Der Staatsfeind von F. Paul Wilson

Buchvorstellung

Der Staatsfeind von F. Paul Wilson

Originalausgabe erschienen 1980unter dem Titel „An Enemy of the State“,deutsche Ausgabe erstmals 1983, 347 Seiten.ISBN 3-404-24043-X.Übersetzung ins Deutsche von Barbara Heidkamp.

»Der Staatsfeind« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Peter LaNague, Bewohner des Planeten Tolive, setzt alles daran, als Staatsfeind Nummer Eins in die Geschichte des Außenwelt-Imperiums einzugehen.
Um die Regierung zu stürzen, verbündet er sich mit einem vor nichts zurückschreckenden Fanatiker, bietet er dem letzten Großkapitalisten des Sol-Systems einen Handel an, schickt er die legendären Super-Krieger von Flint in den Kampf, und außerdem läßt er es ab und zu Geld regnen.

F. PAUL WILSON hat sich mit seinen Chroniken der LaNague-Föderation in die erste Reihe der international bedeutenden SF-Autoren geschrieben. Für den zweiten Band, „;Mein Vater starb auf Jebinos“; (Bastei-Lübbe 24 040), erhielt er 1978 den begehrten PROMETHEUS. Der erste Teil, „;Der Heiler“;, ist als Band 22 045 erschienen. „;Der Staatsfeind“; ist der erregende Roman über die menschheitsalte Hoffnung auf eine Zukunft, in der die Prinzipien Frieden und Liebe einzige Grundlagen des Zusammenlebens sind.

Ihre Meinung zu »F. Paul Wilson: Der Staatsfeind«

Ihr Kommentar zu Der Staatsfeind

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.