer, Herbst. Auch wenn der Sommer meint in die Verlängerung zu gehen, heißt das nicht, dass wir nicht ein paar neue Lesetipps parat hätten: Markus Heitz, der Weltenkreierer der deutschen Fantasy, eröffnet uns mit Wédora – Staub und Blut eine neue, die an Tausendundeine Nacht erinnern mag.

Francesca Haig schickt das zweite Feuerzeichen – Rebellion – ins Rennen um die Gunst der Leser während der erste Teil der Fantasy-Trilogie des Selfpublishers Harry Connolly Die Pforte der Schatten in Deutschland erscheint.

Festa veröffentlicht mit einem Wendecover zwei Werke in Einem – wo Das Ding aus einer anderen Welt für Rezensent Michael Drewniok die Höchstwertung verdient hat, ist das Ergebnis beim wenden auf Parasite Deep ebenfalls irgendwie gewendet.

Ganz ohne wenden kommt Jonathan L.Howards Carter & Lovecraft – Das Erbe aus und vereint doch zwei Genre gekonnt und mit vielen Anspielungen auf klassische Detective- und Horrorstories.

Viel Spaß beim Stöbern, (Wieder-)Entdecken und Lesen,

Ihre
Silke Wronkowski