Die neue Zivilisation von Edmund Cooper

Buchvorstellung

Die neue Zivilisation von Edmund Cooper

Originalausgabe erschienen 1971unter dem Titel „The Overman Culture“,deutsche Ausgabe erstmals 1974, 128 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Johann George Scheffner.

»Die neue Zivilisation« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

In der Kulissenstadt
Forellen schwimmen im klaren Wasser der Themse, und ein unsichtbarer Energieschirm schützt die Stadt vor den Angriffen feindlicher Zeppeline, Dreidecker und Raketen. Königin Viktoria fährt im Hovercar zum Buckinghampalast, doch Winston Churchill schlendert meist zu Fuß dorthin. Der junge Michael Faraday wächst in einer Umgebung heran, die ihm von Tag zu Tag seltsamer erscheint. Er lebt in London, in einer Stadt, die immer mehr wie eine Kulisse auf ihn wirkt. Er lebt unter Leuten, von denen die meisten nicht bluten, wenn sie sich verletzen. Schließlich beginnt Michael, zusammen mit einigen Freunden, die ebenso sind wie er, systematisch nach einem Weg zu suchen, die Kulissenstadt zu verlassen und das Geheimnis ihrer Existenz zu enträtseln.

Ihre Meinung zu »Edmund Cooper: Die neue Zivilisation«

Ihr Kommentar zu Die neue Zivilisation

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.